Historischer Verein für Oberpfalz und Regensburg

Regionalgruppe Cham

Samstag12.10.
09:30 Uhr
Regionalgruppe Cham

"Kleinstädte im ländlichen Raum – Bedeutung, Potenziale und Chancen"

Ort: Cham/Altenmarkt, Klostermühle Altenmarkt, Altenmarkt 6, Mühlenraum

Das Denkmalnetz Bayern lädt in Kooperation mit der Chamer Regionalgruppe des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg herzlich nach Cham zu Fachtagung und Jahrestreffen in die Klostermühle in Altenmarkt ein. Unter dem diesjährigen Motto "Kleinstädte im ländlichen Raum – Bedeutung, Potenziale und Chancen" erwarten sie dabei sowohl Vorträge, als auch Diskussionen zu bayernweiten und regionalen Fragen zum Thema und besonders zur Rolle von historischen Bauten und Stadtbildern.

Einen besonderen lokalen Schwerpunkt bildet dabei vor allem das von Abriss bedrohte „Chamer Stadtschloss“, für welches sich das Denkmalnetz Bayern und die Chamer Regionalgruppe einsetzen. Zudem wird es auch einen Stadtrundgang durch die Kreisstadt Cham geben. Sie dürfen sich also über spannendes und vor allem abwechslungsreiches Programm freuen.

Mitveranstalter: Denkmalnetz Bayern
Merianstich der Stadt Cham von 1656 mit der Ansicht des "Chamer Stadtschlosses" (Foto: Sebastian Dittscheid)
Freitag08.11.
19:00 Uhr
Regionalgruppe Cham

Der unselige Seeliger

Referent: L. Alexander Metz
Ort: Cham, Kulturhaus cha13., Ludwigstraße 13, Kulturcafe "das LUDWIG"

Ewald Gerhard Hartmann (Ewger) Seeliger (1877 – 1959), so lautet der Name eines Bestsellerautors, welcher die letzten Jahre seines Lebens in unserer Kreisstadt Cham verbrachte. Daher dürfte vielen auch noch sein zweifelsohne berühmtestes Werk „Peter Voss, der Millionendieb“ ein Begriff sein. Dennoch wissen trotz seiner Berühmtheit nur wenige, dass Seeliger ein mutiger Querdenker war, der mit provokativem Humor die Gesinnung eines Staates, die Obrigkeit dreier politischer Systeme (Weimarer Republik, Nationalsozialismus und Bundesrepublik) zu entlarven versuchte. Er wurde deswegen u. a. zur Beobachtung in die Nervenheilanstalt Haar bei München eingeliefert und im Dritten Reich aus der Reichsschrifttumskammer ausgeschlossen. Eben hierzu wird uns Alexander Metz nähere Details verraten, wobei im Anschluss an seinen Vortrag der Originalfilm „Peter Voss, der Millionendieb“ von 1958 gezeigt wird.

Ewald Gerhard Hartmann (Ewger) Seeliger, 1877-1959 (Foto: Alexander Metz)
Samstag14.03.
19:30 Uhr
Regionalgruppe Cham

„Die Feuerwolke“ – Erinnerungen an das jüdische Cham

Referent: BR-Autor Thomas Muggenthaler
Ort: Cham, Gerhardinger-Realschule, Propsteistraße 4, Ehemaliger jüdischer Gebetsraum

„Die Feuerwolke“, so lautet der 1954 erschienene autobiografische Roman des jüdischen Chamer Bürgerssohn Karl Stern (1906-1975). Darin beschreibt der 1939 nach Kanada emigrierte Mediziner nicht nur seine Erinnerungen an seine Heimatstadt, sondern schildert auch ganz eindrücklich das damit verbundene jüdische Leben. Eben hieran möchte uns der BR-Autor Thomas Muggenthaler durch eine Lesung aus dessen Lebenswerk erinnern, wobei er seine Ausführungen durch den Bericht des ehemaligen Chamer Juden Ernst Schwarz ergänzen wird, welchen er für eine Radio-Sendung 1995 in Israel besucht hat. Zudem wird er abschließend die Verfolgung der Juden in der Oberpfalz nachzeichnen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung mit jüdischer Musik durch den Chamer Musiklehrer Hermann Seitz.

Buchcover des autobiografischen Romans "Die Feuerwolke" (Foto: Florian Gruber)