Historischer Verein
für Oberpfalz und Regensburg

Verhandlungen des Historischen Vereins


Aktueller Hinweis:

Die Verhandlungen des Historischen Vereins können ab sofort als Volltexte im Internet abgerufen werden. Sie werden im Rahmen des Schwerpunkts Regensburg der Bayerischen Landesbibliothek Online als Gemeinschaftsprojekt des Historischen Vereins und der Universitätsbibliothek Regensburg bereitgestellt. Die digitalisierten Bände können über die hier folgenden Inhaltsverzeichnisse der VHVO-Bände - jeweils über das Bild - oder über eine eigene Liste aufgerufen werden.
Digitalisiert wurden auch die vorliegenden Registerbände zu Verhandlungen.


Die "Verhandlungen des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg" (VHVO) sind die Zeitschrift des Historischen Vereins. Sie erscheinen als Jahresbände. Vereinsmitglieder erhalten die Verhandlungen kostenlos.
Bis zum Band 7 (1836) trugen die Verhandlungen den Titel "Verhandlungen des Historischen Vereins für den Regenkreis".
Die Schriftleitung liegt seit 2013 den Händen von Dr. Bernhard Lübbers.
Bei Veröffentlichungen in den Verhandlungen sind bestimmte formale Vorgaben zu berücksichtigen. Diese Richtlinien sind hier im Internet abrufbar.

Im Folgenden werden die Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bände aufgelistet. Sie wurden und werden am Lehrstuhl für Bayerische Landesgeschichte der Universität Regensburg erstellt.
Von einigen Bänden sind noch Restexemplare vorhanden, die bei der Geschäftsstelle des Historischen Vereins bestellt werden können.


Übersicht:

1 (1831/32) bis 10 (1846) 11 (1847) bis 20 (1861) 21 (1862/63) bis 30 (1874) 31 (1875/76) bis 40 (1886)
41 (1886/87) bis 50 (1898) 51 (1899) bis 60 (1908) 61 (1909) bis 70 (1920) 71 (1921) bis 80 (1930)
81 (1931) bis 90 (1940) 91 (1950) bis 100 (1959) 101 (1960) bis 110 (1970) 111 (1971) bis 120 (1980)
121 (1981) bis 130 (1990) 131 (1991) bis 140 (2000) 141 (2001) bis 150 (2010) 151 (2011) bis 152 (2012)

VHVO 1 (1831/32) bis VHVO 10 (1846)

Inhalt:
1 (1831/1832) 2 (1833/1834) 3 (1835/1836) 4 (1837/1838) 5 (1839/1840)
6 (1841/1842) 7 (1843) 8 (1844) 9 (1845) 10 (1846)

VHVO 1, 1831/1832: Band 1,1 (Heft 1 = Seite 1-86); Band 1,2 (Heft 2 = Seite 87-176); Band 1,3 (Heft 3 = Seite 177-276); Band 1,4 (Heft 4 = Seite 277-422)

  • Jakob von Windwart, Ansichten über Zweck, Wirkungskreis und Mittel des historischen Vereins für den Regenkreis, S. 37-43
  • U. Mauerer, Die Prüfung eines von Herrn Grafen von Reisach dem Vereine verehrten, mit gemalten Wappen verzierten alten Manuscriptes des Catalogus episcoporum Ratisbonensium betreffend, S. 43-47
  • Franz Xaver Mayer, Aventin, S. 48-53
  • Christian Gottlieb Gumpelzhaimer, Etwas über Johann Aventins Hausbesitz und Einbürgerung für sich und seine Familie zu Regensburg. Als Beitrag zu einer vollständigen Geschichte dieses Gelehrten, S. 53-56
  • Ignatz Brunner, Kastel, S. 57-65
  • Christian Gottlieb Gumpelzhaimer, Grabstein der Prinzessin Anna, Tochter Kaiser Ludwigs, zu Kastel vom Jahre 1319, S. 66-71
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Beschreibung des Schlachtfeldes zwischen Schönberg und Bernhardswald, auf welchem im Jahre 1504 den 12. September König Maximilian und Herzog Albrecht von Bayern über die feindlichen Böhmen den Sieg erkämpft haben, S. 72-79
  • Ignatz von Voith, Technische Gutachten über die von Eggmühl eingesendeten Trümmer eines Gefäßes, S. 79-80
  • (anonym), Nekrolog Herrn Dr. Christian Heinrich Oppermanns, S. 85-86
  • Franz Xaver Mayer, Artobriga Ptolomaei oder Weltenburg, das muthmaßlich älteste Kloster in Bayern; das alte Aureatum oder heutige Eichstätt, und Feltonium, das heutige Nassenfelt, zwischen Neuburg und Eichstätt, S. 87-116
  • Franz Xaver Mayer, Celeusum und die römischen Schwitzbäder, S. 116-120
  • Franz Xaver Mayer, Colonia feronia und die Göttin Epona. Mit einer Abbildung des alten Colonial-Wappens, S. 121-132
  • Franz Xaver Mayer, Essing und das Schulerloch, S. 133-148
  • Franz Xaver Mayer, Zugabe zu Essing. Inschriften und Epitaphien, S. 148-151
  • Franz Xaver Mayer, Prun an der Altmühle bei Riedenburg, S. 152-157
  • Franz Xaver Mayer, Die elilenden drei Heiligen, S. 158-162
  • Franz Xaver Mayer, Die Donauquellen, S. 163-168
  • Franz Xaver Mayer, Historisches Allerlei, S. 168-173
  • F. Forster, Etterzhausen. Beschreibung von Etterzhausen, S. 177-204
  • F. Forster, Beschreibung von Etterzhausen als Hofmarksgericht, S. 205-220
  • (anonym), Verzeichniß der katholischen Pfarrer zu Nittendorf von 1645 bis 1827 und gegenwärtige Zeit, S. 221-224
  • Ignatz von Voith, Bemerkungen über fossile Zähne, welche bei Regensburg ausgegraben worden sind, S. 225-234
  • Krempel, Materialien zur Geschichte des Laberthales, S. 234-241
  • von Raiser, Auszug aus einem Schreiben des Herrn Regierungs-Direktors von Raiser, S. 241-242
  • X. M. Plebanus Pondorf, Nachtrag zu der Abhandlung: Nassenfelt oder Altofeltoniana im II. Hefte der Verhandlungen des historischen Vereins im Regenkreise, S. 242-247
  • Franz Xaver Mayer, Ankündigung: Tiburnia oder Regensburg und die ältesten Bischöfe in Bayern aus römischer und agilolfingischer Zeit. Mit historisch-topographischen Bemerkungen aus dem römischen Alterthume und einer Charte des alten Norikums und Rhätiens. Ein Beitrag zur ältesten Kirchen- und Profangeschichte in Bayern, S. 247-260
  • Kastenmair, Geschichte des Gerichtsbezirks Burglengenfeld im Allgemeinen und in seinen besonderen Verhältnissen, S. 260-266
  • G., Aufgefundene Antiken, S. 266-271
  • Georg Maurus Gandershofer, Chronik des Marktes und Badeortes Abach nächst Regensburg. Aus archivalischen und andern verläßigen Quellen, S. 277-394

Band 2 VHVO 2, 1833/1834

  • Michael Mayr und Joseph Rudolph Schuegraf, Miscellaneen zu einer Chronik vom Schloße und der Herrschaft Kürn, Königl. Landgerichts Regenstauf im Regenkreise; mit vorausgesandter Genealogie der Familie von Stingelheim, S. 1-111
  • Christian Gottlieb Gumpelzhaimer, Römer-Denkmale in der Umgegend von Regensburg im Jahre 1832 aufgefunden, S. 112-126
  • Franz Xaver Mayer, Schlüssel zur Lösung der Schwierigkeiten, welche sich bei Bestimmung der Römerorte ergeben, oder: Grundsätze, nach welchen die alten Römerorte und Römerstraßen aufgesucht werden müßen, und am sichersten aufgefunden werden können, S. 135-154
  • Franz Xaver Mayer, Hilfsmittel zur historisch-topographischen Alterthumsforschung, S. 155-199
  • Marquard von Reisach, Notizen über Pokale, Trinkgeschirre, Kirchengefäße und dergleichen aus alter und neuer Zeit, S. 200-223
  • Anton Krempel, Ursprung des Marktes Geiselhöring im Regenkreise und Beschreibung der in dortiger Gegend befindlichen römischen Schanzen, Grabhügel, Heerstraßen, Schlößer und Kastelle, S. 224-237
  • Christian Gottlieb Gumpelzhaimer, Über das kürzlich ausgegrabene merkwürdige Steinbild eines Löwen mit vor sich liegendem Bockskopfe, S. 238-245
  • (anonym), Nekrolog. Johann Baptist Durach, S. 245-249
  • J. Franz Anton Jäger, Annales Pfoeringenses oder: Merkwürdigste Begebenheiten den Markt Pföring betreffend, S. 261-295
  • Franz Xaver Mayer, Der Pfalranken, oder die Teufelsmauer, S. 296-321
  • Jos. Anselm Pangkofer, Chronik des Schlosses und der Herrschaft Hexenagger an der Schambach, S. 322-340
  • J. Franz Anton Jäger, Berichtigung des Herrn Professor Buchner, im ersten Buche seiner Bayerischen Geschichte, und im ersten Bande seiner Dokumente, die Lage von Celeusum betreffend, S. 341-342
  • (anonym), Versuch einer Geschichte von Stauf an der Donau auch Thumstauff oder Donaustauf genannt, S. 355-437
  • Georg Maurus Gandershofer, Nachträgliche Notizen zur Chronik von Stauf, S. 437-447
  • Albrecht Pfalzgraf bei Rhein, Wappenbrief des Marktes Donaustauf, S. 447-448

Band 3 VHVO 3, 1835/1836

  • Georg Maurus Gandershofer, Johann Aventin´s, genannt Thurmaier, Haus- und Hand-Kalender, S. 1-65
  • Joseph Schlett, Über Römerstraßen im Allgemeinen, mit besonderer Rücksicht auf den Isar-Kreis des Königreichs Bayern, S. 66-75
  • Joseph Fuchs, Historisch-statistische Beschreibung des Fürstlich Thurn- und Taxischen Patrimonial-Gerichts I. Classe Laberweinting in Sallach, S. 76-93
  • Christian Gottlieb Gumpelzhaimer, Aventins Grabmal zu St. Emmeram in Regensburg, S. 94-98
  • Georg Maurus Gandershofer, Monumenta Sepulchralia praecipua, in Coemeterio s. Conditorio Nobilium ad S. Emeramum olim extantia, S. 98-104
  • Franz Xaver Mayer, Von der Landessprache in Bayern und Oesterreich, vor den Römern, unter den Römern und nach den Römern, S. 117-161
  • J. Franz Anton Jäger, Beitrag zur Lebensgeschichte des Kaisers Ludwig des Bayern, aus Urkunden, S. 162-174
  • Gustav Adolph Brems, Paurn-Rais. Manuscript in dem Rathsspiegel der Stadt Eichstett, S. 175-183
  • Christian Gottlieb Gumpelzhaimer, Die Buchdrucker-Kunst, und welche waren die ersten Buchdrucker in Regensburg?, S. 184-200
  • Franz Xaver Mayer, Die goldenen Himmelringschüsselchen, S. 201-204
  • Franz Xaver Mayer, Schon zur Römerzeit blühte in Bayern der Getraidhandel und die Schifffahrt, S. 204-207
  • Franz Xaver Mayer, Die Schweden in Bayern, S. 207-210
  • Michael Mayr, Miscellaneen zu einer Chronik von der Pfarrkirche und Pfarrei Pettenreuth, Königl. Landgerichts Regenstauf, Dekanats Schwandorf, S. 217-270
  • C. von Günther, Vortrag, einige in Neumarkt im Jahre 1835 vorgefundene geschichtliche Denkmale betreffend, S. 270-277
  • Franz Maria Ferchel, Beiträge zur Geschichte der altbayer´schen Familie der Ursenpeck. Aus der Chronik des Abtes zu Oberaltaich Veit Höser, S. 278-287
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Erklärung einiger dem historischen Verein für den Regenkreis zur Erläuterung dargebotenen Ortsnamen, welche in der Übereinkunfts-Urkunde der Bischöfe Otto von Bamberg und Hartwich von Regensburg vom Jahr 1114, Neugereutzehend betreffend, in T. Rieds Codice diplomatico episcopatus Ratisbonensis T. I. S. 172 vorkommen, S. 288-299
  • Joseph Fuchs, Beschreibung der Schlacht zu Eggmühl im Jahre 1809, S. 300-313
  • (anonym), Aufforderung. Sanct Suitger und Eichstätt, S. 314-316
  • Joseph von Fink, Beiträge zur Geschichte des Landgerichts Burglengenfeld, S. 325-418
  • Th. Dorfmüller, Das Schloss Leuchtenberg, S. 418-451
  • B., Nachtrag zu vorstehendem Aufsatz. (Schloß Leuchtenberg), S. 452-453
  • J. L. Mois, Das Gut Itlhofen und die Familie Apian, als vormalige Besitzer desselben, S. 454-466
  • J. L. Mois, Grubach, und die ehemalige Heilquelle daselbst, S. 467-470
  • Ignatz Brunner, Einige Bemerkungen über Sanct Suitger und Eichstätt, S. 471-477

VHVO 4, 1837/1838: Band 4,1 (Heft 1 = Seite 1-180); Band 4,2/3 (Heft 2/3 = Seite 181-404); Band 4,4 (Heft 4 = Seite 405-532)

  • Joseph von Fink, Beiträge zur Geschichte der ehemaligen Landgerichte Hirschberg, Sulzbach und Amberg, nebst einer Skizze zur Geschichte der Einführung des summarischen Civilverfahrens und dessen Verhältnisses zum ordentlichen Prozeß in der oberen Pfalz, S. 1-119
  • Franz Xaver Mayer, Der Kelsgau und das Landgericht Hirschberg, S. 120-129
  • G. Anton Resch, Beschreibung der Paulsdorfer´schen Kapelle und der darin befindlichen Grabmäler, S. 130-142
  • Michael Rödig, Merkur, eine Antike, auf einem Grundstück, der Koiger genannt, bei Rogging, K. Landgerichts ausgegraben, S. 143-157
  • Georg Maurus Gandershofer, Nekrolog, den Pfarrer Jäger in Pförring betr., S. 157-160
  • Franz Xaver Mayer, Monographien, oder topographisch-historische Ortsbeschreibungen des Landgerichtsbezirkes Ritenburg in der Oberpfalz, S. 181-392
  • Joseph von Fink, Nachtrag zur Geschichte der Einführung des summarischen Civilverfahrens und dessen Verhältnisses zum ordentlichen Prozeß in der oberen Pfalz, S. 405-410
  • Joseph von Fink, Zur Geschichte der untergegangenen Ortschaften in der oberen Pfalz, S. 411-445
  • Heinrich Johann Thomas von Boeßner, Der Prebrunn bei Regensburg. Ein Beitrag zur Geschichte dieser Stadt, S. 446-460
  • Georg Maurus Gandershofer, Nähere Erklärung einiger dem historischen Verein zur Erläuterung empfohlenen Ortsnamen in Th. Rieds Cod. diplomat. Episcopat. Ratisbon. T. I. p. 172, S. 461-463
  • Christian Gottlieb Gumpelzhaimer, Zwei der ältesten Steinbilder in Regensburg, das eine wohl aus dem 6ten oder 8ten Jahrhundert, nämlich entweder Herzog Garibald 591 oder Herzog Thassilo II. 788; das andere aus dem 10ten Jahrhundert Herzog Arnold von Bayern 919 vorstellend, S. 464-480
  • Joseph von Fink, Zur Monographie des Landgerichtsbezirkes Ritenburg, S. 480-485
  • Franz Xaver Mayer, Bemerkungen zu vorstehendem Auszug aus den Saalbüchern des Herzogs Otto des Erlauchten und des Herzogs Ludwig des Strengen über das ehemalige Amt Ritenburg, S. 486-488
  • Ignatz von Voith, Technisch-historische Beiträge zu einer Geschichte des ehemaligen Eisenberg- und Hüttenwesens im Nordgaue, S. 489-511
  • Joseph Zizelsberger, Zweiter Nekrolog Franz Anton Jäger´s, Doctors der Philosophie und der Theologie, Licenziaten, gewesenen Pfarrers zu Pförring a. d. Donau, S. 512-515

Band 5 VHVO 5, 1839/1840

  • Ludwig Christian Kayser, Die für Regensburg denkwürdigen Tage im April 1809, S. 1-17
  • Christian Gottlieb Gumpelzhaimer, Merkwürdige neu entdeckte Gräber und römische Basreliefs nahe bei Regensburg, S. 18-25
  • Georg Maurus Gandershofer, Etwas zur Ergänzung und Berichtigung der Pförringer Annalen des Dr. Fr. Anton Jäger, S. 26-30
  • Franz Xaver Mayer, Urkundliche Geschichte von Essing und Randeck, S. 30-67
  • Joseph von Fink, Verschiedene kleine Aufsätze, S. 68-97
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Fortsetzung vielmehr Berichtigung der im 3. Heft des III. Jahrganges der Verhandlungen des historischen Vereines für den Regenkreis S. 288 abgegebenen Erklärung einiger vom Königl. Archivar Oestreicher in Bamberg dem gedachten Vereine zur Erläuterung dargebotenen zweifelhaften Ortsnamen, S. 98-107
  • Paul Wenzl, Die letzten Tage und Stunden Weiland Sr. Excellenz des Kaiserl. Oesterreichischen Herrn Geheimen Raths, Kaspar Grafen von Sternberg. Auszug eines Schreibens aus Brzezina in Böhmen, S. 108-119
  • Ignatz von Voith, Mittel, verloschene Tinte wieder aufzufrischen, S. 119-120
  • Joseph von Fink, Beitrag zur Chronik der Stadt Burglengenfeld und zur Geschichte der Municipal-Verfassung im Nordgau, S. 129-150
  • Joseph von Hefner, Ueber den historischen Werth der alten Grabhügel, Grab-und Opferstätten, S. 151-202
  • Franz Xaver Mayer, Commentar über die Stellen des Tacitus in Germania C. 41. "in Hermunduris Albis oritur", S. 203-213
  • Joseph von Fink, Einige Abhandlungen, die böhmischen Lehen betreffend, S. 214-226
  • Joseph von Fink, Einiges über den Markt Bruck, S. 227-228
  • Georg Maurus Gandershofer, Erinnerung an Herrn Ferdinand Alois Grafen von und zu Freyen Seiboltstof, Domkapitular der hohen Stifte von Freysing und Regensburg, Probst zu Spalt, und des Königl. Bayer. Georgii Ritter-Ordens Großkreuz, Mitglied des historischen Vereins für den vormaligen Regenkreis, S. 229-233
  • Karl Brenner, Nekrolog des Herrn Legationsrathes und Vereins-Sekretärs Gottfried Karl Johann Brenner, S. 234-238
  • Ignatz von Voith, Das Königliche Berg- und Hüttenamt Bodenwöhr. Statistisch-historisch-topographisch beschrieben, S. 247-422
  • Joseph von Fink, Ueber die ehemaligen reichsunmittelbaren Vogteyen innerhalb der Grenzen der Oberpfalz, S. 423-429
  • Joseph von Fink, Zur Geschichte der Herrschaft Schwarzenburg, Retz und Waldmünchen, S. 429-437
  • Joseph von Fink, Ueber die in der obern Pfalz bestandene teutsche Gütergemeinschaft und über die in jener Provincial-Gesetzgebung hievon zurückgebliebenen Spuren, S. 438-474
  • Joseph von Fink, Auszug aus dem Salbuche des Herzoges Heinrich von Niederbayern von c. 1278, S. 474-477
  • Michael Mayr, Nekrolog des Königl. Distrikts-Schulinspektors und Pfarrers zu Pondorf Herrn Franz Xaver Mayr, S. 478-486

VHVO 6, 1841/1842 Band 6,1 (Heft 1 = Seite 1-164); Band 6,2 (Heft 2 = Sete 165-376)

