Historischer Verein für Oberpfalz und Regensburg

Regionalgruppe Amberg

Freitag18.10.
14:30 Uhr
Hauptverein Regensburg

Pfarrprädikaturen in der Oberpfalz

Wissenschaftliches Symposion anlässlich des Jubiläums "650 Jahre Pfarrprädikatur Amberg"
Referenten: Dr. Bernhard Lübbers, Dr. Susanne Wanninger, Prof. Dr. Franz Fuchs, Dr. Werner Schrüfer, Dr. Markus Lommer, Dr. Thomas Vogl
Ort: Kongregationssaal (ehem. Aula des Jesuitenklosters), Malteserplatz 4, 92224 Amberg

Mit der Stiftung des Amberger Bürgers und Münzmeisters Friedrich Alhart am Johannestag 1369, eine Prädikatur in der Pfarrei Amberg zu errichten, wird nach heutigem Sprachgebrauch die Oberpfalz zum Ursprungsland einer Bewegung, die für das kirchliche Leben über Jahrhunderte äußerst bedeutsam sein sollte. Da zu den Hauptmitteln der Seelsorge seit jeher die Predigt gehört, werden die Institution „Pfarrpredigt“ und die „Pfarrprediger“ zu d e n Aushängeschildern einer spätmittelalterlichen und neuzeitlichen Gesellschaft, die zutiefst christlich geprägt war.

Das Symposium wird einen grundlegenden Einblick, aber auch konkrete Einsichten in die sehr vielfältige Welt des Predigtwesens, wie es sich in den Städten und Pfarreien ausgebildet hatte und praktiziert wurde, bieten. Neben diesen geschichtlichen Erläuterungen kommen auch gegenwärtige Erfahrungen mit der Predigt zu Wort. Ergänzend dazu werden bibliophile Schätze der Oberpfälzer Predigtliteratur in einer kleinen Ausstellung gezeigt.

In Zusammenarbeit mit dem Verein für Regensburger Bistumsgeschichte e.V., dem Staatsarchiv Amberg, dem Stadtarchiv Amberg und der Provinzialbibliothek Amberg Während des Symposiums präsentiert die Provinzialbibliothek Amberg herausragende Veröffent
Blick auf die Kanzel in der Stadtpfarrkirche St. Georg in Amberg (Foto: Kath. Pfarramt St. Georg)