  • Ignatz von Voith, Der Hammer zu Aicholting oder der Hammer Neuenkerstorf, S. 1-67
  • Joseph von Fink, Nachtrag zur Geschichte der Herrschaft Schwarzenburg, Retz und Waldmünchen, S. 68-71
  • Georg Maurus Gandershofer, Ueber die vielerlei Benennungen der gegenwärtigen Kreishauptstadt Regensburg, S. 71-72
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Hailsberg und die Truchsessen, S. 73-135
  • Julie von Zerzog, Das alte Schloß zu Laaber. Historische Skizze, S. 135-140
  • Jos. Anselm Pangkofer, Ueber die Hebräische Inschrift am Salzstadel dahier, S. 140-142
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Ueber einige Denksteine an der Stadtmauer zu Regensburg, S. 142-147
  • P. Oesterreicher, Urkundliche Nachrichten von einigen Wüstungen in der Oberpfalz, S. 148-155
  • Jos. Anselm Pangkofer, Joann Keppler´s Bildniß und dessen Echtheit, S. 156-164
  • Joseph von Fink, Nachtrag zur Monographie des ehemaligen Amtes Murach in der oberen Pfalz, S. 165-175
  • Joseph von Fink, Nachlese zur Monographie der ehemaligen Grafschaft Sternstein in der Oberpfalz, S. 176-182
  • Ignatz von Voith, Der Hammer zu Meuschendorf, und der Hammer zu Zangenstein. Statistisch-historisch--topographisch beschrieben, S. 183-198
  • P. C. von Bedall, Verzeichniß der in der Fürstengruft zu Sulzbach in Gott ruhenden Durchlauchtigsten Ahnen des Königlichen Regentenhauses von Bayern, S. 199-213
  • Johann Georg Diener, Um welches Jahr fing die Reformation in Amberg an?, S. 214-252
  • Joseph von Fink, Beitrag zur Geschichte des ehemaligen Landgerichts Auerbach in der Oberpfalz, S. 253-271
  • (anonym), Nekrolog des K. B. Reichs- und Staatsraths und Regierungspräsidenten der Oberpfalz und von Regensburg Herrn Eduard v. Schenk, S. 272-286
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Chronik von Michaelsberg und Bodemstein, Königlichen Landgerichts Nittenau, S. 323-339
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Ueber das in der Domprobstei zu Regensburg entdeckte römische Denkmal, S. 340-352

VHVO 7, 1843

  • Johann Baptist Prechtl, Geschichtliche Nachrichten über Markt und Schloß Lauterhofen (Lutrahahof Caroli Magni; Luttraof Ludovici Pii) in der Oberpfalz, S. 1-83
  • J. M. E. Rath, Neuenhammer, genannt Hammer Oedtmühl oder zu der Oedenmühlen im Königlichen Landgerichte Vohenstrauß, S. 84-96
  • Franz Seraph Gsellhofer, Beitrag zur Geschichte von Siegenstein, Stamsried, Kürnberg und Hailsperg, S. 97-112
  • Ignatz von Voith, Fronau in der Oberpfalz. Aus Quellen historisch-topographisch beschrieben, S. 113-158
  • Franz Xaver Mayer, Der bayerische Nordgau. Eine kritisch-historische Abhandlung, S. 159-213
  • Joseph von Fink, Ueber die Privilegien des Klosters Ensdorf, S. 214-249
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Fortsetzung des Berichtes im Betreff der in der Stadtmauer von Regensburg hier und dort eingemauerten Denksteine, S. 250-255
  • Joseph von Fink, Erläuterungen und Zusätze zu dem Versuche einer Geschichte des Vicedomamtes Nabburg, S. 256-282
  • Franz Seraph Gsellhofer, Beiträge zur Geschichte der Paulsdorfer aus Urkunden des Familien-Archivs der Freiherrn von Nothaft auf Runding, S. 283-301
  • Franz Seraph Gsellhofer, Beiträge zur Geschichte a) des Pfarrdorfes Auffecking in Niederbayern und b) des Pfarrdorfes Walderbach in der Oberpfalz, S. 302-315

VHVO 8, 1844

  • Joseph von Fink, Pettendorf. Unter dem Herzoge Otto dem Erlauchten von Bayern, S. 1-27
  • Julie von Zerzog, Skizzen über Pettendorf, S. 28-30
  • Joseph Wittmann, Geschichtliche Notizen über Hilpoltstein, S. 31-40
  • Franz Seraph Gsellhofer, Beiträge zur Geschichte des ehemaligen Klosters U. L. Frauenzell, gesammelt aus Gemälden, Grabsteinen und anderwärtigen Dokumenten, S. 41-62
  • Ignatz Brunner, Die alte Pfarrei Pfaffenhofen, jetzt Kastel, S. 63-90
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Kritische Untersuchung über den Ursprung des Straubing´schen Stadtwappens mit dem Pflug, und das Rathsgeschlecht der Straubinger von Regensburg, S. 91-137
  • Alois Müllbauer, Bemerkungen über die ehemalige Herrschaft Breiteneck, S. 138-150
  • (anonym), Abschrift mehrerer Zunft- und Gewerbs-Ordnungen der Stadt Regensburg, dann der Bruderschafts-Statuten der Krämer, S. 151-187
  • Georg Maurus Gandershofer, Literarisches Repertorium über den Kreis Oberpfalz und Regensburg, S. 188-241
  • F. H. Giehrl, Notizen zur Geschichte der Stadt Vilseck und über einige Hämmer des Landgerichts Vilseck, S. 242-277
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Kurze Lebensgeschichte des Herrn Gg. Maurus Gandershofer, S. 278-294
  • Joseph von Fink, Ueber die Landgrafschaft im Nordgau, ein Versuch, S. 295-301
  • Joseph von Fink, Das Amt Waldeck unter Herzog Ludwig dem Strengen, S. 302-312
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Nachträge zu dem literarischen Repertorium über den Kreis Oberpfalz und Regensburg von M. Gandershofer, S. 313-316

VHVO 9, 1845

  • Joseph Rudolph Schuegraf, Ein Lobgedicht auf Regensburg von Hans Sachs, mit erläuternden Anmerkungen,
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Die bayerischen Schanzen, welche während des spanischen Erbfolgekrieges von 1702 bis 1714 an den Gränzen des bayerischen Waldes gegen Böhmen angelegt wurden, S. 22-39
  • Johann Spörl, Hec bona pertinent ad Inferius Monasterium, oder: Saalbuch des Damenstiftes Niedermünster zu Regensburg aus dem 13. Jahrhundert, S. 40-81
  • Jos. Anselm Pangkofer, Neue etymologische Untersuchung des Stadt-Namens Regensburg, mit Folgerungen daraus, S. 82-88
  • Heinrich Schuhgraf, Neu revidirte Regensburger Wachtgedings-Ordnung vom Jahre 1746, S. 89-132
  • Joseph Stichauner, Tiefenbach in der Oberpfalz. Aus Quellen historisch-topographisch beschrieben, S. 133-169
  • Joseph von Fink, Grundriß zu einer Abhandlung über die ehemaligen Klostervogteien in der obern Pfalz, S. 170-175
  • Joseph von Fink, Rostein, S. 175-182
  • Joseph von Fink, Auszug aus dem Saalbuche des Herzogs Ludwig des Strengen von Bayern über das Amt Nittenau, S. 183-186
  • Franz Xaver Mayer, Welches ist das wahrscheinliche Entstehungs-Jahr des Bisthums Eichstätt?, S. 187-194
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Der Grabstein des Dichters Nikolaus Thomae aus Luxemburg in Regensburg. Eine Skizze, S. 195-199
  • Franz Xaver Mayer, Prüfening und Bruckdorf. Eine historisch-etymologische Abhandlung, S. 199-204
  • Jos. Anselm Pangkofer, Etymologische Bemerkungen zu den Orts-Namen Prüel und Prüfening, S. 205-207
  • Tobias Mayer, Historisch-topographische Notizen über die Pfarrei Dietldorf, S. 208-252
  • J. Franz Anton Jäger, Urkundliche Beiträge zur Regierungs-Geschichte Kaisers Ludwig des Bayern, S. 253-293
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Kurze Geschichte der Erfindung der Glocken, insbesondere geschichtliche Nachrichten über die ältesten Glocken und Glockengießer der Stadt Regensburg, S. 294-308
  • Ludwig Christian Kayser, Die Testaments-Errichtung nach Regensburgischem Recht. Ein Beitrag zur Rechtskunde der vormaligen Reichs-Stadt Regensburg, S. 309-318
  • Jos. Anselm Pangkofer, Ergänzungen zur Chronik des Schloßes und der Herrschaft Hexenacker, S. 319-333
  • Wilhelm Brenner-Schäffer, Das Geschlecht der Hohenfelser, S. 334-356

VHVO 10, 1846

  • Ignatz von Voith, Der Hammer zu Schönhofen, statistisch-historisch-toporaphisch beschrieben, S. 1-49
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Cham während der böhmischen Unruhen von 1618 bis 1628, mit einem Anhange von acht Original-Urkunden, S. 50-75
  • Joh. Andreas Schmeller, Die Entstehung des Klosters Waldsassen, in deutschen Reimen des XIV. Jahrhunderts, S. 76-99
  • Adalbert Müller, Beiträge zur Geschichte und Topographie der alten Grenzstadt Furth im Walde, S. 100-183
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Das römische Castrum am Ring und das Ziegelfeld in der Saler-Au, S. 184-252
  • Johann Nepomuck Obermayr, Zur Urgeschichte der Franken, S. 253-292
  • Nikolaus Erb, Allersburg in der Oberpfalz, historisch topographisch beschrieben, S. 293-343
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Ueber die ehemalige Probstei Hohenstein, S. 344-362
  • Ludwig Zenker, Die Schlacht bei Gammelsdorf, S. 363-372
  • Heinrich Schuhgraf, Drei Gedichte zum Lobe der steinernen und eines zum Lobe der hölzernen Brücke zu Regensburg aus den Jahren 1731, 1733, 1735 und 1737, von M. Christophorus Zippelius, S. 373-407
  • Wilhelm Brenner-Schäffer, Bericht über die Ausgrabungen bei Trischelberg, königl. Landgerichts Burglengenfeld, S. 440-443

VHVO 11 (1847) bis VHVO 20 (1861)

Inhalt:
11 (1847) 12 (1848) 13 (1849) 14 (1850) 15 (1853)
16 (1855) 17 (1856) 18 (1858) 19 (1860) 20 (1861)

Band 11 VHVO 11, 1847

  • Joseph Rudolph Schuegraf, Einleitung zur Geschichte des Domes von Regensburg (Hundert Jahre vor bis 325 nach Christi Geburt.), S. 1-14
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Erster Abschnitt. Geschichte des alten Domes in Regensburg (Vom Jahre 325 bis 1273 nach Christi Geburt.), S. 15-70
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Zweiter Abschnitt. Geschichte des neuen Domes in Regensburg (Vom Jahre 1275 bis zum Jahre 1846.), S. 71-229
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Anhang der auf die Geschichte des Domes von Regensburg bezüglichen ungedruckten Urkunden von I. bis XI., S. 231-266
  • Heinrich Schuhgraf, Biographische Notizen über Dr. Jakob v. Windwart, Direktor der königlichen Regierung der Oberpfalz und von Regensburg, Kammer der Finanzen, des Verdienstordens der bayerischen Krone und vom heil. Michael Ritter, Gutsbesitzer zu Atzelsricht und Ursensollen, S. 295-299
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Geschichte des Domes von Regensburg und der dazu gehörigen Gebäude, größtentheils aus Original-Quellen. Erster Theil - Vorerinnerung, S. V-XXI

Band 12 VHVO 12, 1848

  • Joseph Rudolph Schuegraf, Erster Abschnitt. Geschichtliche Nachrichten von den Kapellen oder Altären, von dem Sakramenthäuschen und den übrigen Denkmälern und Wahrzeichen des neuen Domes, S. 1-67
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Zweiter Abschnitt. Beschreibung des Münsters (Claustri seu monasterii), des Kreuzganges (Ambitus) und seiner Grab- und andern Denkmäler, sowie weitere geschichtliche Nachrichten von der alten Domkirche zu St. Stephan und der Dombauhütte, S. 68-141
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Dritter Abschnitt. Geschichte des alten und neuen Bischofshofes, S. 142-164
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Vierter Abschnitt. Geschichtliche Nachrichten von der alten Dorfschule und der nachher sogenannten Dompräbende zu St. Peter, S. 165-175
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Fünfter Abschnitt. Geschichtliche Nachrichten von der Dompfarr-Kirche St. Ulrich, von dem Friedhofe und der Todten-Kapelle Str. Michael, S. 176-250
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Sechster Abschnitt. Beschreibung der alten und neuen Domschätze und der im Dome ehemals und jetzt aufbewahrten heiligen Leiber u. s. a., S. 251-275
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Siebenter Abschnitt. Ueber die ehemaligen vier Erbämter des Bisthumes Regensburg, S. 276-284
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Achter Abschnitt. Ueber das hochstiftische Wappen, S. 285-296
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Anhang der auf die Geschichte des Domes von Regensburg bezüglichen ungedruckten Urkunden von I. bis X., S. 297-311
  • Christian Ludwig Bösner, Versuch einer Lebensbeschreibung des K. B. Regierungsrathes Johann Heinrich Thomas v. Bösner, S. 345-363
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Geschichte des Domes von Regensburg und der dazu gehörigen Gebäude, größtentheils aus Original-Quellen. Zweiter Theil - Vorerinnerung, S. V-XXIII

Band 13 VHVO 13, 1849

  • Joseph von Hefner, Die römischen inschriftlichen Denkmäler Regensburgs, S. 1-85
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Glossen über ein Zinsbuch der Stadt Amberg vom Jahre 1585, S. 86-148
  • Johann Nepomuck Obermayr, Die Schlacht auf dem Mordfelde, oder die Wiederherstellung des Königreichs Norikum, das ist: Bayern, S. 149-271
  • Ernst Friedrich Mooyer, Auszüge aus zwei Nekrologien des Klosters St. Emmeram zu Regensburg, S. 272-411

Band 14 VHVO 14, 1850

  • Joseph Rudolph Schuegraf, Lebensgeschichtliche Nachrichten über den Maler und Bürger Michael Ostendorfer in Regensburg, S. 1-76
  • Joh. Bapt. Fuchs, Pfarrgeschichte von Gnadenberg, S. 77-188
  • Franz Xaver Müller, Oberpfälzische Sagen und Legenden, S. 189-216
  • Nikolaus Erb, Adertshausen in der Oberpfalz, historisch topographisch beschrieben, S. 217-256
  • Joseph Mayer, Die Grabstätte des Pfalzgrafen bei Rhein und Herzogs in Bayern Johann (von der Oberpfalz) in Neuburg vor dem Walde. Historisch-kritisch beleuchtet, S. 281-340

Band 15 VHVO 15, 1853

  • Wilhelm Brenner-Schäffer, Geschichte der Stadt Weiden, S. 1-151
  • Joseph von Hefner, Geschichtliche Nachrichten von dem Sinzenhofe, jetzt der kgl. Militärkanzlei, Lit. H. Nro. 28, in Regensburg, und Erklärung der daran befindlichen griechischen Inschrift, S. 153-176
  • Franz Xaver Müller, Oberpfälzische und bayerische Sagen und Legenden, metrisch bearbeitet, S. 177-241
  • Christian Gottlieb Gumpelzhaimer, Ueber zwei steinerne Thier-Gestalten und die ältesten Gebäude des Herrnplatzes in Regensburg, insbesondere über den daselbst geführten Schloßbau Herzog Albrechts IV. vom Jahre 1488-1492, S. 243-256
  • Joseph Sächerl, Chronik des Benediktiner-Klosters Frauenzell nebst geschichtlichen Nachrichten über Brennberg, Bruckbach, Siegenstein und Süßenbach, Altenthan, Pettenreut, Arrach, Zell, Martins-Neukirchen, Marienstein und Hetzenbach, S. 257-466

Band 16 VHVO 16, 1855

  • Joseph Rudolph Schuegraf, Nachträge zur Geschichte des Domes von Regensburg und der dazu gehörigen Gebäude, in zwei Abtheilungen, S. 1-294

Band 17 VHVO 17, 1856

  • Christian Ludwig Bösner, Lebensskizze des großherzoglich Mecklenburg - Schwerin´schen geheimen Legationsrathes Christian Gottlieb Gumpelzhaimer in Regensburg, S. 1-23
  • Johann Nepomuck Obermayr, Sprachlicher Beweis der Stammverwandtschaft der Germanen und der Gallier (Kelten) mit besonderer Rücksicht auf Bayern, S. 25-46
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Erklärung der Inschrift der alten Glocke in Bruckbach, S. 47-64
  • Wilhelm Brenner-Schäffer, Versuch einer Geschichte des Landgerichtsbezirkes Weiden, S. 65-291
  • Karl Roth, Rennewart. Altdeütsches Rittergedicht des 13. Jh., verfasst von Uolrich von Türheim. Nabburger Bruchstücke, S. 293-436
  • Nikolaus Erb, Geschichte des Landsassengutes Heimhof in der Oberpfalz, S. 437-494

Band 18 VHVO 18, 1858

  • Andreas Niedermayer, Die Dominikanerkirche in Regensburg. Ein Beitrag zur vaterländischen Kunstgeschichte, S. 1-73
  • Nikolaus Erb, Anselm Desing, Abt des Klosters Ensdorf in der Oberpfalz. Ein biographischer Versuch, S. 75-133
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Drei Rechnungen über den Regensburger Dombau aus den Jahren 1487, 1488 und 1489, S. 135-204
  • Carl Aug. Boehaimb, Die Besitzer von 51 ehemaligen Pfalzneuburgischen Hofmarken im kgl. Regierungs-Bezirke von Oberpfalz und Regensburg, S. 205-351
  • Mauerer, Gutachten über den Ausbau des Domes zu Regensburg und die Untersuchung seines nördlichen Thurmes, S. 430-434
  • Aloys Weber, Die untergegangene Ortschaft Hagendorf oder Hochdorf bei Pleistein, S. 438-440

Band 18 VHVO 19, 1860

  • J. B. Schrauth, Geschichte und Topographie der Stadt Neumarkt in der Oberpfalz, S. 1-128
  • J. M. Söltl, Neunburg vorm Wald, S. 129-233
  • Wilhelm Brenner-Schäffer, Historisch-topische Beschreibung der Stadt Weiden in der Oberpfalz, S. 235-290
  • Heinrich Schuhgraf, Nekrolog des Vereinsmitgliedes Joseph Schwarzferber, geistlichen Rathes, Dechants und Pfarrers zu Entenhofen, der Diözese Eichstätt, k. Ldgs. Riedenburg, S. 330-333
  • (anonym), Nekrolog des k. Oberappellationsrathes Ludwig Christian Kayser in München, S. 334-339
  • Joseph Mayer, Die Predigtsäule vor dem Weih St. Peter-Thore von Regensburg, S. 351-355
  • Netter, Beschreibung des altteutschen Grabes bei Pfeffertshofen, S. 395-397
  • L. Reindl, Nachricht über einen Fund von Alterthümern in der Staatswaldung Samsbacherforst, S. 397-398

Band 20 VHVO 20, 1861

  • Carl Siegert, Geschichte der Herrschaft, Burg und Stadt Hilpoltstein, ihrer Herrscher und Bewohner, mit besonderer Rücksicht auf die altbayerischen hohen Adelsgeschlechter, vorzüglich der Scheyrer und Babenberger. Erster Abschnitt. Die Herrschaft und Burg zum Stein, Adelgersburg genannt, Hausgut der Agilolfinger. 490-954, S. 1-22
  • Carl Siegert, Geschichte der Herrschaft, Burg und Stadt Hilpoltstein, ihrer Herrscher und Bewohner, mit besonderer Rücksicht auf die altbayerischen hohen Adelsgeschlechter, vorzüglich der Scheyrer und Babenberger. Zweiter Abschnitt. Herrschaft und Burg zum Stein, Albuinstein, Reichslehen im Besitz der Grafen von Abenberg. Beil. 954-1108, S. 23-63
  • Carl Siegert, Geschichte der Herrschaft, Burg und Stadt Hilpoltstein, ihrer Herrscher und Bewohner, mit besonderer Rücksicht auf die altbayerischen hohen Adelsgeschlechter, vorzüglich der Scheyrer und Babenberger. Dritter Abschnitt. Albuinstein, bischöflich babenbergische Besitzung. Die Herren von Stein abenbergischen Geschlechts, Lehenträger. 1108-1150, S. 64-91
  • Carl Siegert, Geschichte der Herrschaft, Burg und Stadt Hilpoltstein, ihrer Herrscher und Bewohner, mit besonderer Rücksicht auf die altbayerischen hohen Adelsgeschlechter, vorzüglich der Scheyrer und Babenberger. Vierter Abschnitt. Die Reichsfreyen von Stein, von Ulrich II. bis Hilpolt IV., dem letzten seines Hauses, beil. 1150-1385, S. 92-163
  • Carl Siegert, Geschichte der Herrschaft, Burg und Stadt Hilpoltstein, ihrer Herrscher und Bewohner, mit besonderer Rücksicht auf die altbayerischen hohen Adelsgeschlechter, vorzüglich der Scheyrer und Babenberger. Fünfter Abschnitt. Hilpoltstein, herzoglich-bayerische unmittelbare Besitzung. 1385-1503, S. 164-190
  • Carl Siegert, Geschichte der Herrschaft, Burg und Stadt Hilpoltstein, ihrer Herrscher und Bewohner, mit besonderer Rücksicht auf die altbayerischen hohen Adelsgeschlechter, vorzüglich der Scheyrer und Babenberger. Sechster Abschnitt. Hilpoltstein kommt zum Herzogthum Pfalz-Neuburg, S. 191-201
  • Carl Siegert, Geschichte der Herrschaft, Burg und Stadt Hilpoltstein, ihrer Herrscher und Bewohner, mit besonderer Rücksicht auf die altbayerischen hohen Adelsgeschlechter, vorzüglich der Scheyrer und Babenberger. Siebenter Abschnitt. Hilpoltstein als Pfand unter der Herrschaft der Reichsstadt Nürnberg. 1542-1578, S. 202-288
  • Carl Siegert, Geschichte der Herrschaft, Burg und Stadt Hilpoltstein, ihrer Herrscher und Bewohner, mit besonderer Rücksicht auf die altbayerischen hohen Adelsgeschlechter, vorzüglich der Scheyrer und Babenberger. Achter Abschnitt. Hilpoltstein wieder pfalzneuburgisch, auch fürstlich pfalzgräfliche Residenz. 1578-1664, S. 289-407
  • Carl Siegert, Geschichte der Herrschaft, Burg und Stadt Hilpoltstein, ihrer Herrscher und Bewohner, mit besonderer Rücksicht auf die altbayerischen hohen Adelsgeschlechter, vorzüglich der Scheyrer und Babenberger. Neunter Abschnitt. Hilpoltstein pfalzneuburgische Provinzialstadt unter kurpfälzischer, dann kurpfalzbairischer Regierung. 1664-1806, S. 408-441

VHVO 21 (1862/63) bis VHVO 30 (1874)

Inhalt:
21 (1862/1863) 22 (1864) 23 (1865) 24 (1866) 25 (1868)
26 (1869) 27 (1871) 28 (1872) 29 (1873) 30 (1874)

Band 21 VHVO 21, 1862/1863

  • Joseph Mayer, Die Sammlungen des historischen Vereines von Oberpfalz und Regensburg in Regensburg, S. 1-24
  • Jos. Barth. Mayr, Das Schloß Falkenberg in der Oberpfalz, S. 25-73
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Topographische Beschreibung der Osten-Vorstadt Regensburgs, S. 75-138
  • Joseph Plaß, Die Herren von Laber, aus Urkunden zusammengestellt, S. 139-184
  • Joseph Rudolph Schuegraf, Original-Beiträge zur Geschichte Regensburgs, S. 185-234
  • Hans Weininger, Die Waffensammlung des historischen Vereins von Oberpfalz und Regensburg, S. 235-276
  • Johann Wolfgang Hilpert, Mörlach, S. 277-302

Band 22 VHVO 22, 1864

  • Ludwig Mehler, Geschichte und Topographie der Stadt und Pfarrei Tirschenreuth. Nach Akten, Urkunden und anderen Quellen. Geschichte der Stadt Tirschenreuth. Erste Periode. Tirschenreuth von den ältesten Zeiten bis zu seiner Vereinigung mit dem Kloster Waldsassen (x-1218), S. 1-22
  • Ludwig Mehler, Geschichte und Topographie der Stadt und Pfarrei Tirschenreuth. Nach Akten, Urkunden und anderen Quellen. Geschichte der Stadt Tirschenreuth. Zweite Periode. Tirschenreuth unter dem Kloster Waldsassen bis zur Herabwürdigung dieses Kloster (1218-1522), S. 22-70
  • Ludwig Mehler, Geschichte und Topographie der Stadt und Pfarrei Tirschenreuth. Nach Akten, Urkunden und anderen Quellen. Geschichte der Stadt Tirschenreuth. Dritte Periode. Tirschenreuth zur Zeit der Herabwürdigung des Klosters Waldsassen und des Beginnes der Reformation bis zum Beginne des dreißigjährigen Krieges. (1522-1618), S. 71-130
  • Ludwig Mehler, Geschichte und Topographie der Stadt und Pfarrei Tirschenreuth. Nach Akten, Urkunden und anderen Quellen. Geschichte der Stadt Tirschenreuth. Vierte Periode. Tirschenreuth vom Beginne des dreißigjährigen Krieges bis zur Wiederherstellung des Klosters Waldsassen (1618-1669), S. 130-251
  • Ludwig Mehler, Geschichte und Topographie der Stadt und Pfarrei Tirschenreuth. Nach Akten, Urkunden und anderen Quellen. Geschichte der Stadt Tirschenreuth. Fünfte Periode. Tirschenreuth von der Wiederherstellung des Klosters Waldsassen auf unsere Zeit (1669-1862), S. 252-328
  • Ludwig Mehler, Geschichte und Topographie der Stadt und Pfarrei Tirschenreuth. Nach Akten, Urkunden und anderen Quellen. Geschichte der Pfarrei Tirschenreuth, S. 329-444
  • Ludwig Mehler, Geschichte und Topographie der Stadt und Pfarrei Tirschenreuth. Nach Akten, Urkunden und anderen Quellen. Topographie der Stadt und Pfarrei Tirschenreuth, S. 445-510

Band 23 VHVO 23, 1865

  • A. Eder, Geschichte des Klosters Pielenhofen, S. 1-188
  • Chr. Häutle, Die letztwilligen Verfügungen Herzogs Otto I. des Mosbachers. (1444-1461), S. 189-209
  • Karl Aug. Böhaimb, Beiträge zur Genealogie oberpfälzischer Adels-Geschlechter, S. 210-375
  • Wilhelm Scherer, Ueber den Barbara-Berg und beziehungsweise Mögen- oder Miegen-Berg bei Eschenbach, S. 376-380
  • Joseph Mayer, Bericht über die Bloßlegung eines Hügelgrabes bei Sinzing, königl. Landgerichts Stadtamhof, S. 431-435

Band 24 VHVO 24, 1866

  • Wilhelm Brenner-Schäffer, Geschichte und Topographie der Stadt Neustadt an der Waldnab und seiner Herrschaft, der ehemaligen gefürsteten Grafschaft Störnstein, S. 1-161
  • Joseph Pesserl, Chronik und Topographie von Schwandorf, S. 163-586

Band 25 VHVO 25, 1868

  • Chr. Häutle, Culturhistorische Beiträge zur Geschichte der Oberpfalz, S. 1-31
  • A. Eder, Geschichte des Klosters Speinshardt, S. 32-126
  • Joseph Plaß, Die Wappen in der Kirche von Fronau, S. 127-160
  • Wilhelm Scherer, Ueber den Burgfrieden der Kreishaupt-Stadt Regensburg, unter Benützung städtischer Archivalien. (Nebst einer Burgfriedenzeichnung.), S. 161-189
  • Carl Ziegler, Thon-Reliefe (Fliese) von der Stiftskirche Skt. Emmeram in Regensburg, S. 190-192
  • Karl Primbs, Das Jahr- und Todtenbuch des Minoritenklosters in Regensburg, S. 193-324
  • P. Roman Zirngibl, Verzeichnis der Grabsteine im Minoritennkloster zu Regensburg, S. 325

Band 26 VHVO 26, 1869

  • Joseph Mayer, Zweiter Bericht über die Bloßlegung von Hügelgräbern bei Sinzing am 9. October 1863, S. 38-41
  • Jos. Barth. Mayr, Geschichte und Topographie des Marktes Falkenberg in der Oberpfalz, nach Urkunden und anderen Quellen bearbeitet, S. 131-281

Band 27 VHVO 27, 1871

  • Chr. Häutle, Die Oberpfalz und ihre Regenten in den Jahren 1404 bis 1448. Historische Monographie, S. 1-124
  • Hugo Graf von Walderdorff, Joseph Rudolph Schuegraf, der verdiente Geschichtsforscher. Ein Lebensbild, S. 125-438

Band 28 VHVO 28, 1872

  • Carl Woldemar Neumann, Die drei Dombaumeister Roritzer und ihr Wohnhaus, die älteste bekannte Buchdruckstätte in Regensburg, S. 1-96
  • Hugo Graf von Walderdorff, Zusätze und Nachträge zu: Neumann, Carl Woldemar, Die drei Dombaumeister Roritzer und ihr Wohnhaus, die älteste bekannte Buchdruckstätte in Regensburg, S. 97-199
  • J. Reber, Ein noch ungedrucktes Gedicht des Conrad Celters, S. 201-212
  • Fr. J. Denzinger, Der sogenannte Eselsthurm am Dome zu Regensburg, S. 213-220
  • Fr. X. von Schönwerth, Johann Andreas Schmeller und seine Bearbeitung der baierischen Mundarten mit Bezugnahme auf das Oberpfälzische, S. 221-249
  • Hugo Graf von Walderdorff, Nachwort der Vorstandschaft des historischen Vereins zu: Johann Andreas Schmeller und seine Bearbeitung der baierischen Mundarten mit Bezugnahme auf das Oberpfälzische, S. 250-263
  • Hase, Die Regensburger Strasse im Herzogthum Sachsen-Altenburg, S. 264-266
  • Friedrich Teicher, Die Markgräfin vom Haidstein. Vortrag, gehalten bei der Festversammlung des histor. Vereines von Oberpfalz und Regensburg zu Cham am 27. August 1871, S. 267-272
  • Friedrich Teicher, Geschichte der Leistungen und Auszeichnungen des kgl. bayer. 11. Infanterie-Regiments "von der Tann" in dem ruhmreichen Kriege 1870/71. Mit besonderer Berücksichtigung jener Herrn Offiziere, welche Mitglieder des "historischen Vereines von Oberpfalz und Regensburg" sind, S. 327-386
  • Hugo Graf von Walderdorff, Nekrolog: Hans Weininger, k. b. charakt. Major des Pensionsstandes und Sekretär des histor. Vereines von Oberpfalz und Regensburg, S. 389-402
  • (anonym), Nekrolog: Cajetan Jaromir Thaddäus Graf von Armansperg, kgl. bayer. Oberlieutenant im 11. Infanterie-Regiment, S. 403-408
  • Friedrich Teicher, Nekrolog: Hermann Kinkelin, kgl. bayer. Oberlieutenant im 11. Infanterie-Regiment, S. 409
  • Friedrich Teicher, Nekrolog: Dr. Gottfried Wandner, kgl. bayer. Bataillons-Arzt, S. 410
  • (anonym), Nekrolog: Ferdinand Kohlermann, Oberst-Lieutenant, Commandant des kgl. bayer. 8. Jäger-Bataillons, S. 411-412
  • Franz Xaver Ostermair, Nekrolog: Dr. Franz Xaver Paulhuber, Stadtpfarrer und Capitelkämmerer in Ingolstadt, S. 413-420
  • Joh. Bapt. Pitzl, Nekrolog: Ludwig Mehler, Dechant des Collegiatstiftes zu den heil. Johann Baptist und Johann Evangelist, bischöfl. geistl. Rath und kgl. Kreisscholarch in Regensburg. Grabrede, S. 421-428
  • (anonym), Nekrolog: Johann Baptist Kotz, freiresignirter Stadtpfarrer und Kapitelkammerer von Hirschau, S. 429-432
  • (anonym), Nekrolog: Joseph Freiherr Lochner von Hüttenbach, kgl. bayer. Kämmerer, Gutsbesitzer, S. 433
  • (anonym), Nekrolog: Philipp Frhr. v. Brandt auf Neidstein, kgl. bayer. Generallieutenant, S. 434-435
  • Rudolph Freiherr von Reitzenstein auf Reuth, Nekrolog: Albert Frhr. von Reitzenstein, kgl. bayer. Kämmerer und Appellrath, S. 435-438
  • (anonym), Nekrolog: Anton Mühe, kgl. Kreisbaubeamter in Regensburg, S. 439-440
  • (anonym), Nekrolog: Christoph Gruner, kgl. württemb. Oberjustiz-Revisor in Ulm, S. 441-443
  • (anonym), Nekrolog: Maximilian Karl Fürst von Thurn und Taxis, Fürst zu Buchau und zu Krotoszyn, gefürsteter Graf zu Friedberg-Scheer, Graf zu Valle-Sassina, auch zu Marchthal, Neresheim; Erb-General- auch Erbland-Postmeister, Kron-Oberst-Postmeister in Bayern, erbl. Reichsrath in Oesterreich und Bayern, erb. Mitglied des preuß. Herrenhauses und der ersten Kammer in Württemberg, Ritter des Ordens vom Goldenen Vließ usw., S. 444-445
  • (anonym), Nekrolog: Andreas Niedermayer, Administrator der Deutschordens-Commende zu Frankfurth a./M., S. 446-447
  • (anonym), Nekrolog: Joseph Gaisberger, Chorherr im Stifte St. Florian in Oberösterreich, S. 448-450

Band 29 VHVO 29, 1873

  • Hugo Graf von Walderdorff, Hrotsuit von Gandersheim, S. 89-105
  • Cornelius Will, Ueber den zweifelhaften Ort "Rithiencie", S. 106-115
  • J. Reber, Eine Legende des Schottenklosters in Regensburg, S. 116-121
  • Hugo Graf von Walderdorff, Alte slavische Drucke aus der Kreisbibliothek zu Regensburg, S. 122-133
  • Georg Jacob, Bruchstücke aus Eilharts Tristan, S. 134-136
  • Carl Woldemar Neumann, Zwei Nachträge zur Monographie: "Die drei Dombaumeister Roritzer und ihr Wohnhaus zu Regensburg", S. 139-145
  • Fr. X. von Schönwerth, Sprichwörter des Volkes der Oberpfalz in der Mundart, S. III-86

Band 30 VHVO 30, 1874

  • Nikol. Mayerhöfer, Geschichte der Pfarrei Möning, S. 1-80
  • Hugo Graf von Walderdorff, Zur Feststellung urkundlicher Ortsnamen in der Oberpfalz, S. 81-152
  • Hugo Graf von Walderdorff, Die Verwandtschaft Kaiser Friedrich´s I. mit den Pfalzgrafen von Wittelsbach und den Welfen, S. 153-164
  • B. Hidber, Der Goliath in Regensburg und die Goliath- und Gollattengassen überhaupt, S. 165-176
  • Hugo Graf von Walderdorff, Regensburger Bruchstücke der Weltchronik des Rudolph von Hohenems und des Marienlebens von Bruder Philipp, S. 177-234

VHVO 31 (1875/76) bis VHVO 40 (1886)

Inhalt:
31 (1875/1876) 32 (1877) 33 (1878) 34 (1879) 35 (1880)
36 (1882) 37 (1883) 38 (1884) 39 (1885) 40 (1886)

Band 31 VHVO 31, 1875/1876

  • Hermann Frhr. Reichlin v. Meldegg, Jakob Sturms Historisch-Poetisch-Zeit-verfassende Beschreibung der Stadt Regensburg, S. 1-112
  • Carl Woldemar Neumann, Materialien zur Kriegsgeschichte des Jahres 1809: Prinz Victor von Wied und sein Heldenkampf bei Regensburg am 23. April 1809, S. 115-126
  • Carl Woldemar Neumann, Materialien zur Kriegsgeschichte des Jahres 1809: Ein verschollenes Kriegslied auf die Schlacht bei Regensburg am 23. April 1809, S. 127-140
  • Cornelius Will, Materialien zur Kriegsgeschichte des Jahres 1809: Beiträge zur Geschichte des französisch-österreichischen Kriegs im Jahre 1809, S. 141-145
  • Cornelius Will, Materialien zur Kriegsgeschichte des Jahres 1809: Beiträge zur Geschichte des französisch-österreichischen Kriegs im Jahre 1809: Mittheilungen aus dem ehemaligen gräflich Königsfeldischen Archiv zu Alt-Eglofsheim, S. 145-197
  • Cornelius Will, Materialien zur Kriegsgeschichte des Jahres 1809: Beiträge zur Geschichte des französisch-österreichischen Kriegs im Jahre 1809: Mittheilungen aus dem fürstlich Thurn und Taxis´schen Centralarchiv zu Regensburg, S. 198-204
  • Cornelius Will, Materialien zur Kriegsgeschichte des Jahres 1809: Beiträge zur Geschichte des französisch-österreichischen Kriegs im Jahre 1809: Mittheilungen nach handschriftlichen und gedruckten Materialien, S. 205-215
  • Carl Woldemar Neumann, Julius Wackenreiter, Hauptmann z. D., Conservator im topographischen Bureau des k. b. Generalstabes, Mitglied des histor. Vereines von Oberpfalz und Regensburg, S. 217-251
  • Jos. Barth. Mayr, Nachtrag zur Geschichte des Schlosses Falkenberg in der Oberpfalz, S. 253-288

Band 32 VHVO 32, 1877

  • Carl Woldemar Neumann, Kleine Beiträge zur Lokalgeschichte der Stadt Regensburg. Goethe in Regensburg: "Herr Möller" in Regensburg, S. 1-43
  • Carl Woldemar Neumann, Kleine Beiträge zur Lokalgeschichte der Stadt Regensburg. Goethe in Regensburg: Goethe in geweihten Räumen, S. 45-62
  • Carl Woldemar Neumann, Kleine Beiträge zur Lokalgeschichte der Stadt Regensburg. Goethe in Regensburg: "Allgemeines Volkslied am 18. und 19. Oktober (1814) von Goethe.". Und die erste Gedächtnisfeier der "Völkerschlacht bei Leipzig" in Regensburg, S. 63-96
  • Carl Woldemar Neumann, Kleine Beiträge zur Lokalgeschichte der Stadt Regensburg. Goethe in Regensburg: Amtlicher Festbericht des k. Polizei-Direktors zu Regensburg. (Franz Xaver Gruber.), S. 88-89
  • Carl Woldemar Neumann, Kleine Beiträge zur Lokalgeschichte der Stadt Regensburg. Goethe in Regensburg: "Patriotische Lieder" von Goethe zur Feier des 18. Oktobers 1814, S. 90-96
  • Cornelius Will, Nachlese zu Th. Ried´s Codex chronologico-diplomaticus Episcopatus Ratisbonensis: 1. Regensburger Urkunden im germanischen Museum zu Nürnberg, S. 97-169
  • Karl Primbs, Die Smid zu Pfaffenhofen und Tann. Ein Beitrag zur Geschichte des Adels der oberen Pfalz, S. 171-180
  • Jos. Barth. Mayr, Geschichte des alten Schloßes Siebenstein in der Oberpfalz, S. 181-200
  • Carl Woldemar Neumann, Das Testament und das Grab der Gräfin Christiane, Juliane, Friederike v. Reventlow, ersten Gemahlin des kgl. preuß. Staatskanzlers Karl August Fürsten v. Hardenberg, S. 201-218
  • Hugo Graf von Walderdorff, Nachtrag zu Dr. Hidber´s Abhandlung über den "Goliath" in Regensburg, S. 219-220
  • K. Zettel, Zur Kepler-Feier in Regensburg, S. XIX-XX

Band 33 VHVO 33, 1878

  • Rudolph Freiherr von Reitzenstein auf Reuth, Regesten und Genealogie der von Redwitz im Egerlande und in der Oberpfalz, S. 1-140
  • Hermann Freiherr von Reitzenstein, Nachträge zu den Regesten der von Redwitz im Egerlande und in der Oberpfalz, S. 141-158
  • Hugo Graf von Walderdorff, Nachricht über eine römische Inschrift zu Passau, S. 159-170
  • Jos. Barth. Mayr, Geschichte des alten Schlosses Hardeck in der Oberpfalz, S. 171-188
  • Hermann Freiherr von Reitzenstein, Beiträge zur Feststellung urkundlicher Ortsnamen, S. 189-194
  • Christian Heinrich Kleinstäuber, Geschichte und Beschreibung der altberühmten steinernen Brücke zu Regensburg, S. 195-249
  • Franz Ritter von Rziha, Ueber den Bau der alten steinernen Brücke zu Regensburg, S. 251-264
  • Hugo Graf von Walderdorff, Eine Bulle Leo IX. bei den Reliquien des heiligen Wolfgang zu Regensburg, S. 265-283

Band 34 VHVO 34, 1879

  • Hugo Graf von Walderdorff, Nachlese zu Th. Ried´s Codex chronologico-diplomaticus Episcopatus Ratisbonensis: 2. Regensburger Urkunden im Besitze des Grafen Hugo von Walderdorff zu Hautzenstein, S. 1-73
  • Hubert Freiherr von Gumppenberg, Der bayerische Krieg vom Jahr 1504. Reimchronik eines Zeitgenossen, S. 75-151
  • Wilhelm Schratz, Die Conventionsmünzen der Herzoge von Bayern und der Bischöfe von Regensburg vom Ende des XII. bis Anfang des XIV. Jahrhunderts, S. 153-185
  • Hugo Graf von Walderdorff, St. Mercherdach und St. Marian und die Anfänge der Schottenklöster zu Regensburg, S. 187-232
  • Georg Jakob, Weihegedicht auf den Regierungsantritt des Bischofes Albert von Regensburg, des Grossen und Seligen, aus dem Jahre 1260, S. 233-245
  • Hugo Graf von Walderdorff, Thon-Reliefe (Fliese) aus der Stiftskirche zu St. Emmeram in Regensburg, S. 247-252
  • Jos. Barth. Mayr, Berichtigung zu der Geschichte der alten Schlösser Schwarzenschwal und Altneuhaus, S. 255-257
  • Heinrich Drexel, Zur Geschichte der Erstürmung Regensburgs im Jahre 1809, S. 258
  • Cornelius Will, Monument des Freiherrn von Gleichen in der Allee zu Regensburg, S. 259
  • Benedikt Braunmüller, Ein Wort zur Lösung der Frage über die unterirdischen Gänge, S. 260-262
  • J. Reissermaier, Ein sonderbares Quiproquo, S. 263-265
  • Hugo Graf von Walderdorff, Die angebliche Römerstadt Mocenia und die Schlacht bei Motzing, S. 266-270
  • Christian Heinrich Kleinstäuber, Die angebliche blaue Hose des steinernen Brückenmännchens zu Regensburg, S. 271-273
  • Christian Heinrich Kleinstäuber, Nachträge und Berichtigungen zu Kleinstäuber´s Geschichte und Beschreibung der altberühmten steinernen Brücke zu Regensburg, S. 274-280
  • Hugo Graf von Walderdorff, Chrimhilde und Dietrich von Bern charakterisirt von Cyriakus Spangenbergk, S. 281-285
  • S. Troßner, Auszüge aus den Büchern der Stadtpfarrei Hirschau in der Oberpfalz, S. 285-287
  • Hugo Graf von Walderdorff, Notizen über die Familie Clausewitz, S. 288-289
  • Hugo Graf von Walderdorff, Auszüge aus einem Tagebuch der Regensburger Stadt-Physici angefangen i. J. 1762, S. 290-298

Band 35 VHVO 35, 1880

  • Christian Heinrich Kleinstäuber, Ausführliche Geschichte der Studien-Anstalten in Regensburg. 1538-1880. Erster Theil. Geschichte des evangelischen reichsstädtischen Gymnasii poetici. (Von 1538-1811.), S. 1-152
  • Jos. Barth. Mayr, Geschichte des Marktes Mitterteich in der Oberpfalz nach Urkunden und anderen Quellen, S. 153-284
  • Wilhelm Schratz, Beitrag zur ältesten Münzgeschichte Regensburgs, S. 285-292

Band 36 VHVO 36, 1882

  • Christian Heinrich Kleinstäuber, Ausführliche Geschichte der Studien-Anstalten in Regensburg. 1538-1880. Erster Theil. Geschichte des evangelischen reichsstädtischen Gymnasii poetici. (Von 1538-1811.) (Fortsetzung und Schluß des ersten Theiles.), S. 1-141

Band 37 VHVO 37, 1883

  • Franz Gfrörer, Verfassungsgeschichte von Regensburg von der germanischen Ansiedlung bis zum Jahre 1256, S. 1-73
  • Christian Heinrich Kleinstäuber, Ausführliche Geschichte der Studien-Anstalten in Regensburg. 1538-1880. Zweiter Theil. Geschichte des kathol. Gymnasiums zu St. Paul und des sich daraus entwickelnden Lyceums. (Von 1589-1811.), S. 75-160
  • Wilhelm Schratz, Die Regensburger Rathszeichen, S. 161-248
  • (anonym), Nekrolog: Joseph Lipf, Domcapitular und bisch. geistl. Rath in Regensburg. + 1876, 21. Juli, S. 251-252
  • (anonym), Nekrolog: Dr. Karl Krafft, k. Kirchenrath und Stadtpfarrer in Regensburg. + 1878, 9. Januar, S. 253-254
  • (anonym), Nekrolug: Joseph Bierl, k. Stadtpfarrer in Burglengenfeld. + 1878, 8. Juli, S. 255
  • (anonym), Nekrolog: Leonhard Graf, Dechant und Pfarrer zu Lengenfeld. + 1878, 20. März, S. 255
  • (anonym), Nekrolog: Joseph Lukas, k. Pfarrer in Dalking. + 1879, 19 Februar, S. 256-257
  • (anonym), Nekrolog: Dr. Joseph Lindner, k. Stadtpfarrer in Erbendorf. + 1879, 16. Juni, S. 257
  • (anonym), Nekrolog: Johann Adam Höcherl, k. geistl. Rath und Canonikus von St. Johann in Regensburg. + 1879, 8. August, S. 258
  • (anonym), Nekrolog: Friedrich Hector Graf v. Hundt auf Lauterbach. k. bayr. Kämmerer und Ministerialrath. + 1881, 3. Januar, S. 259
  • (anonym), Nekrolog: Tobias Mayer, k. geistl. Rath und Dechantpfarrer in Kallmünz. + 1881, 19. Mai, S. 260
  • (anonym), Nekrolog: Dr. Wilhelm Brenner-Schäffer, k. Medicinalrath und Bezirksarzt I. Kl. a. D. in Regensburg. + 1881, 4. August, S. 261-263
  • (anonym), Nekrolog: Anton Rußwurm, Domkapitular und bisch. geistl. Rath in Regensburg. + 1881, 10. August, S. 264
  • (anonym), Nekrolog: Johann Michael Reger, Domprobst in Regensburg. + 1881, 9. November, S. 265-266
  • (anonym), Nekrolog: Georg Heinrich, Beneficiat in Schierling. + 1881, 27 Dezember, S. 266
  • (anonym), Nekrolog: Georg Freiherr von Stengel, k. Regierungs- und Kreisbaurath in Regensburg. + 1882, 9. Mai, S. 267-269
  • (anonym), Nekrolog: Joseph Pesserl, Kammerer und Pfarrer in Windischeschenbach. + 1882, 1. November, S. 270

Band 38 VHVO 38, 1884

  • Christian Heinrich Kleinstäuber, Ausführliche Geschichte der Studien-Anstalten in Regensburg. 1538-1880. Dritter Theil. Geschichte des vereinigten paritätischen Gymnasiums. (Von 1811-1880.), S. 1-120
  • Nikolaus Erb, Die Reichsherrschaft Hohenburg auf dem Nordgau. Ein Beitrag zur Geschichte des Hochstiftes Regensburg, S. 121-227
  • Karl Ziegler, Über Erhaltung alter Bauwerke, S. 229-241

Band 39 VHVO 39, 1885

  • Johann Barth. Mayr, Das Schloß und der Markt Neuhaus in der Oberpfalz, S. 1-24
  • Christian Heinrich Kleinstäuber, Ausführliche Geschichte der Studien-Anstalten in Regensburg. 1538-1880. Dritter Theil. Geschichte des vereinigten paritätischen Gymnasiums. (Von 1811-1880.). Schluß, S. 24-171
  • Pius Gambs, Personalstand der sogenannten ständigen Klöster der Diöcese Regensburg zur Zeit der Säcularisation, mit Notizen über die weiteren Lebensschicksale und die Todeszeit der einzelnen Conventualen, S. 173-216
  • Cornelius Will, Ueber den Namen "Weih sanct Peter" und verwandte Bezeichnungen, S. 217-231
  • Wilhelm Schratz, Auszug aus einem Sterbe-Register der St. Wolfgangsbruderschaften aus dem 15. Jahrhundert für die Jahre 1201-1488, S. 233-256
  • Carl Woldemar Neumann, Der Grabstein des Bruders Berthold von Regensburg, S. 257-260

Band 40 VHVO 40, 1886

  • Karl Primbs, Geschichte und Genealogie der Paulsdorfer, S. 1-192
  • Joseph Mayer, Die hundertjährige Geburtstagsfeier des Sprachforschers Johann Andreas Schmeller in Tirschenreuth am 15. und 16. August 1885, S. 193-212
  • Wilhelm Schratz, Das St. Maria Magdalena-Kloster am Claren-Anger in Regensburg, S. 213-232
  • Carl Woldemar Neumann, Neue Nachträge zur Monographie: Die drei Dombaumeister Roritzer und ihr Wohnhaus zu Regensburg, S. 233-252
  • Ziegler, Nekrolog: Bernhard Grueber, + 1882, 12. Oktober, S. 255-257
  • (anonym), Nekrolog: Nikolaus Erb, Pfarrer von Laberweinting, + 1885, 11. Februar, S. 257-259
  • Wilhelm Schratz, Nekrolog: Maximilian, Fürst von Thurn und Taxis. + 1885, 2. Juni, S. 259-262
  • Reisinger, Nekrolog: Gregor Loritz, + 1885, 3. September, S. 263-264
  • (anonym), Nekrolog: Christian Heinrich Kleinstäuber, qu. Gymnasialprofessor und Conrektor, + 1885, 14. September, S. 265-266
  • (anonym), Nekrolog: Anton Ebenhöch, + 1885, 11. November, S. 267-268
  • (anonym), Nekrolog: August Schels, k. Landgerichtsrath und Landtagsabgeordneter, + 1886, 4. März, S. 268-270
  • (anonym), Nekrolog: Anton Freiherr von Schönhueb, k. b. Oberstlieutenant a. D., Ritter des hessischen Philippsordens, Inhaber der Kriegsdenkmünze II für 1870/71, des Feldzugs-Denkzeichens für 1866 und Dienstauszeichnungskreuzes I. Cl., + 1886, 19. März, S. 271-272

VHVO 41 (1886/87) bis VHVO 50 (1898)

Inhalt:
41 (1886/1887) 42 (1888) 43 (1889) 44 (1890) 45 (1893)
46 (1894) 47 (1895) 48 (1896) 49 (1897) 50 (1898)

Band 41 VHVO 41, 1886/1887

  • Wilhelm Schratz, Urkunden und Regesten zur Geschichte des Nonnenklosters zum hl. Kreuz in Regensburg, S. 1-208
  • Franz Binhack, Die Markgrafen im Nordgau als Einleitung zur Geschichte des Cisterzienserstiftes Waldsassen nach handschriftlichen Quellen, S. 209-236
  • M. Raith, Hadamar von Laber, S. 237-242
  • Wilhelm Schratz, Anhang: Die Grabstein- und sonstigen Inschriften aus Laaber, S. 243-247
  • Johannes Fressl, Franz Xaver v. Schönwerth, k. b. ministerialrat a. d., S. 249-267

Band 42 VHVO 42, 1888

  • Max Joseph Neudegger, Oberpfälzische Amts-Ordnungen aus den Jahren 1561 und 1566, S. 1-86
  • Max von Heckel, Geschichte der Familie Heckel, S. 87-257
  • Peter Paul Dollinger, Auszug aus der Kloster St. Emmeramer Rotelsammlung vom Jahre 1730-1790 in der Regensburger Kreisbibliothek, S. 259-296
  • Wilhelm Schratz, Verhandlungen zwischen den Städten Regensburg und Stadtamhof aus dem Jahre 1395, S. 297-305
  • (anonym), Nekrolog: Joh. Anton Englmann, Dr. Th., bischöfl. geistl. Rath, Professor des Kirchen- und bayr. Verwaltungsrechtes am k. Lyceum zu Regensburg, + 1886, 3. November, S. 309-311
  • (anonym), Nekrolog: Karl Aug. Boehaimb, k. Stadtpfarrer und Kapitelskammerer in Weilheilm, + 10. Novenmber 1886, S. 312-313
  • (anonym), Nekrolog: Joh. Nep. Seidl, Dr. Th. Pfarrer in Schamhaupten, + 2. März 1887, S. 313-314
  • L. P., Nekrolog: Friedrich Hendschel, Fabrikant, k. Commerzienrath, Vorstand der Handels- und Gewerbekammer, Inhaber der goldenen Medaille des k. Verdienstordens der bayer. Krone, + 1887, 15. März, S. 314-316
  • (anonym), Nekrolog: Jakob Leitl, Professor für Philologie und Geschichte am k. Lyceum zu Regensburg, + 1887, 1. Juni, S. 316-318
  • Lefflad, Nekrolog: Max Gerhäußer, + 1887, 28. Juni, S. 318-320
  • (anonym), Nekrolog: Anton Eberhard, + 1887, 12. August, S. 320-321
  • M. Raith, Nekrolog: Alfrd Coppenrath, + 1887, 7. November, S. 321-322
  • Wilhelm Schenz, Nekrolog: Dr. Johann B. Kraus, qu. kgl. Lycealrektor und b. geistl. Rath, + 1888, 30. Januar, S. 322-325
  • (anonym), Über die Heimat Neidharts von Reuenthal, S. 327-334

Band 43 VHVO 43, 1889

  • Manfred Mayer, Regesten zur Geschichte der Burggrafen von Regensburg, S. 1-55
  • Karl Anton Reisner Freiherr von Lichtenstern, Geschichte der Reisner Freiherrn von Lichtenstern nebst genealogischen Nachrichten aus ihrem Familienkreise, S. 57-150
  • Johann Bapt. Sparrer, Die Gruft unterhalb der ehemaligen Kloster- und nunmehrigen Pfarrkirche in Waldsassen, S. 151-173
  • Bernh. Sepp, Arbeo´s vita s. Emmerammi in ihrer ursprünglichen Fassung, S. 175-210
  • Cornelius Will, Die Explosion des Pulverthurmes bei der Emmeramer-Bastei zu Regensburg am 8. Mai 1624, S. 211-217
  • Friedrich Teicher, Karl Woldemar Neumann, k. b. Hauptmann a. D., + 7. Februar 1888 in Regensburg. Biographische Skizze, S. 219-228
  • Wilhelm Schratz, Nekrolog: Maximilian von Pracher, kgl. Regierungs-Präsident. + 1. September 1888, S. 231-234
  • Berdolt, Nekrolog: Joseph Georg Suttner, Domprobst in Eichstätt. + am 16. September 1888, S. 235-237
  • Jakob, Nekrolog: Franz Joseph Freiherr von Gruben, + 23. Oktober 1888, S. 238-240
  • Jacob Gratzmeier, Das Dollinger-Haus zu Regensburg, in Bau und Geschichte geschildert, S. 241-268

VHVO 44, 1890: Band 44,1 (Heft 1) Band 44,2 (Heft 2)

  • Ivo Striedinger, Der Kampf um Regensburg 1486-1492, S. 1-88
  • E. Roth, Michael Schwaiger, Stadtchronist etc. in Amberg. Historisch-biographische Studie, S. 89-108
  • J. V. Kull, Studien zur Geschichte der oberpfälzischen Münzen des Hauses Wittelsbach. 1329-1794, S. 109-186
  • J. V. Kull, Studien zur Geschichte der oberpfälzischen Münzen des Hauses Wittelsbach. 1329-1794 (Schluss.), S. 1-94
  • Ivo Striedinger, Der Kampf um Regensburg 1486-1492 (Schluß.), S. 95-205
  • Schenz, Nekrolog: Peter Joseph Andreas Schmitz, kgl. Lycealprofessor für Philologie und Geschichte in Regensburg, Komtur des päpstl. Gregoriusordens und Inhaber der großen goldenen Medaille des Kaisers von Österreich. + 16. Februar 1879 in München, S. 209-214
  • Manfred Mayer, Nekrolog: Joseph Würdinger, kgl. bayer. Oberst-Lieutenant a. D., + 1888, 25. November, S. 215-218
  • (anonym), Nekrolog: Dr. Antonius von Steichele, Erzbischof von München-Freising, + 9. Oktober 1889, S. 219-220
  • Schenz, Nekrolog: Dr. Alois Rittler, kgl. Lycealrektor, Professor und Landtagsabgeordneter in Regensburg, + den 5. August 1890, S. 221-223
  • Cornelius Will, Nekrolog: Heinrich Schliemann, + Dezember 1890, S. 224-230
  • Schenz, Die Verdienste der Wittelsbacher um die Geschichte in älterer und neuerer Zeit. Ansprache in der Festversammlung des histor. Vereines am 10. März 1891, S. 231-240

Band 45 VHVO 45, 1893

  • Wilhelm Schratz, Aus der Sammlung Schratz-Regensburg. Fünfzig Regensburger und Erlanger Medaillen, Münzen und Marken, S. 1-23 (Anhang)
  • Johann Nepomuk Schwäbl, Bericht über die Errichtung und Enthüllung des Denkmales für den Sprachforscher Johann Andreas Schmeller in Tirschenreuth, S. 1-54
  • Johann Bapt. Kamann, Aus dem Briefwechsel der Nürnberger Patrizierfamilie Fürer von Haimendorf mit dem Kloster Gnadenberg in der Oberpfalz. 1460-1540, S. 55-79
  • Theodor Lauter, Nachrichten über die vom Praittenstein (Braitenstein), S. 81-112
  • Doeberl, Quellen und Erörterungen zur Geschichte des Nordgaus, S. 113-129
  • Franz Ebner, Ein Regensburger kaufmännisches Hauptbuch aus den Jahren 1383-1407, S. 131-151
  • Adalbert Ebner, Die ältesten Denkmale des Christenthums in Regensburg, S. 153-179
  • Ebner, Nekrolog: Max Joseph von Heckel, S. 215-216
  • Renz, Nekrolog: Wilhelm Schratz, S. 217-221

Band 46 VHVO 46, 1894

  • Kolmar Schaube, Eine Regensburger Handschrift des 14. Jahrhunderts, enthaltend eine Abschrift der Privilegien Kaiser Heinrich VII. für die Regensburger Bürger, sowie formulierte Wünsche derselben betreffs Gewähruing weiterer Vergünstigungen, S. 1-20
  • Theodor Lauter, Der Kölnische Vergleich von 1652. Ein Beitrag zur Geschichte des Simultaneum im Herzogtum Sulzbach, S. 21-182
  • Hermann Freiherr von Reitzenstein, Eysentraut Landgräfin von Leuchtenberg, S. 183-194
  • Gustav Adolf Renz, Die Streitigkeiten um den St. Gilgenplatz zwischen dem Deutschorden, den Dominikanern und der Reichsstadt Regensburg, S. 195-226
  • Anton Adermayr, Graf Nikolaus von Luckner, Marschall von Frankreich, S. 227-262
  • Bernh. Sepp, Paul und Gebhard die Gründer des Klosters St. Mang in Stadtamhof bei Regensburg. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte des Mittelalters, S. 263-298
  • (anonym), Ein im Jahre 1892 bei Regensburg gemachter Fund aus römischer Zeit, S. 299-308
  • Cornelius Will, Rückblick auf die Entwicklumg des historischen Vereins von Oberpfalz und Regensburg, S. 309-326
  • (anonym), Hermann Freiherr von Reitzenstein. (Nekrolog.), S. 344--348

Band 47 VHVO 47, 1895

  • Cornelius Will, Die Einnahme von Stadt-Kemnath am 12. März 1634. Beitrag zur Geschichte des 30jährigen Krieges in der Oberpfalz, S. 1-32
  • Wilhelm Freiherr von Bibra, Jutta Landgräfin von Leuchtenberg, S. 33-52
  • Albert Vierling, Erinnerung an den alten Friedhof und die Gottesackerkirche in Weiden, S. 53-63
  • Joseph Weiß, Ein nächtlicher Straßenmord in Regensburg am 9. März 1668, S. 65-72
  • Johann Bapt. Götz, Die Dietfurter Benefizien bis zur Gründung der Pfarrei, S. 73-140
  • von Schlieben, Zwei alte Sonnenuhren am Dome zu Regensburg. Mit einer Figurentafel, S. 141-156
  • Joseph Schmid, Beiträge zur Genealogie Oberpfälzischer Adelsgeschlechter (v. Rosenbusch, v. Saurzapf, Erlbeck v. Sinningen, v. Sechsern, v. Wissinger, Horneck v. Hornberg, v. Saur, v. Pernklau u. s. w. ), S. 157-177
  • Cornelius Will, Archivalische Beiträge zur Geschichte der Erstürmung von Regensburg am 23. April 1809 und deren Folgen, S. 179-307
  • Georg Dorrer, Das "Bürgl" bei Haslarn, S. 308-310
  • A. D., Nekrolog. Dr. Christian Häutle, k. Reichsarchivrath. + 1893, 22. August, S. 311-317

Band 48 VHVO 48, 1896

  • G. Binder, Geschichte der bayerischen Birgitten-Klöster, S. 1-348
  • (anonym), Nekrolog: Dr. Ferdinand Janner. + 1895, 1. November, S. 351-354
  • Cornelius Will, Nekrolog: Joseph Mayer, F. Thurn und Taxis´scher Collegial-Direktor, S. 355-357
  • (anonym), Nekrolog: Joh. Bapt. Hofweber, Pfarrer in Pilsting. + 7. Dezember 1895, S. 358-360
  • Fr. X. Haberl, Nekrolog: Joseph Renner, Musikdirektor, S. 361-363

Band 49 VHVO 49, 1897

  • Vinzenz Lößl, Das Regensburger Hansgrafenamt. Ein kleiner Beitrag zur Kultur- und Rechtsgeschichte, S. 1-171
  • Hugo Graf von Walderdorff, Regensburger Bruchstück der Weltchronik des Rudolf von Ems, S. 173-192
  • Georg Steinmetz, Prähistorisches und Römisches: 1. Bericht über Ausgrabungen bei Eichhofen, S. 195-199
  • Georg Steinmetz, Prähistorisches und Römisches: 2. Bericht über eine römische Ausgrabung zu Regensburg 1896, S. 199-202
  • Georg Steinmetz, Prähistorisches und Römisches: 3. Die römischen Glasspiegel in den Sammlungen des Historischen Vereins zu Regensburg, S. 203-219
  • Joseph Plaß, Untergegangene Orte in der Oberpfalz: A. Untergegangene Orte im Bezirke des Amtsgerichtes Kastl, S. 223-237
  • Joseph Plaß, Untergegangene Orte in der Oberpfalz: B. Untergegangene Orte im Bezirke des Amtsgerichtes Neunburg v. Wald, S. 238-249
  • Joseph Plaß, Untergegangene Orte in der Oberpfalz: B. Untergegangene Orte im Bezirke des Amtsgerichtes Neunburg v. Wald: I. Excurs. Burg und Herrschaft Warberg, S. 250-260
  • Joseph Plaß, Untergegangene Orte in der Oberpfalz: B. Untergegangene Orte im Bezirke des Amtsgerichtes Neunburg v. Wald: II. Excurs. Chuno von Horeburg, S. 260-268
  • Cornelius Will, Nekrolog: Georg Neuffer, S. 281-282
  • Cornelius Will, Nekrolog: Wilhelm v. Neuffer, S. 283-284
  • Cornelius Will, Nekrolog: Paul Joseph Laux, S. 285-287
  • Kagerer, Nekrolog: Georg Dengler, geistlicher Rat und Domvikar, S. 288-297
  • Cornelius Will, Nekrolog: Peter Joseph Karl Ziegler, S. 298-300

Band 50 VHVO 50, 1898

  • Johann Bapt. Götz, Geschichte der Pfarrei und der Benefizien Dietfurts von Jahre 1540 bis zur Säkularisation im Jahre 1802, S. 1-121
  • Wilhelm Freiherr von Bibra, Beiträge zur Geschichte der Landgrafen von Leuchtenberg, S. 123-255
  • Georg Blößner, Geschichte der Georgskirche (Malteserkirche) in Amberg. Mit Grundriß und mehreren Abbildungen, S. 257-319
  • Franz Hüttner, Mitteilungen aus dem Ausgabebuch des Wolfgang v. Wildenstein, S. 321-332
  • Franz jun. Loritz, Erinnerungen an die Schicksale des Marktes Nittenau während des Feldzuges 1809, S. 333-336
  • Hugo Graf von Walderdorff, Die Römerbauten an dem Königsberge bei Regensburg, S. 337-466

VHVO 51 (1899) bis VHVO 60 (1908)

Inhalt:
51 (1899) 52 (1900) 53 (1901) 54 (1902) 55 (1903)
56 (1904) 57 (1905) 58 (1906) 59 (1907) 60 (1908)

Band 51 VHVO 51, 1899

  • Wilhelm Freiherr von Bibra, Beiträge zur Geschichte der Landgrafen von Leuchtenberg. Zweiter Abschnitt. II. Kapitel. Güterverhältnisse, Pfandschaften und Stiftungen der Landgrafen Ulrich II. und Johann I., S. 1-79
  • Georg Steinmetz, Eine prähistorische Begräbnisstätte im Walddistrikt Raffa, S. 81-88
  • Cornelius Will, Der Anfang eines Klageliedes Oswald´s v. Wolkenstein auf die Husitenschlacht bei Taus im Jahre 1431, S. 89-100
  • Manfred Mayer, Albert, Burggraf von Regensburg, S. 101-106
  • Georg Steinmetz, Studie über ein römisches Relief, gefunden in Regensburg 1898, S. 107-133
  • Johann Brunner, Der Pandurenführer Franz Freiherr von der Trenk im österreichischen Erbfolgekriege, mit besonderer Rücksicht auf die Zerstörung von Cham im Jahre 1742, S. 135-258
  • Hugo Graf von Walderdorff, Neuaufgefundene römische Inschriften in Regensburg, S. 259-274
  • Bernhard Ponschab, Nekrolog: Abt Benedikt III. von Metten, + 12. Juni 1898, S. 277-294
  • Cornelius Will, Nekrolog: Dr. Friedrich von Ziegler, kgl. Staatsrath und Regierungspräsident. + 9. Juni 1897, S. 295-302
  • Joseph Anton Endres, Nekrolog: Dr. Adalbert Ebner, Lycealprofessor und Domvikar in Eichstätt. + 25. Februar 1898, S. 303-309
  • Wilhelm Schenz, Nekrolog: Dr. Anton Seitz, kgl. Lycealrektor und o. Professor der Theologie in Regensburg, + 27. Juli 1897, S. 310-312
  • Wilhelm Schenz, Nekrolog: Dr. Julius Bielmayr, kgl. Lycealprofessor in Regensburg, + den 28. Juli 1897, S. 313-314
  • H. W., Nekrolog: Joseph Plaß, + den 3. Oktober 1898, S. 315-322
  • Romstöck, Nekrolog: Jakob Gratzmeier, k. Militärkurat a. D., + den 1. Mai 1898, S. 323-326
  • H. W., Nekrolog: Constantin von Höfler, + 30. Dezember 1897, S. 327-332
  • H. W., Nekrolog: Franz Ritter von Rziha, Professor an der technischen Hochschule in Wien, + 21. Juni 1897, S. 333-334

Band 52 VHVO 52, 1900

  • Franz jun. Loritz, Nittenau während des Feldzuges von 1809, S. 1-27
  • W. Christ, Zur Inschrift der Vulcansara in Regensburg, S. 29-37
  • Hugo Graf von Walderdorff, Hatten die Römer bei Regensburg eine Niederlassung auf dem linken Donauufer? (Zur Inschrift der Vulkansara.), S. 39-59
  • Fr. Drexel, Der Brunnen auf dem Fischmarkte zu Regensburg (sogenannter Rolandsbrunnen), S. 61-77
  • Andreas, Beiträge zur Geschichte des Seuchen-, Gesundheits- und Medizinalwesens der oberen Pfalz, S. 79-286
  • Georg Steinmetz, AQVIS HE GEM... Zur Deutung eines römischen Fundes im Ulrichsmuseum dahier, S. 287-296
  • Georg Steinmetz, Bericht über mehrere in den Jahren 1899 und 1900 im Bereiche des Bahnhofterrains in Regensburg aufgedeckte römische Begräbnisse, S. 297-302
  • Hugo Graf von Walderdorff, Römische Inschriften im Jahre 1900 in Regensburg aufgefunden, S. 303-311
  • (anonym), Nekrolog: Se. Excellenz Hartmann Graf Fugger von Kirchberg und Weißenhorn, kgl. Regierungspräsident der Oberpfalz und von Regensburg. + 5. April 1899, S. 315-318
  • Brunhuber, Nekrolog: Dr. Ottmar Hoffmann, kgl. Kreismedizinalrat in Regensburg. + 22. Februar 1900, S. 319-321

Band 53 VHVO 53, 1901

  • P. Wild, Über Schauspiele und Schaustellungen in Regensburg, S. 1-134
  • Friedrich Lippert, Die Pfarreien und Schulen der Oberpfalz (Kurpfalz) 1621-1648, S. 135-224
  • Cornelius Will, Hochwasser und Eisgang zu Regensburg im Jahre 1432, S. 225-229
  • Franz Hüttner, Auszüge aus den Schuldbüchern der Reichsstadt Regensburg 1652-1677, S. 231-264
  • Georg Steinmetz, Verzeichnis der in neuester Zeit (namentlich 1901) in Regensburg gefundenen römischen Münzen, S. 265-279
  • Julius Denk, Der Amberger Lokalchronist Johann Kaspar v. Wiltmaister, S. 281-306
  • Hugo Graf von Walderdorff, Römische Inschriften im Jahre 1901 in Regensburg aufgefunden, S. 307-316

Band 54 VHVO 54, 1902

  • Max Joseph Neudegger, Zur Geschichte der Reichsherrschaft Laber auf dem Nordgau 1118-1802, S. 1-155
  • P. Wild, Ein Regensburger Dichter des siebzehnten Jahrhunderts. (Georg Greflinger.). Skizze, S. 157-166
  • Julius Denk, Beiträge zur Geschichte des Berg- und Hammerwesens in der churfürstlichen Oberpfalz, S. 167-216
  • Johann Hartl, Berichtigungen zu Fr. Lippert´s "Pfarreien und Schulen der Oberpfalz (Kurpfalz) 1621-1648.", S. 217-230
  • Georg Steinmetz, Der Grabhügelfund von Lengenfeld bei Velburg in der Oberpfalz. Studie, S. 231-246
  • Ausschuß des historischen Vereines von Oberpfalz und Regensburg, Zum Schutze der prähistorischen Altertümer in der Oberpfalz, S. 247-262
  • Hugo Graf von Walderdorff, Römerbauten auf dem Alten Kornmarkt (jetzt Moltkeplatz) und Umgebung in Regensburg, S. 263-308
  • Hugo Graf von Walderdorff, Römische Inschriften im Jahre 1902 in Regensburg entdeckt, S. 309-313
  • (anonym), Nekrolog: Joseph Dahlem, freiresignierter Pfarrer. + 1. Dezember 1900, S. 353-357
  • (anonym), Nekrolog: Eduard Wimmer, kgl. bayr. Oberstlieutenant und Vorstand des Armeemuseums in München. + den 12. Mai 1902, S. 358-362
  • Zöllner, Nekrolog: Friedrich Teicher, k. Hauptmann a. D. in München. + 5. Juli 1902, S. 363-366
  • (anonym), Nekrolog: Friedrich Pustet, k. Kommerzienrat und Verlagsbuchhändler. + 4. August 1902, S. 367-371

Band 55 VHVO 55, 1903

  • Wilhelm Freiherr von Bibra, Beiträge zur Geschichte der Landgrafen von Leuchtenberg. Dritter Abschnitt. Die Landgrafen von Leuchtenberg vom Ende des XIV. Jahrhunderts bis gegen die Mitte des XV. Jahrhunderts, S. 1-124
  • Georg Neckermann, Beiträge zur Geschichte der Pfarreien in der Oberpfalz unter Churfürst Ferdinand Maria, S. 125-149
  • Andreas, Rangstreitigkeiten im 17. und 18. Jahrhundert. Ein Kulturbild. (Nach Administrativ- und Hofkammerakten des k. Kreisarchives Amberg.), S. 151-171
  • Georg Neckermann, Die Grabstätte des Pfalzgrafen bei Rhein und Herzogs in Bayern Johann in der Stadtpfarrkirche zum hl. Georg in Neunburg v./W., S. 173-184
  • Johann Bapt. Sparrer, Geschichte und Beschreibung des Mitterhofes (Klostergutes von Waldsassen), S. 185-192
  • Georg Steinmetz, Praehistorische Forschung in der Umgegend von Laaber, S. 193-232
  • Cornelius Will, Der Kurfürstenbrunnen im Hofe des fürstlich Thurn und Taxis´schen Schloßes St. Emmeram zu Regensburg, S. 233-240
  • Cornelius Will, Nekrolog: Edmund Freiherr von Oesele, Direktor des k. b. allgemeinen Reichsarchives. + 24. November 1902, S. 289-294
  • H. G. W., Nekrolog: Karl Primbs, k. Reichsarchivrat. + 19. November 1903, S. 295-302
  • H. G. W., Nekrolog: Peter Paul Dollinger, freiresignierter Pfarrer von Pullach, Ehrenkapitular des Dekanates Kelheim, Ehrenbürger von Abensberg und Pullach. + 27. April 1903 in Abensberg, S. 303-309

Band 56 VHVO 56, 1904

  • Johann Hartl, Vorbereitungen zu einem Kollegialtage in Nürnberg 1580 (Versammlung des Kaisers und der Kurfürsten) und Lieferung von Lebensmitteln aus der Oberpfalz in die genannte Reichsstadt, S. 1-34
  • Heinisch, Zur Baugeschichte des Regensburger Rathauses, S. 1-54 (Anhang)
  • Franz Hüttner, Stammbuch des lutherischen Pfarrers Georg Eckenberger (+ 1639 in Regensburg). Mit einem Anhang über die Stammbücher des Christoph Agricola aus Amberg 1607-1644 und des Veit Endres zu Regensburg 1594-1623, S. 35-165
  • Hugo Graf von Walderdorff, Restauration alter Wandgemälde in der St. Ulrichskirche (Museum) in Regensburg, S. 167-181
  • Hugo Graf von Walderdorff, Über die Kapellen St. Georgii an der Halleruhr un im Witfend in Regensburg, S. 183-192
  • Georg Steinmetz, Nachtragsverzeichnis zu den im Museum für Völkerkunde in Berlin befindlichen Gräberfunden aus dem Gebiete der Oberpfalz, S. 193-199
  • J. N. Holweck, Nekrolog: August Kerling, Lehrer a. D. von Kneiting. + 30. Januar 1905 in Regensburg, S. 223-226

Band 57 VHVO 57, 1905

  • Johann Brunner, Schloss und Herrschaft Sattelpeilnstein. Mit 2 Exkursen und mehreren Urkunden, S. 1-96
  • Mathias Hoegl, Geschichte des ehemaligen St. Georgstores in Amberg. (Nach archivalischen Quellen.), S. 97-107
  • Karl Theodor Pohlig, Die wiederaufgefundene Doppelkapelle St. Georgii am Wiedfang in Regensburg, S. 109-126
  • Cornelius Will, Beiträge zur Geschichte der Verwundung Napoleons I. vor Regensburg 23. April 1809. Mit einem Anhange, S. 127-150
  • Franz Notthafft Freiherr von Weißenstein, Auszüge aus dem Repertorium über die Urkunden der freiherrlichen bezw. gräflichen Familie Nothaft, S. 151-181
  • W. G. Wasiliewski, Kiew´s Handel mit Regensburg in alter Zeit, S. 183-223
  • Ortner, Bericht über eine neuentdeckte Höhle bei Alling, S. 225-229
  • Hugo Graf von Walderdorff, Römische Inschriften 1905/1906 in Regensburg und Umgebung gefunden, S. 231-239
  • Ludwigs, Nekrolog. Dr. Cornelius Will, fürstl. Thurn und Taxis´scher Archivrat, Vorstand des historischen Vereines von Oberpfalz und Regensburg. + 8. Dezember 1905, S. 271-313
  • Georg Steinmetz, Bericht über die prähistor.-röm. Sammlungen, S. 331-341

Band 58 VHVO 58, 1906

  • Heinrich Lamprecht, Der große römische Friedhof in Regensburg mit Besprechung seiner Gefäße und Fibeln, S. 1-88
  • Graf Lambert von Oberndorff, Eine angebliche Praktik wider Kurfürst Friedrich IV. von der Pfalz aus dem Jahre 1597, S. 89-104
  • Albert Vierling, Andenken an zwei verdiente Kriegsmänner in der Stadt Weiden Oberst von Fritsch und Feldmarschalleutnant Fellner von Feldegg, S. 105-130
  • J. Franz Knöpfler, Wie kam Grafenwöhr zur Kurpfalz? Zugleich ein Beitrag zur Geschichte der Landgrafen von Leuchtenberg, S. 131-142
  • M. Siebengartner, Die innere Einrichtung des Reichsstiftes Obermünster in Regensburg nach den Statuten vom Jahre 1608, S. 143-178

Band 59 VHVO 59, 1907

  • Otto Rieder, Das pfalzneuburgische Geleite nach Regensburg und in das Kloster Prüfening. Mit einem Anhang über das mit Bayern und Regensburg streitige Geleitwesen überhaupt, S. 1-288
  • Maximilian Buchner, Zur Geschichte und Topographie der Stadt Amberg im ausgehenden Mittelalter, S. 289-303

Band 60 VHVO 60, 1908

  • Alfred Sitte, Beiträge zur Geschichte des Kunstgewerbes in Amberg aus den Türkensteuer-Registern, S. 1-9
  • Hugo Graf von Walderdorff, Zur Geschichte der Burg Wolfsegg (Bezirksamts Stadtamhof) und des Geschlechtes der Wolf zu Wolfsegg, Schönleiten, Gögglbach, Nabeck, Nabburg, Lengenfeld, Bocksberg, Bruckberg, Au, S. 11-124
  • Georg Steinmetz, Prähistorische Forschungen in der Umgegend von Regensburg. II. Bericht, S. 125-146
  • Hugo Graf von Walderdorff, Zur Geschichte von Barbara Blomberg (Blumberger), der Mutter des zu Regensburg gebornen Don Juan de Austria und ihrer Familie, S. 147-212
  • Heinrich Schöppl, Der kaiserliche Feldmarschall-Leutnant Wolf Rudolf von Ossa in Regensburg, S. 213-224

VHVO 61 (1909) bis VHVO 70 (1920)

Inhalt:
61 (1909) 62 (1910) 63 (1911) 64 (1912) 65 (1915)
66 (1916) 67 (1917) 68 (1918) 69 (1919) 70 (1920)

Band 61 VHVO 61, 1909

  • Illuminatus Wagner, 56 Jahre im Dienste der Landgrafen von Leuchtenberg. Aufzeichnungen des Kanzlers Dr. Joh. Federl. (+ 1626.), S. 1-58
  • Carl Freiherr von Andrian-Werburg, Der Spindlhof bei Regenstauf. Geschichtlicher Überblick, S. 59-68
  • Johann Brunner, Katzberg, ehemals Ritterlehen und Hofmark, S. 69-108
  • Max Heuwieser, Auszug aus dem Fremdenbuch des Museums des berühmten Naturforschers Dr. Jakob Christian Schaeffer in Regensburg. + 1790, S. 109-182
  • Joseph Rübsam, Das Königlich bayerische zweite Chevaulegers-Regiment "Taxis.", S. 183-200
  • Hans Wagner, Die Kirche zum hl. Geist und die Steinkreuze in der Mauer des alten Friedhofes in Weiden, S. 201-206
  • Hermann Schöppler, Mitteilungen zur Geschichte der Medizin Regensburgs, S. 207-221
  • Wilhelm Scherer, Karl v. Dalbergs Verhältnis zu Friedrich von Schiller. Zum Gedächtnis des 150. Geburtstages Schillers (9. November 1909), S. 223-233
  • Johann Hartl, Beiträge zur Geschichte der Glaubensneuerung in der Oberpfalz, S. 235-256
  • Georg Steinmetz, Führer durch die praehistorisch-römische Sammlung zu St. Ulrich in Regensburg, S. 1-53 (Anhang)

Band 62 VHVO 62, 1910

  • Johann Nepomuk Schwäbl, Über Herkunft und Bedeutung der Regensburger Lokalnamen Prebrunn, Zur schönen Gelegenheit, Am Römling, Am Wiedfang, Hunnenplatz, Sterzenbach. Geschichtlich-sprachliche Untersuchungen, S. 1-46
  • Georg Neckermann, Beiträge zur Geschichte der Johanniter- (Malteser-) Ordens-Komturei zu St. Leonhard in Regensburg, S. 47-68
  • Hans Meier, Das ehemalige Schottenkloster St. Jakob in Regensburg und seine Grundherrschaft, S. 69-164

Band 63 VHVO 63, 1911

  • Graf Lambert von Oberndorff, Der Wappenstein im Pfarrgarten zu Mockersdorf, S. 1-28
  • K. Schiffmann, Bruchstücke eines Urbars des Hochstiftes Regensburg, S. 29-38
  • Hans Benl, Die Pfarrei Wiefelsdorf in der Gegenwart und Vergangenheit, S. 39-280

Band 64 VHVO 64, 1912

  • Heinrich Ortner, Bericht über die Tätigkeit des historischen Vereins von Oberpfalz und Regensburg in den ersten 80 Jahren seines Bestehens. Vortrag gehalten bei der Jubiläumsfeier am 21. November 1911, S. 1-24
  • Albert Vierling, Nachtrag zu der Abhandlung: "Andenken in der Stadt Weiden an Oberst v. Fritsch und Feldmarschalleutnant Fellner von Feldegg.", S. 25-31
  • Wilhelm Scherer, Karl v. Dalbergs Bemühungen um die Hebung der Volksbildung im Fürstentum Regensburg, S. 33-54
  • Adolf Lieb, Joh. Gebhard von Schwarzenhofen 1592-1632, S. 55-60
  • Georg Blößner, Geschichte des Salesianerinnenklosters in Amberg. Mit mehreren Abbildungen, S. 61-223
  • Georg Steinmetz, Römische Lichthäuschen aus der Regensburger Umgegend, S. 225-236
  • H. Zimmerer, Ein Sultansbrief in Regensburg, S. 237-246

Band 65 VHVO 65, 1915

  • Eugen Schmid, Handschriftliches Klarissinnen-Gebetbuch aus dem 14.-15. Jahrhundert, S. 1-20
  • Karl Theodor Pohlig, Aufgedeckte Wandmalereien in der ehemaligen St. Georgskapelle am Wiedfang in Regensburg. Mit 3 Abbildungen, S. 21-29
  • Georg Steinmetz, Über den röm. Meilenstein von Burgweinting und damit zusammenhängende Fragen. Eine Studie, S. 31-58
  • Georg Steinmetz, Bericht über die Vorkommnisse auf prähistorischem und römischem Gebiet in den Jahren 1909-1912, S. 59-72
  • M. Raab, Großer Hexenprozeß zu Geisling 1689 bis 1691. Als Beitrag zur Geschichte der Hexenprozesse in Bayern aus Originalakten dargestellt, S. 73-99
  • Benedikt Danzer, Kloster Oberaltaich, S. 101-117
  • H. Zimmerer, Alois Patin. Zu seinem 60. Geburtstage. Eine Skizze seines Lebens, S. 177-188

Band 66 VHVO 66, 1916

  • Friedrich Hessel, Die Zinnblechhandelsgesellschaft in Amberg und ihre Stellung in der Gesamtentwicklung der Weißblechindustrie. Studie zur Wirtschaftsgeschichte, S. 1-104
  • Hermann Schöppler, Ein astrologisches Prognostikon über die Pest im "braunen Stadtbuch" der Kreishauptstadt Regensburg, S. 105-107
  • Bernardin Lins, Geschichte des Franziskanerklosters Pfreimd, S. 109-198
  • Georg Steinmetz, Kurzer Bericht über die Vokommnisse auf prähistorischem und römischen Sammelgebiete in den Jahre 1913-1915, S. 199-213

Band 67 VHVO 67, 1917

  • Karl Theodor Pohlig, Die Patrizierburgen des Mittelalters in Regensburg, S. 1-83
  • Wilhelm Heß, Über eine geographische Widmung des Zisterzienserordens an den Benediktinerorden in der ehemaligen Abteikirche zu Waldsassen. Ein Beitrag zur handwerklichen Globenkunst des 18. Jahrhunderts, S. 85-108
  • Wilhelm Scherer, Zum Gedächtnis Karl von Dalbergs an seinem 100. Geburtstage, S. 109-129

Band 68 VHVO 68, 1918

  • Hermann Nestler, Hugo Graf von Walderdorff, der Geschichtsschreiber von Regensburg. Ein Bild seines Lebens und Wirkens, bei Gelegenheit seines 90. Geburtstages, S. 1-20
  • Georg Steinmetz, Dir praehistorischen und römischen Ausgrabungen in Burgweinting insbesondere die Aufdeckung der Villa rustica 1915-1916, S. 21-41
  • Hans Wagner, Studien über die romanische Baukunst in Regensburg, S. 43-154
  • Karl Theodor Pohlig, Kulturgeschichtliches aus Alt-Regensburg. Straßenabsperrungen, S. 155-170
  • Joseph Anton Endres, Ein Wahrzeichen der Steinernen Brücke in Regensburg (das Brückenmännchen), S. 173-185
  • A. Patin, Der Kampf ums Schulhaus zu Mantel 1665. Sittenbild aus dem Sulzbacher Simultaneum, S. 187-198

Band 69 VHVO 69, 1919

  • Joseph Anton Endres, + Dr. Hugo Graf von Walderdorff, S. 1-3
  • Georg Steinmetz, Führer durch die Römische Sammlung im Oberpfälzischen Kreismuseum zu St. Ulrich in Regensburg, S. 5-74

Band 70 VHVO 70, 1920

  • Joseph Anton Endres, Führer durch die mittelalterliche und neuzeitliche Sammlung im Oberpfälzischen Kreismuseum zu St. Ulrich in Regensburg, S. 1-40

VHVO 71 (1921) bis VHVO 80 (1930)

Inhalt:
71 (1921) 72 (1922) 73 (1923) 74 (1924) 75 (1925)
76 (1926) 77 (1927) 78 (1928) 79 (1929) 80 (1930)

Band 71 VHVO 71, 1921

  • Robert Thomas, Die Ortsnamen der Gegend um Regensburg, S. 1-28

Band 72 VHVO 72, 1922

  • J. Breitenbach, Die Ehehaftgerichte in der alten Kuroberpfalz, S. 1-20

Band 73 VHVO 73, 1923

  • Georg Steinmetz, Vom großen römischen Friedhof in Regensburg. Nachträge zu H. Lamprechts Darstellung im 58. Band, zugleich neue Beiträge zu Regensburgs Römerzeit, S. 1-24

Band 74 VHVO 74, 1924

  • Hermann Nestler, Dr. Joseph Anton Endres, der Historiker und edle Mensch, S. 2-11
  • Karl Reich, Geschichte Regensburgs in der Zeit vom 5.-7. Jahrhundert. Herrn Dr. h. c. Georg Steinmetz, dem langjährigen, verdienstvollen Erforscher des prähistorischen und römischen Regensburgs, in Dankbarkeit und Verehrung gewidmet, S. 12-36
  • J. Franz Knöpfler, Beiträge zur Kultur-, Rechts- u. Kunstgeschichte aus den Ratsbüchern der Stadt Amberg i. d. O. I. Teil: 1432-45, S. 37-63

Band 75 VHVO 75, 1925

  • Johann Brunner, Schloß und Herrschaft Runding, S. 1-65
  • Eglmeier, Nabburg, eine bayerische Münzstätte im Mittelalter, S. 67-73
  • Adolf Schmetzer, Der Wiedfang bei der Steinernen Brücke zu Regensburg, S. 75-88
  • Franz Heidingsfelder, Heinrichs II. Beziehungen zu Regensburg, S. 89-118
  • Hans Wagner, Beiträge zur Geschichte der Husitenniederlage bei Hiltersried im Jahre 1433, S. 119-125
  • Hermann Nestler, Eduard Mörikes Regensburger Tage. (Nachtrag.), S. 127-134

Band 76 VHVO 76, 1926

  • Georg Steinmetz, Regensburg in der vorgeschichtlichen und römischen Zeit, S. 3-72
  • Max Heuwieser, Die Entwicklung der Stadt Regensburg im Frühmittelalter, S. 73-194
  • P. Reinecke, Das Auxiliarkastell Ratisbona-Kumpfmühl (Regensburg), S. 3-7 (Anhang)

Band 77 VHVO 77, 1927

  • Hans Zeiß, Die vor- und frühgeschichtliche Besiedlung der Gegend von Regensburg, S. 3-47
  • Hermann Nestler, Ein Beitrag zur Datierung der Briefe Alkuins, S. 48-52
  • Ludw. Reindl, Die Verteidigung der Oberpfalz unter Kurfürst Maximilian I. vom Falle Magdeburgs bis zum Tode Tillys bei Rain am Lech. Mai 1631-April 1632, S. 53-86
  • Hermann Schöppler, Der Regensburger Arzt D. Johann Jacob Kohlhaas (1747-1811), S. 87-92
  • Georg Steinmetz, Jahresbericht über das Ulrichsmuseum für die Zeit vom 1. März 1926 bis 31. März 1927, S. 123-127

Band 78 VHVO 78, 1928

  • Hans Soß, Das städtische Elementarschulwesen Regensburgs im 16. und 17. Jahrhundert, S. 1-106
  • Josef Deml, Die Besiedlung der Hohengebrachinger Heide, S. 107-180

Band 79 VHVO 79, 1929

  • Friedrich Roth, Michael Schwaigers Amberger "Chronika" und der deshalb von Kurfürst Friedrich III., gegen ihn geführte Prozeß, S. 3-63
  • Willibald Schmidt, Brunner, Johann, Die Ortsnamen des Bezirksamtes Cham, S. 65-98
  • Heinrich Huber, Das Bürgerrecht der Reichsstadt Regensburg, S. 99-113
  • Wilhelm Wühr, Die interkonfessionelle Bibelanstalt zu Sulzbach. Ein Unikum der bayerischen Aufklärung, S. 115-147
  • Karl Ludwig, Das mittelfränkische Dorf Riedfeld im Besitze des Bistums Regensburg, S. 149-155
  • Hermann Nestler, Friedrich Hölderlins Regensburger Aufenthalt. September-Oktober 1802, S. 157-164

Band 80 VHVO 80, 1930

  • Hermann Nestler, Hundert Jahre Historischer Verein der Oberpfalz und Regensburg, S. 3-23
  • Rudolf Freytag, Begrüßung der Vertreter der bayerischen Geschichts- und Urgeschichtsvereine, S. 58-63
  • Georg Steinmetz, Was uns römische Grabinschriften erzählen können. Eine kulturgeschichtliche Studie, S. 64-84
  • Adolf Schmetzer, Die Gründungszeit des gotischen Doms und die Ulrichskirche zu Regensburg, S. 85-100
  • Zahn, Die Ausgrabungen in der Neupfarrkirche zu Regensburg im November und Dezember 1929. Bericht des Landbauamtes Regensburg an die Regierung der Obnerpfalz und von Regensburg, Kammer des Innern, S. 101-110
  • Hans Dachs, Urkunden zur Geschichte des Hofes der Regensburger Bischöfe in Wien, S. 111-148
  • Wilhelm Rohmeder, Die geschichtlichen Werke von Lorenz Hochwart, S. 149-172
  • Johann Brunner, Die Ermordung des kurfürstlichen Stiftshauptmanns Valentin Winsheim zu Tirschenreuth am 24. Febr. 1592. Ein Kulturbild aus der nördlichen Oberpfalz zur Zeit der Religionswirren, dargestellt nach den darüber im Staatsarchiv Amberg vorliegenden Akten, S. 173-199
  • Georg Blößner, Die Bamberger Fürstbischöfe in ihren Beziehungen zur Oberpfalz, S. 200-218

VHVO 81 (1931) bis VHVO 90 (1940)

Inhalt:
81 (1931) 82 (1932) 83 (1933) 84 (1934) 85 (1935)
86 (1936) 87 (1937) 88 (1938) 89 (1939) 90 (1940)

Band 81 VHVO 81, 1931

  • Adolf Schmetzer, Johann Keplers Beziehungen zu Regensburg: Geschichtliches, S. 3-24
  • Heinrich Huber, Johann Keplers Beziehungen zu Regensburg: Archivalisches und Biographisches, S. 25-32
  • Walter Boll, Johann Keplers Beziehungen zu Regensburg: Die wichtigsten Dokumente, S. 33-45
  • Heinrich Huber, Ein Vorentwurf zum Regensburger Keplerdenkmal, S. 46-48
  • Heinrich Huber, Das Grab der Stieftochter Keplers in Walderbach in der Oberpfalz, S. 49-51
  • Joseph Kopf, Die Vogtei und das Bambergische Amt Vilseck. Zur 600-Jahrfeier der Stadt Vilseck, S. 51-117
  • Hermann Nestler, Kleine Beiträge zur Geschichte Regensburgs. Der Regensburger Aufenthalt Achims von Arnim, S. 118-120
  • Hermann Nestler, Kleine Beiträge zur Geschichte Regensburgs. Karl Ludwig Sands Beziehungen zu Regensburg, S. 121-123
  • Hermann Nestler, Kleine Beiträge zur Geschichte Regensburgs. Ist das Keplerbild in der Walhalla echt?, S. 123-125
  • Sigismund Felix Freiherr von Ow, Zur Deutung der biblischen Darstellung auf dem Grabmale der Margarethe Tucher von Peter Vischer im Dom zu Regensburg, S. 126-128

Band 82 VHVO 82, 1932

  • Karl Busch, Regensburger Kirchenbaukunst 1160-1280, S. 1-192
  • Georg Steinmetz, Führer durch die Sammlungen des historischen Vereins im Oberpfälzischen Kreismuseum zu St. Ulrich in Regensburg, S. 193-270

Band 83 VHVO 83, 1933

  • Joseph Dollacker, Der Raub des Schatzes des Oberstburggrafen Adam von Sternberg und der Pfreimder Schatzfund, S. 3-15
  • Richard Hipper, Der Prädikant Philippus Ludovicus aus Tirschenreuth (1587-1667), Begründer der Reformierten Gemeinde in Maastricht, S. 16-35
  • Hans Dachs, Zur Geschichte des Weinhandels auf der Donau von Ulm bis Regensburg, S. 36-96
  • Andreas Singer, Marktgerichtsordnung von Hohenfels (Opf.) von ca. 1450, S. 97-102

Band 84 VHVO 84, 1934

  • Hans Dachs, Das Marktrecht von Hohenburg auf dem Nordgau, S. 3-86
  • Rudolf Freytag, Zwei Dorfehehaftordnungen, S. 87-119
  • Joseph Dollacker, Militärstrafverfahren im Jahre 1610, S. 120-129
  • Joseph Dollacker, Wie sah es im Jahre 1639 in den kleineren Orten der Oberpfalz aus?, S. 130-141
  • Karl Busch, Kapellen- und Klosterbauten "beim nackten Herrgott" in Regensburg. Beiträge zur Geschichte des Klarissenklosters mit einer Planskizze, S. 142-159
  • Otto Kletzl, Dionysius Roritzer, S. 160-167
  • Heinrich Huber, Keplers Grabschrift, S. 168-172
  • Hermann Schöppler, Regensburger Münzen des deutschen Mittelalters, S. 173-184
  • Rudolf Freytag, Vom Sterben des immerwährenden Reichstags, S. 185-235

Band 85 VHVO 85, 1935

  • Fritz Morré, Ratsverfassung und Patriziat in Regensburg bis 1400, S. 1-147
  • Johann Bapt. Götz, Die große oberpfälzische Landesvisitation unter dem Kurfürsten Ludwig VI., S. 148-244
  • Anton Dollacker, Kulturelle Beziehungen der Oberpfalz zu Böhmen und Wegverbindungen zwischen diesen zwei Ländern in der Vorzeit, S. 245-249
  • Joseph Dollacker, Das Aufgebot des oberpfälzischen Ausschusses 1619-1621, S. 250-271
  • Joseph Dollacker, Die Stadt Kemnath im Dreißigjährigen Kriege, S. 272-283
  • Rudolf Freytag, Die Freiheiten des Fürstbischöflich Regensburgischen Haupt- und Bannmarktes Wörth 1650, S. 284-288
  • Kuhn, Das Ehaftbuch von Riekofen, S. 289-293
  • B. Hanftmann, Vom Regensburger Brückenmandl, S. 294-298
  • Karl Busch, Ein wiedergefundenes Hauptwerk bayerischer Rokoko-Architektur. Zum Barockbau der Regensburger Augustinerkirche, S. 299-302
  • Friedrich Niedermayer, Lebensgeschichte des Joseph Anton Müller, Kanzlers des freien Reichsstiftes St. Emmeran in Regensburg, S. 303-332
  • Georg Steinmetz, Verwaltung des Ulrichsmuseums. Jahresbericht vom 1. Mai 1934 bis 30. April 1935, S. 344-346
  • Georg Steinmetz, Vom Merkurtempel auf dem Ziegetsdorfer Berg, S. 347-353

Band 86 VHVO 86, 1936

  • Sigfrid Färber, Das Regensburger Fürstlich Thurn und Taxissche Hoftheater und seine Oper 1760-1786 (Mit einem Opernkatalog der Fürstlich Thurn und Taxisschen Hofbibliothek), S. 3-124
  • Sigfrid Färber, Verzeichnis der vollständigen Opern, Melodramen und Ballette, wie auch der Operntextbücher der Fürstlich Thurn und Taxisschen Hofbibliothek Regensburg, S. 125-154
  • Joseph Schnetz, Der keltische Name Regensburgs, S. 155-158
  • Hans Dachs, Der Umfang der kolonisatorischen Erschließung der Oberpfalz bis zum Ausgang der Agilolfingerzeit, S. 159-178
  • Hans Dachs, Germanischer Uradel im frühbairischen Donaugau, S. 179-192
  • Georg Hecht, Die Ortsnamen des Bezirksamtes Roding, S. 193-276
  • Johann Bapt. Götz, Die große oberpfälzische Landesvisitation unter dem Kurfürsten Ludwig VI. 2. Teil. Die beiden letzten Reisen des Jahres 1580, S. 277-362
  • J. B. Doll, Der Visitationsprozeß des Reichsstiftes St. Emmeram in Regensburg mit dem Hochstift am Ausgang des 16. Jahrhunderts, S. 363-376
  • Maximilian Weigel, Stadtärzte und kurfürstliche Regierungsärzte in Amberg während des 16. und zu Beginn des 17. Jahrhunderts, S. 377-389
  • Wilhelm Wühr, Emigrantenkolonien französischer Einsiedler in Schwaben und Bayern, S. 390-416
  • Heinrich Huber, Keplers Grabschrift, S. 417-420
  • Georg Steinmetz, Vom Merkurtempel auf dem Ziegetsdorfer Berg, S. 434-440

Band 87 VHVO 87, 1937

  • Norbert Mayer, Die Presse Regensburgs und der Oberpfalz von 1806 bis zum Weltkrieg, S. 3-130
  • Carl Kerber, Der Anteil Regensburgs an der deutschen Literatur des Mittelalters, S. 131-154
  • Wilhelm Schönberger, Die Verbreitung der nordbairischen Mundart südlich der Donau, S. 155-161
  • Karl Dinklage, Cham im Frühmittelalter, S. 162-184
  • Karl Puchner, Quellen zur Oberpfälzer Siedlungsgeschichte. I) Das älteste Urbar des Klosters Kastl, S. 185-216
  • Graf Lambert von und Schlegl Oberndorff, Armin, Stammliste der Pfreimder von Bruck. Älterer Teil: 1200-1500, S. 217-253
  • Maximilian Weigel, Dr. Georg Forster aus Amberg. Medikus - Botanikus - Musikus, S. 254-270
  • Maximilian Weigel, Stadtärzte und kurfürstliche Regierungsärzte in Amberg während des 16. und zu Beginn des 17. Jahrhunderts. Nachträge und Ergänzungen zu dem Aufsatz in den Verhandlungen des Historischen Vereins von Oberpfalz und Regensburg, Band 86 (1936) S. 377ff, S. 271
  • Georg und Eckes Steinmetz, Richard, Jahresbericht der vorgeschichtlichen Abteilung des Museums der Stadt Regensburg (Ulrichsmuseum), S. 285-289

Band 88 VHVO 88, 1938

  • Karl Wild, Baiern und Böhmen. Beiträge zur Geschichte ihrer Beziehungen im Mittelalter, S. 3-166
  • Anton Dollacker, Altstraßen der mittleren Oberpfalz, S. 167-186
  • Rudolf Freytag, Winzer bei Regensburg. Versuch einer Ortsbeschreibung mit besonderer Berücksichtigung der Flurnamen, S. 187-229
  • Joseph Schnetz, Nochmals der keltische Name Regensburgs, S. 230-232
  • Hans Brandl, Zur Baugeschichte des Klosterkreuzganges von St. Emmeram, S. 233-236
  • Friedrich Steck, Kritisches zur Herkunft der Familie Lerchenfeld, S. 237-242
  • Heinrich Huber, Die Ratsprotokolle der Reichsstadt Regensburg, S. 243-245
  • Richard Eckes, Bericht der Vorgeschichtlichen Abteilung des Museums der Stadt Regensburg, S. 266-269

Band 89 VHVO 89, 1939

  • Karl Bosl, Das Nordgaukloster Kastl (Gründung, Gründer, Wirtschafts- und Geistesgeschichte), S. 3-186
  • Alois Weißthanner, Der Kampf um die bayerisch-böhmische Grenze von Furth bis Eisenstein von den Hussitenkriegen bis zum Dreißigjährigen Kriege mit besonderer Berücksichtigung der siedlungsgeschichtlicher Verhältnisse, S. 187-358
  • Rudolf Freytag, Eilsbrunn. Beiträge zur Geschichte des Dorfes unter besonderer Berücksichtigung der Flurnamen, S. 359-380

Band 90 VHVO 90, 1940

  • Ernst Klebel, Landeshoheit in und um Regensburg, S. 5-61
  • Heinz Gaßner, Brauch und Glaube im alten Regensburg, S. 62-124
  • Hans Dachs, Die Entstehung der Stadt Hemau "auf dem Tangrintel", S. 125-162
  • Johann Brunner, Das ehemalige Landsassengut Raindorf - die Geburtsstätte des bayerischen Reiterführers Andreas Kolb im Dreißigjährigen Krieg, S. 163-175
  • Josef Scherl, Die Grundherrschaft des Klosters Speinshardt - seine wirtschaftliche Bedeutung und seine rechtliche Stellung bis zu seiner 1. Säkularisation, S. 176-233
  • Georg Hecht, Die Ortsnamen des Landkreises Neunburg vorm Wald, S. 234-283
  • Rudolf Freytag, Kumpfmühl - Karthaus. Ein Beitrag zur Orts- und Flurnamenkunde, S. 284-304
  • Hermann Nestler, Der Meistersinger Nestler aus Speyer und seine Beziehungen zu Regensburg, S. 305-316
  • Bruno Stäblein, Zur Melodie des "Unerkannten Tones" Nestlers, S. 317-320
  • Heinrich Huber, Die Testamente des Fürstprimas Karl von Dalberg, S. 321-332
  • Richard Eckes, Bericht der Vorgeschichtlichen Abteilung des Museums der Stadt Regensburg 1939/40, S. 343-348

VHVO 91 (1950) bis VHVO 100 (1959)

Inhalt:
91 (1950) 92 (1951) 93 (1952) 94 (1953) 95 (1954)
96 (1955) 97 (1956) 98 (1957) 99 (1958) 100 (1959)

Band 91 VHVO 91, 1950

  • Franz Michael Ress, Geschichte und wirtschaftliche Bedeutung der oberpfälzischen Eisenindustrie von den Anfängen bis zur Zeit des 30-jährigen Krieges, S. 5-186
  • Rudolf Freytag, Blößner Georg, S. 187
  • J. B. Lehner, Bauernfeind Wolfgang, S. 187
  • Hans Muggenthaler, Brunner Johann. Studiendirektor, S. 188
  • Rudolf Freytag, Deml Joseph. Staatsoberarchivar, S. 189
  • Rudolf Freytag, Doll Johann, Dr. Oberstudienrat i. R., Bisch. Geistl. Rat, Stiftskanonikus in Altötting, S. 189
  • Rudolf Freytag, Dünnbier Eugen. Oberregierungsrat, S. 190
  • Gero von Merhart, Richard Eckes, S. 190f
  • J. B. Lehner, Götz Johann B., Dr. Monsignore, Stadtpfarrer von Gunzenhausen, S. 191-192
  • Rudolf Freytag, Hartl Johann. Studienprofessor in Amberg, S. 192
  • Hans Dachs, Heuwieser Max, S. 192-194
  • Th Freudenberger, Heidingsfelder Franz, S. 194-195
  • Th Freudenberger, Krieg Julius, Dr. Prälat, S. 195f
  • Rudolf Freytag, Leidinger Gerog, Dr. Dierektor der Bayer. Staatsbibliothek, Geh. Regierungsrat, S. 196
  • Karl Büchele, Nägelsbach Ernst, S. 197
  • J. B. Lehner, Oberschmid Jos. Spitalbenefiziat, S. 197
  • J. B. Lehner, Ries Thomas, S. 197
  • Ernst Schwäbl, Schmetzer Adolf, S. 198
  • Rudolf Freytag, Schiegl Armin, Dr. Rechtsanwalt, S. 198
  • Rudolf Freytag, Dollacker Anton. Oberregierungsrat a. D. in Amberg, S. 198-199
  • Rudolf Freytag, Stadler Johann. Erbhofbauer in Unterisling, S. 199
  • Rudolf Freytag, Soß Hans, Dr. Studienrat, S. 199
  • Hans Dachs, Steinmetz Georg, S. 200-202
  • Rudolf Freytag, Striedinger Ivo, Dr. Direktor der staatlichen Archive Bayerns, Professor der staatlichen Universität, S. 202-203
  • Rudolf Freytag, Striedinger Ivo, Dr. Direktor der staatlichen Archive Bayerns, Professor der staatlichen Universität München, S. 202f
  • H. Gürsching, Weigel Maximilian, S. 203-205
  • J. B. Lehner, Weigert Josef, S. 205
  • Ernst Klebel, Wühr Wilhelm, Dr, S. 205-206
  • Rudolf Freytag, Zeiß Hans, Dr. phil. habil. ordentl. Prof. für Vor- und Frühgeschichte an der Universität München, S. 206-207
  • H. Pemsl, Zirngibl Hans. Mitbesitzer des Amtshofes in Dünzling, S. 207
  • Armin Stroh, Bericht der Vorgeschichtlichen Abteilung des Museums der Stadt Regensburg 1941-1950, S. 230-236

Band 92 VHVO 92, 1951

  • Wilhelm Weizsäcker, Die Familia des Klosters St. Emmeram in Regensburg, S. 5-48
  • Adolf Schuster, Verfassungsgeschichte der Stadt Weiden im Mittelalter und in den ersten Jahrhunderten der Neuzeit, S. 49-160
  • Hans Dachs, Ein geistliches Drama der Barockzeit, S. 161-173
  • Maximilian Weigel, Buchdrucker und Druckschriften in Amberg bis zum Beginn des Dreißigjährigen Krieges, S. 175-185
  • Rudolf Freytag, Das Lied vom Prinzen Eugen, S. 187-193
  • Wilhelm Wühr, Französische Emigrantenpresse in Regensburg, S. 195-204
  • Stiegeler, Nikolaus Burkart. Gutsbesitzer in Burgweinting, Ökonomierat, S. 205
  • Eugen Trapp, Georg Hecht. Studienprofessor, S. 205
  • Irene Diepolder, Dr. Franz Schwäbl. Oberstadtbaurat, S. 206
  • Armin Stroh, Bericht der vorgeschichtlichen Abteilung des Museums Regensburg vom 1.9.1950 bis 31.7.1951, S. 217-222

Band 93 VHVO 93, 1952

  • Otto Basler, Johann Andreas Schmeller, S. 7-18
  • Willibald Kessel, Zu Ehren Johann Andreas Schmellers. Bericht über die Gedächtnisfeier anläßlich des 100. Todestages des Professors Dr. Johann Andreas Schmeller am 27. Juli 1952 in Tirschenreuth, S. 19-23
  • Ernst Schwarz, Die namenkundlichen Grundlagen der Siedlungsgeschichte des Landkreises Regensburg, S. 25-63
  • Franz Schwäbl, Neue Fragen zur frühen Baugeschichte der St. Emmeramskirche in Regensburg, S. 65-88
  • Josef Kagerer, Die schicksalsreiche Geschichte des Bildes "Die Schöne Maria" von Albrecht Altdorfer in der Stiftskirche St. Johann in Regensburg, S. 89-120
  • Otto Fürnrohr, Johann Anton Küffner ein Wohltäter der Armen und der Schulen in der Regensburger Barockzeit, S. 121-128
  • Heinrich Huber, Die Napoleonische Kriegsentschädigung für Regensburg, S. 129-150
  • Walter Fürnrohr, Das Patriziat der Freien Reichsstadt Regensburg zur Zeit des Immerwährenden Reichstags. Eine sozialgeschichtliche Studie über das Bürgertum der Barockzeit, S. 153-308
  • Stail, Fürst Albert von Thurn und Taxis, S. 309-310
  • S. Killermann, Professor Dr. Hugo Obermaier, S. 310-312
  • Armin Stroh, Bericht der vorgeschichtlichen Abteilung des Museums Regensburg vom 1.8. 1951 bis 31.7.1952, S. 326-330

Band 94 VHVO 94, 1953

  • Johannes B. Lehner, Die mittelalterlichen Kirchen-Patrozinien des Bistums Regensburg - Teil 1, S. 5-82
  • Hermann Nestler, Mit Kaiser Rotbart zum Heiligen Land. Kreuzzugsbericht des Passauer Domdekans Tageno (+ 1190), S. 83-110
  • Otto Fürnrohr, Altregensburger Apotheken und Apotheker, S. 111-137
  • Wilhelm Fink, Beiträge zur ältesten Baugeschichte der ehemaligen Klosterkirche von St. Emmeram in Regensburg, S. 139-146
  • Karl Winkler, Ein lange vergessener Meisterroman des deutschen Barock und sein Verfasser, S. 147-167
  • Rudolf Freytag, Oberstudiendirektor Dr. Hermann Nestler, S. 169-176
  • Armin Stroh, Bericht der vorgeschichtlichen Abteilung des Museums Regensburg vom 1. Januar 1952 bis 30. November 1953, S. 205-219

Band 95 VHVO 95, 1954

  • Hans Zitzelsberger, Die Geschichte des Klosters Ensdorf von der Gründung bis zur Auflösung in der Reformation 1121- 1525, S. 5-171
  • Rudolf Freytag, Oberisling - Unterisling - Posthof. Ein Beitrag zur Heimatgeschichte, S. 173-203
  • Otto Fürnrohr, Das ehemalige Landsassengut Hammerles, S. 205-214
  • Joseph Schmitt, Zur Familiengeschichte des berühmten Oberpfälzers Christoph Willibald Ritter von Gluck, S. 215-225
  • Jürgen Sydow, Bemerkungen zur Frage einer spätantiken Georgskirche (St. Emmeram in Regensburg), S. 227-234
  • Franz Stundner, Eine Urkunde des Klosters Seligenporten, S. 239-241
  • Rudolf Freytag, Dr. Karl Schottenloher. Abteilungsdirektor i. R. der Bayerischen Staatsbibliothek, S. 243f
  • Jürgen Sydow, Kurientaxen aus dem Bistum Regensburg im späteren Mittelalter, S. 268-237
  • Armin Stroh, Bericht der vorgeschichtlichen Abteilung des Museums Regensburg vom 1. Dezember 1953 bis 31. Oktober 1954, S. 277-291

Band 96 VHVO 96, 1955

  • Georg Völkl, Werden und Wirken des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg 1830-1955, S. 7-70
  • August Scherl, Verfassung und Verwaltung der Stadt Nabburg bis zum Ausgang des 16. Jahrhunderts, S. 93-276
  • Georg Völkl, Quellen zur Oberpfälzer Siedlungsgeschichte. II.: Das älteste Leuchtenberger Lehenbuch, S. 277-404
  • Hans Dachs, Reichshof Chammünster?, S. 405-421
  • Ernst Klebel, Dissertationen in Regensburg, S. 423-429
  • Jürgen Sydow, Die Gegenkaiser Arnulfs von Kärnten, S. 431-436
  • Jürgen Sydow, Bemerkungen zu der bei St. Kassian aufgedeckten Inschrift, S. 437-438
  • Franz Hiltl, Eugen Trapp. Oberstudiendirektor und Ministerialbeauftragter i. R, S. 439-440
  • Armin Stroh, Bericht der vorgeschichtlichen Abteilung des Museums Regensburg vom 1. November 1954 bis 31. Oktober 1955, S. 493-505

Band 97 VHVO 97, 1956

  • Georg Völkl, Das beste und größte Kapital Regensburgs ist das alte Stadtbild, S. 5-8
  • Wilhelm Högner, Ansprache zum 8. Bayerischen Heimattag in Weiden, S. 8-9
  • Josef Ritz, Ausschnitte aus der Festrede "Vom Recht der Heimat", S. 9-11
  • Flecken, Worte eines Finanzministers, S. 12
  • Volker Nichelmann, Beitrag zur Darstellung der Entwicklung der eisenschaffenden Industrie in der Oberpfalz, S. 13-162
  • Wolfgang Schlaich, Das Ende der Regensburger Reichsstifte St. Emmeram, Ober- und Niedermünster. Ein Beitrag zur Geschichte der Säkularisation und der Neugestaltung des bayerischen Staates, S. 163-376
  • Otto Fürnrohr, Das Patriziergeschlecht Schiltl in Regensburg. Eine genealogische Studie, S. 377-392
  • Wolfgang Gresky, Ludwig Giseke zum 200. Geburtstag. Der Verfasser des Beresinaliedes in seinen Beziehungen zu Regensburg, S. 393-403
  • Jürgen Sydow, Beiträge zur Geschichte des deutschen Italienhandels im Früh- und Hochmittelalter (Teil I), S. 405-413
  • Jürgen Sydow, Eine Instruktion für Laurentius Hochwart als bischöflichen Gesandten zum Konzil von Trient, S. 415-420
  • Armin Stroh, Bericht der vorgeschichtlichen Abteilung des Museums Regensburg vom 1. November 1955 bis 31. Dezember 1956, S. 453-472

Band 98 VHVO 98, 1957

  • Karl Dachs, Leben und Dichtung des Johann Ludwig Prasch (1637-1690). Mit einer Darstellung seiner Poetik, S. 5-219
  • Ludwig Morenz, Magister Nikolaus von Ybbs. Sein Werdegang als Notar der Reichskanzlei und als Protonotar der böhmischen Kanzlei bis zu seiner Wahl zum Bischof von Regensburg im Jahre 1313, S. 221-308
  • Armin Stroh, Bericht der vorgeschichtlichen Abteilung des Museums Regensburg vom 1. Januar 1957 bis 31. Januar 1958, S. 335-348

Band 99 VHVO 99, 1958

  • Alcuin Heribert Gürth, Über Wolfgang Dientzenhofer. Materialien zur Geschichte der oberpfälzischen Barockarchitektur, S. 5-76
  • Franz Tyroller, Die Herkunft der Kastler Klostergründer, S. 77-163
  • Ernst Klebel, Zur Geschichte des Herzogs Theodo, S. 165-205
  • Josef Dettenthaler, Eine altniederländische Madonnentafel in Amberg, S. 207-219
  • Jürgen Sydow, Unbekannte Briefe des Pier Paolo Vergerio d. J. im Regensburger Stadtarchiv, S. 221-229
  • Dachs, Michael Treitinger. Studienprofessor a. D. in Regensburg, Archivar und Ehrenmitglied des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg, S. 239f
  • H. Batzl, Joseph Schmitt. Stadtschulrat in Amberg, Leiter der Amberger Ortsgruppe und Ehrenmitglied des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg, S. 241f

Band 100 VHVO 100, 1959

  • Roland Schönfeld, Studien zur Wirtschaftsgeschichte der Reichsstadt Regensburg im achtzehnten Jahrhundert, S. 5-147
  • Wilhelm Volkert, Gerichtsverhältnisse im Pflegamt Hohenfels vom 15. bis zum 18. Jahrhundert, S. 149-173
  • Wilhelm Volkert, Neustadt an der Waldnaab und die Fürsten Lobkowitz, S. 175-194
  • Otto Fürnrohr, Johann Sigmund Brecht (Precht, Brechtel, Prechtl) von Sittenbach. Eine kurze Ergänzung zu VO 98, 225f, S. 195f
  • Alois Bernhard, Regensburg im 9. Jahrhundert in England bekannt, S. 197-200
  • Georg Völkl, Hans Herrmann. Oberbürgermeister und Ehrenbürger der Stadt Regensburg, S. 201f
  • Georg Völkl, Dr. Rudolf Freytag. Fürstl. Oberarchivrat in Regensburg, Ehrenmitglied des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg, Inhaber der Albertus-Magnus-Medaille, S. 203-205
  • Armin Stroh, Bericht der vorgeschichtlichen Abteilung des Museums Regensburg vom 1. Februar 1958 bis 31. Oktober 1959, S. 239-258

VHVO 101 (1960) bis VHVO 110 (1970)

Inhalt:
101 (1960) 102 (1962) 103 (1963) 104 (1964) 105 (1965)
106 (1966) 107 (1967) 108 (19?) 109 (1969) 110 (1970)

Band 101 VHVO 101, 1960

  • Norbert Fuchs, Die Wahlkapitulationen der Fürstbischöfe von Regensburg (1437-1802), S. 5-108
  • Walter Boll, Die Kirche in Trautmannshofen, ein Werk Leonhard Dientzenhofers, S. 109-120
  • Wilhelm Volkert, Thomas von Bassus (1742-1815). Ein Graubündner Edelmann in Bayern, S. 121-145
  • Josef Hemmerle, Zur geschichtlichen Bedeutung der Regensburger Augustiner, S. 147-163
  • Franz Dietheuer, Drei Originalbriefe des Dombaumeisters Conrad Roritzer und der Ingolstädter Liebfrauenturmplan um 1460, S. 165-174
  • Franz Dietheuer, Drei Originalbriefe des Dombaumeisters Conrad Roritzer und der Ingolstädter Liebfrauenturmplan, S. 165-174
  • Erwin Herrmann, Zur frühmittelalterlichen Regensburger Mission in Böhmen, S. 175-187
  • Max Udo Kasparek, Keramik aus Regensburg aus dem 11. - 17. Jahrhundert, S. 189-192
  • Hermann Menhardt, Regensburg, ein Mittelpunkt der deutschen Epik des 12. Jahrhunderts, S. 193-202
  • Ernst Schwarz, Pfatter und Pfreimd, S. 203-205
  • Franz Dietheuer, Die Bettbrunner Geldreitern, S. 207f
  • Ernst und Kessel Willi Klebel, Beiträge zur Wirtschaftsgeschichte der Stadt Regensburg, S. 209-212
  • Hans Dachs, Nachruf auf Ernst Klebel, S. 213-218
  • Armin Stroh, Bericht der vorgeschichtlichen Abteilung des Museums Regensburg vom 1. November 1959 bis 31. Dezember 1960, S. 261-280
  • Armin Stroh, Die Vorgeschichte von Niedertraubling, S. 281-284

Band 102 VHVO 102, 1962

  • Karl Bosl, Der Chamer Geschichtsforscher Joseph Rudolph Schuegraf. Zu seinem 100. Todestag, S. 5-20
  • Ludwig Mayer, Regensburg und die Revolution 1848, S. 21-99
  • Philipp Schertl, Die Amberger Jesuiten im ersten Dezennium ihres Wirkens (1621-1632). I. Teil: Tätigkeit in Amberg selbst, S. 101-194
  • Otto Schmidt, Religiöse Verhältnisse in Amberg vor der Kirchenspaltung, S. 195-208
  • Richard Strobel, Die Stadtbefestigung an der Südost-Ecke von Castra Regina in nachrömischer Zeit, S. 209-224
  • J. B. Lehner, In memoriam Erzbischof Dr. Michael Buchberger, S. 225f

Band 103 VHVO 103, 1963

  • Andreas Kraus, Die Briefe P. Roman Zirngibls an Lorenz von Westenrieder. Teil I, S. 5-163
  • Walter Fürnrohr, Der immerwährende Reichstag zu Regensburg. Das Parlament des Alten Reiches, S. 165-255
  • Philipp Schertl, Die Amberger Jesuiten im ersten Dezennium ihres Wirkens (1621-1632). II. Teil: Die Tätigkeit der Amberger Jesuiten in den Kurpfälzischen Missionen, S. 257-350
  • Richard Strobel, Forschungsprobleme des mittelalterlichen Wohnbaus in Regensburg, S. 351-374
  • Otto Fürnrohr, Schäffer und Grimm, zwei bedeutende Regensburger Familien des 18. Jahrhunderts, S. 375-380
  • Otto Fürnrohr, Altregensburger Apotheken und Apotheker. Ergänzungen zu VO. 94 S. 111ff, S. 381-384
  • O. Schmid, Aus der Anfangszeit der Wallfahrtskirche Maria Hilf in Amberg, S. 385-396

Band 104 VHVO 104, 1964

  • Andreas Kraus, Die Briefe P. Roman Zirngibls an Lorenz von Westenrieder. II. Teil, S. 5-164
  • Josef Staber, Die Eroberung der Oberpfalz. Nach dem Tagebuch des Johann Christoph Preysing, S. 165-221
  • Franz Zagiba, Regensburg und die Slaven im frühen Mittelalter, S. 223-233
  • Joseph und Keßel Willi Rappel, Gestade- und Fronfischer an der Naab, S. 247-250
  • J. B. Lehner, Ingenieur Franz Kirsinger + 24.3.1964, S. 257
  • Willi Keßel, Michael Brandl. Gastwirt und Brauereibesitzer, S. 257-258

Band 105 VHVO 105, 1965

  • Günter Ulbert, Das römische Regensburg als Forschungsplan, S. 7-16
  • Andreas Kraus, Die Briefe Roman Zirngibls von St. Emmeram in Regensburg. II. Die Briefe Zirngibls an die Bayerische Akademie der Wissenschaften 1777 bis 1788, S. 17-79
  • Theodor unter Mitarbeit von Mogge Brigitta Wohnhaas, Beiträge zur Geschichte des Orgelbaus in der Oberpfalz. Amberger Orgelbauer im 18. Jahrhundert, S. 81-87
  • Volker Nichelmann, Zur Geschichte der eisenschaffenden Industrie in der Oberpfalz. Die Zeit von 1871 bis 1918, S. 89-199
  • Paul Reinecke, Zu älteren Funden aus der Oberpfalz, S. 201-206
  • Armin Stroh, Bericht der vorgeschichtlichen Abteilung des Museums Regensburg. Vom 1. Juli 1963 bis 31. Dezember 1964, S. 207-231

Band 106 VHVO 106, 1966

  • Willi Keßel, In memoriam Hans Dachs, S. 7-22
  • Kurt Reindel, Staat und Herrschaft in Raetien und Noricum im 5. und 6. Jahrhundert, S. 23-41
  • Karl Bosl, Pfalzen, Klöster und Forste in Bayern. Zur Organisation von Herzogs- und Königsgut in Bayern, S. 43-62
  • Max Piendl, Fragen zur frühen Regensburger Stadttopographie, S. 63-82
  • Ernst Schwarz, Iber und Bindlach, S. 83-86
  • Paul Mai, Der St. Emmeramer Rotulus des Güterverzeichnisses von 1031, S. 87-101
  • Helga Philipp-Schauwecker, Otloh und die St. Emmeramer Fälschungen des 11. Jahrhunderts, S. 103-120
  • Heribert Sturm, Die Propstei Hohenstein des Klosters Reichenbach am Regen, S. 121-140
  • Andreas Kraus, Beiträge zur Geschichte des Dominikanerklosters St. Blasius in Regensburg 1229-1809, S. 141-174
  • Josef Staber, Albertus Magnus als Bischof von Regensburg, S. 175-193
  • Richard Strobel, Ein spätromanisches Portal in Kallmünz/Oberpfalz, S. 195-204
  • Wolfgang Pfeiffer, Magister Aldrevandin me fecit, S. 205-209
  • Franz Winzinger, Die Weihenotiz zum Sebastiansaltar Albrecht Altdorfers in St. Florian, S. 211-217
  • Karl Schrems, Der "modus catechizandi" der katholischen Kirchenkatechese in Deutschland im 16. und 17. Jahrhundert, S. 219-241
  • Hermann Kellenbenz, Regensburger Fernhandelsbeziehungen in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts, S. 243-253
  • Edgar Krausen, Die kirchengeschichtliche Kartographie im Bereich der Diözese Regensburg, S. 255-260
  • Erwin Probst, Karl Ritter von Pauerspach und seine Thurn und Taxisschen Postvisitationen 1782/83. Eine Hauptquelle zur Geschichte der Thurn und Taxis-Post im süddeutschen Raum, S. 261-290
  • Ludwig Hammermayer, Die europäischen Mächte und die Bewahrung von Abtei und Seminar der Schotten in Regensburg ( 1802/03), S. 291-306

Band 107 VHVO 107, 1967

  • Paul Mai, Urkunden Bischof Alberts II. von Regensburg (1260-1262), S. 7-45
  • Erwin Herrmann, Der Minorit Friedrich von Amberg. Ein biographischer Versuch, S. 47-63
  • Raimund W. Sterl, Leben und Werk Kaspar Sturms. Ein Beitrag zur Orgelbaugeschichte Süddeutschlands im ausgehenden 16. Jahrhundert, S. 65-83
  • Reinhard H. Seitz, Die Anfänge der Kippermünzstätte Amberg 1621/1622, S. 85-91
  • Wolfgang Pfeiffer, Addenda zur Ausstattung der Dreieinigkeitskirche in Regensburg, S. 93-101
  • Karl Kosel, Ein Spätwerk des Francois Cuvilliés. Neue Archivalien über bayerische Rokokokünstler, S. 103-120
  • Herbert Lindner, Ein Zeuge altsteinzeitlicher Begehung des unteren Regentales, S. 121-122
  • Herbert Wolf, Die Keramikfunde von Bärndorf, Ldkr. Kötzting, und Stockarn, Ldkr. Neunburg vorm Wald. Ein Beitrag zur Frage mittelalterlicher Drainagegefäße, S. 123-137
  • Herbert Wolf, Die Ringwallanlagen am Lamberg bei Cham in der Oberpfalz, S. 139-160
  • O. Straßer, Dr. Bernhard Marlinger zum Gedächtnis, S. 161

Band 109 VHVO 109, 1969

  • Josef Klose, Reichenbach am Regen - ein mittelalterliches Reform- und Dynastenkloster, S. 7-26
  • Marianne Popp, Nikolaus von Ybbs als Bischof von Regensburg (1313-1340), S. 27-50
  • Josef Stauber, Die Oberpfalz und Niederbayern im Kulturprogramm Kaiser Karls IV, S. 51-62
  • Hans Buhl, Geschichte des Hauses Obere Bachgasse 16 in Regensburg (alt: Lit. C 113), S. 63-78
  • Hermann und Wohnhaas Theodor Fischer, Zur Orgelgeschichte von Seligenporten, S. 79-91
  • Hans Schlemmer, Personalstand der Benediktinerabtei St. Emmeram in Regensburg unter Fürstabt Johann Baptist Kraus (1742-1762), S. 93-114
  • Paul Mai, Bischof Ignatius von Senestréy als Mitglied der Deputation für Glaubensfragen auf dem I. Vatikanum, S. 115-143
  • Heinrich Klinger, Die Bevölkerungsbewegung der Stadt Amberg bis zum ausgehenden 19. Jahrhundert, S. 145-168
  • Josef Fendl, 900 Jahre Birkenfeld - Neutraubling. Zwei Kapitel bayerischer Siedlungsgeschichte, S. 169-182
  • F. X. Priehäußer G. Stroh A. und Wolf H. Angerer, Herbert Lindner. Ein Leben für die Forschung in Schlesien und im Bayerischen Wald, S. 183-191
  • Dr Georg Raschke, Das Griffzungenschwert vom Bahnhof Cham in der Oberpfalz, S. 193-196
  • Hans Peter Uenze, Eine frühlatènezeitliche Scherbe von Schönferchen-Zandt, S. 197-200
  • Georg Priehäußer, Übersicht über den vorgeschichtlichen Lebensraum der Landschaft um Cham, S. 201-215
  • Anton Schramm, Mitteilung zur Flora des Galgenbergs bei Cham/Oberpfalz, S. 217f
  • Franz Xaver Angerer, Eine Streitaxt mit Sägespuren aus Stamsried, Ldkr. Roding, S. 219
  • Paul Mai, Prälat Dr. Dr. Johann B. Kurz, Stiftsdekan in memoriam, S. 221-222
  • W. Straßer, Dr. Hans Muggenthaler in memoriam, S. 223
  • W. Keßel, Rektor Ludwig Schwab in memoriam, S. 224

Band 110 VHVO 110, 1970

  • Paul Mai, Die Pfarreienverzeichnisse des Bistums Regensburg aus dem 14. Jahrhundert, S. 7-33
  • Isolde Brunner-Schubert, Wilhelm und Matthäus Runtinger, zwei Regensburger Kaufleute. Eine Auswertung des Geschäftsbuches der Runtinger, S. 35-59
  • Ludwig Hammermayer, Der Geheimbund der Illuminaten und Regensburg, S. 61-92
  • Hans Schlemmer, Profeßbuch der Benediktinerabtei St. Emmeram in Regensburg unter Fürstabt Frobenius Forster ( 1762-1791), S. 93-113
  • Günther Thomann, Die Armen Seelen im Volksglauben und Volksbrauch des altbayerischen und oberpfälzischen Raumes. Untersuchungen zur Volksfrümmigkeit des 19. und 20. Jahrhunderts. Teil I, S. 115-179
  • Armin Stroh, Fischbach. Ein Beitrag zur schriftlosen Geschichte der Oberpfalz, S. 181-196
  • Hans Buhl, Die St. Verenakapelle in Regensburg, S. 197-204
  • Richard Strobel, Der Karner von Chammünster, S. 205-220
  • Alfred Eckert, Magister Martin Oberndorffer, evangelischer Stadtprediger in Amberg (+1591). Ergänzungen zu seiner Lebensgeschichte, S. 221-225
  • Wolfgang Kaunzner, Über die Algebra bei Heinrich Schreyber. Ein Beitrag zur Geschichte der Rechenkunst zu Beginn der Neuzeit, S. 227-239
  • Hans Frhr Voith von Voithenberg, Das Glashüttengut Herzogenau, S. 241-249
  • Max Tauch, Zur Gestaltung des barocken Beichtstuhls im Bistum Regensburg, S. 251-254
  • Raimund W. Sterl, Neue Quellenfunde zur Biographie und zum Werk J. K. Schubarths, S. 255-261
  • Friedrich Wilhelm Kantzenbach, Dr. Karl Krafft, Freund von Anselm und Ludwig Feuerbach, als Gelehrter und protestantischer Pfarrer in Regensburg, S. 263-275

VHVO 111 (1971) bis VHVO 120 (1980)

Inhalt:
111 (1971) 112 (1972) 113 (1973) 114 (1974) 115 (1975)
116 (1976) 117 (1977) 118 (1978) 119 (1979) 120 (1980)

Band 111 VHVO 111, 1971

  • Wolfgang Kaunzner, Johannes Kepler, kaiserlicher Astronom und Mathematiker, S. 7-26
  • Reinhard H. Seitz, Zu Entstehung und Entwicklung, Privilegien und Recht der leuchtenbergischen Residenzstadt Pfreimd, S. 27-56
  • Franz Winklmann, Die Rekatholisierung der Stadt Rötz, S. 57-74
  • Heribert Raab, Das Fürstbistum Regensburg, Bayern und die Wittelsbachische Kirchenpolitik, S. 75-93
  • Günther Thomann, Die Armen Seelen im Volksglauben und Volksbrauch des altbayerischen und oberpfälzischen Raumes. Untersuchungen zur Volksfrömmigkeit des 19. und 20. Jahrhunderts. Teil II, S. 95-167
  • Johann Geier, Das Traditionsbuch des Klosters St. Paul in Regensburg, S. 169-171
  • Hans Schlemmer, Profeßbuch der Benediktinerabtei St. Emmeram in Regensburg unter Fürstabt Cölestin Steiglehner ( 1791-1812, +1819), S. 173-182
  • Heinrich Rubner, Die Anfänge der großen Industrie in der Oberpfalz, S. 183-195
  • Wilhelm Kaltenstadler, Vorgeschichte und Errichtung des Regensburger Luitpoldhafens, S. 197-206
  • Herbert Wolf, Eine frühlatènezeitliche Scherbe von Pettendorf (LK Neunburg v. W.), S. 207-209
  • Herbert Wolf, Eine frühmittelalterliche, latène- und hallstattzeitliche Kulturschicht unter der Stadtmauer von Cham, S. 211-220
  • Marlies Stork, Ausgrabungen Cham, Randsberger Hof an der äußeren Stadtmauer. Die Knochenfunde, S. 221-224
  • Paul Mai, Archivdirektor Msgr. Johann Baptist Lehner in memoriam, S. 225f

Band 112 VHVO 112, 1972

  • Udo Osterhaus, Beobachtungen zum römischen und frühmittelalterlichen Regensburg, S. 7-17
  • Marianne Popp, St. Wolfgang, Bischof von Regensburg. Zur Jahrtausendfeier seines Regierungsantritts, S. 19-30
  • Peter Schmid, Die Regensburger Reichsversammlungen im Mittelalter, S. 31-130
  • Rolf Schmidt, Hans Engel von Köln der Parlierer und sein Bruder Andreas der Dommeister zu Regensburg, S. 131-156
  • Hermann Kellenbenz, Don Juan de Austria und seine Zeit, S. 157-172
  • Günther Thomann, Die Armen Seelen im Volksglauben und Volksbrauch des altbayerischen und oberpfälzischen Raumes. Untersuchungen zur Volksfrömmigkeit des 19. und 20. Jahrhunderts. Teil III, S. 173-261
  • Richard Strobel, Abgegangene Stiftsgebäude südlich der ehemaligen Obermünsterkirche zu Regensburg, S. 263-265
  • Wolfgang Kaunzner, Gedanken zur praktischen und theoretischen Mathematik vor Kepler, S. 267-278
  • Joseph Staber, Aus der gegenwärtigen historischen Forschung Westböhmens, S. 279-288
  • Rudolf Weiß, Pertolzhofen - Ende einer Hofmark, Entstehung einer Gemeinde, S. 289-298
  • Otto Fürnrohr, Der Stein- oder Panhof in Teugn ein vormals fürstbischöflich Brixener Lehenshof, S. 299-304
  • Barbara Möckershoff-Goy, Die Wallfahrt auf den Büchlberg bei Kemnath/Fuhrn, S. 305-311
  • Torsten Gebhard, Zur Geschichte des Wallfahrtswesens in der Oberpfalz, S. 311-324
  • Paul Mai, Michael Laßleben in memoriam, S. 325f
  • Heribert Batzl, P. Dr. Dr. Martin Fitzthum in memoriam, S. 327
  • Alfred Spitzner, Hauptlehrer Friedrich Spörer in memoriam, S. 329-331

Band 113 VHVO 113, 1973

  • Roland Schönfeld, Regensburg im Fernhandel des Mittelalters, S. 7-48
  • Bernhard Bischoff, Die mittelalterlichen Bibliotheken Regensburgs, S. 49-58
  • Eberhard Kraus, Regensburger Orgeln - Das Bild einer städtischen Orgellandschaft, S. 59-94
  • Georg Völkl, Hohengebraching. eine säkularisierte Stiftspropstei, S. 95-128
  • Georg Brunner, Adlersberg und seine Geschichte, S. 129-144
  • Reimund W. Sterl, Regensburger Musikinstrumentenbauer von der Mitte des 15. Jahrhunderts bis zur Neuzeit, S. 145-161
  • Achim Hubel, Albrecht Altdorfers Tafel: "Die beiden Johannes." Studien zu Form und Farbe in Altdorfers Gemälden, S. 161-176
  • Reinhard H. Seitz, Zum Werk von Wolfgang Dientzenhofer d. Ä. und zu seiner Stellung im oberpfälzischen Bauwesen um das Jahr 1700, S. 177-190
  • Bärbel Rudin, Fahrende Schauspieler in Regensburg (1708-1711). Ein Beitrag zur Personal- und Repertoirestruktur der Wanderbühne, S. 191-205
  • Václav Bartunek, Der hl. Johann von Nepomuk, S. 207-213
  • Torsten Gebhard, Technikgeschichte und museale Darstellung. Zum Werden des oberpfälzischen Industriemuseums Theuern, S. 215-222
  • Klaus Matzel, Zu dem Ortsnamen Tirschenreuth, S. 223-224

Band 114 VHVO 114, 1974

  • Berta Ritscher, Die Entwicklung der Regensburger Ratsverfassung in der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Struktur der Zeit von 1245-1429. Teil I, S. 7-126
  • Hans Nikol, Die Herren von Sauerzapf. Geschichte eines Hammergeschlechts der Oberpfalz, S. 127-214
  • Otto Schmidt, Zur Theatergeschichte Ambergs. 1752 bis 1803, S. 215-245
  • Ludwig Hauser, Steinzeitjäger im Hanzinger Pfahl bei Trefling, LK Cham, S. 247-248
  • Ludwig Hauser, Vorgeschichtliche Funde vom Galgenberg bei Cham, S. 249-254
  • Klaus Gamber, Die Regensburger Mission in Böhmen im Lichte der Liturgiebücher, S. 255-259
  • Václav Bartunek, Regensburg und Prag von 973 bis zum Tod Bischof Thidags 1017, S. 261-276
  • Rolf Schmidt, Mittelalterliche Stadtforschung und Regensburg. Gedanken zu einem Sammelwerk über die Stadt des Mittelalters nebst zwei Exkursen über das Regensburger Hansgrafenamt und die Bevölkerungszahl von Regensburg im Mittelalter, S. 277-289
  • Rudolf Weiß, Die Entstehung der Hofmark Pertolzhofen. Ein Beitrag zur oberpfälzischen Hofmarksgeschichte, S. 291-303
  • Ernst Emmerig, Entwicklung der staatlichen Verwaltung der Oberpfalz von Montgelas bis heute, S. 305-331
  • Willi Keßel, Hanna Dachs im kulturellen und politischen Leben Regensburgs, S. 333-370
  • Maximiliane Mayr, Altregensburger Miniaturen a) Das Blecherne Eck, S. 371
  • Maximiliane Mayr, Altregensburger Miniaturen b) Klein-Geiselhöring, S. 373-374

Band 115 VHVO 115, 1975

  • Berta Ritscher, Die Entwicklung der Regensburger Ratsverfassung in der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Struktur der Zeit von 1245-1429. Teil II, S. 7-63
  • Alois Schütz, Beiträge zur Verwaltung des Bistums und Hochstifts Regensburg unter Bischof Nikolaus von Ybbs ( 1313-1340). Beobachtungen zum spätmittelalterlichen Aktenwesen, S. 65-109
  • Rudolf Regler, Die Amberger Ratsgeschlechter der Wolenzhofer, Reich und Hegner im 14. Jahrhundert, S. 111-139
  • Ernst Sperl, Die Pfarrkirche St. Ägidius in Gunzendorf und ihr Glockenstuhl im Widerstreit der Baupflicht. Eine Episode aus dem Wirken der Regierung von Oberpfalz und von Regensburg in den Jahren 1855 bis 1858 (mit einem baulastrechtlichen Exkurs), S. 141-192
  • Udo Osterhaus, Neuere Grabungen im Römischen Regensburg, S. 193-201
  • Klaus Gamber, Das Prager Sakramentar als Quelle für die Regensburger Stadtgeschichte in der Zeit der Agilolfinger, S. 203-230
  • Karl-Otto Ambronn, Bemerkungen zu den Anfängen des Hansgrafenamtes in Regensburg, S. 231-241
  • Walter Hofmeister, Die Hofmeister. Eine altbayerische Adelsfamilie, S. 243-250
  • Walter Hofmeister, Der Weinhof in Regensburg. Ein Beitrag zur Frühgeschichte der Neuen Waag, S. 251f
  • Hans Niedermeier, Die Regensburger Hebammenordnung von 1452, S. 253-266
  • Hermann und Wohnhaas Theodor Fischer, Zur Geschichte der Auerbacher Orgeln, S. 267-278

Band 116 VHVO 116, 1976

  • Berta Ritscher, Die Entwicklung der Regensburger Ratsverfassung in der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Struktur der Zeit von 1245-1429. Teil III, S. 7-110
  • Egon Johann Greipl, Die Briefe Roman Zirngibls von St. Emmeram in Regensburg an den Augsburger Gelehrten G. W. Zapf (1779-1785), S. 111-164
  • Klaus Gamber, Der Monolith-Altar im Mortuarium des Domkreuzganges und sein Gegenstück in Naturns ( Vinschgau), S. 165-170
  • Klaus Gamber, Fragmentblätter eines Regensburger Evangeliars aus der Zeit des Herzogs Tassilo, S. 171-174
  • Andreas Kraus, Bayern und der Nordgau. Eine Richtigstellung, S. 175-178
  • Peter Harbison, Baugeschichtliche Verbindungen zwischen Irland und Regensburg, S. 179-180
  • Roland Schönfeld, Die Donau als Faktor der wirtschaftlichen Entwicklung Regensburgs, S. 181-193
  • Maxmiliane Mayr, Der Schleier der Verkündigungsmadonna des Erminoldmeisters im Regensburger Dom, S. 195f
  • Achim Fuchs, Das Handwerk im Landrichteramt Burglengenfeld am Ende des 16. Jahrhunderts, S. 197-205
  • Reinhard W. Seitz, Unbekannte Stukkaturen des Wessobrunner Zimmermann-Neffen Anton Landes in der Oberpfalz, S. 207-216
  • Hans Schlemmer, Der Hochaltar der Wallfartskirche Dechbetten. Ein Werk des Regensburger Bildhauers Simon Sorg aus dem Jahre 1767, S. 217-222
  • Raimund W. Sterl, Zur Regensburger Namensliste für ein Bayerisches Musiklexikon, S. 223-225
  • Johann Kargl, Die Verkleinerungsformen in den Mundarten von Niederbayern und Oberpfalz, S. 227-250
  • Alfred Spitzner, Nachruf für Herrn Otto Fürnrohr bei der Trauerfeier am 27.4.1976 auf dem Dreifaltigkeits-Friedhof in Regensburg, S. 251f
  • Otto Schmidt, Hans Jungwirth zum Gedächtnis, S. 253-254

Band 117 VHVO 117, 1977

  • Otto Schmidt, Die Betreuung der Aussätzigen in Amberg, S. 7-29
  • Volker Press, Die Grundlagen der kurpfälzischen Herrschaft in der Oberpfalz 1499-1621. Dem Gedächtnis von Hans und Hanna Dachs, S. 31-67
  • Günter Schlichting, Die Annahme der Konkordienformel in Regensburg. Eine Reichsstadt ringt um ihr Bekenntnis, S. 69-103
  • Volker Nichelmann, Die Eisenwerk-Gesellschaft Maximilianshütte im Spiegel der Amberger und Sulzbacher Presse von 1851-1920. Nachrichten von Gestern, S. 105-175
  • Udo Osterhaus, Ein bemerkenswerter frühmittelalterlicher Fund aus Regensburg - Bismarckplatz, S. 177-181
  • Klaus Gamber, Die Pfalz Kaiser Arnulfs in Regensburg und ihr künstlerischer Schmuck, S. 183-196
  • Rainer Maria Herkenrath, Friedrich Barbarossas Aufenthalt in Hemau. Zur Datierung des einfachen Diploms für das Kloster Biburg, S. 197-205
  • Franz Dietheuer, Sammlung der Steinmetzzeichen am Dom zu Regensburg und deren Auswertung für die Baugeschichte des Domes. Von Erwin Gurlitt und Otto Bauschinger. Manuskript 1927, S. 207-226
  • Rudolf Regler, Die Hammereinung zwischen Amberg und Sulzbach von 1341, S. 227-238
  • Edmund Neubauer, Königtum und Reichsstadt im 14. Jahrhundert im Spiegel der Reichsstadt Regensburgischen Chronik. Carl Theodor Gemeiner - der Geschichtsschreiber der Reichsstadt, S. 239-258
  • Diethard Schmid, Regensburg - Bürgertum und Stadtregion im späten Mittlalter, S. 259-278
  • Elfriede Fuchshuber Gisela Maierbacher Gabriele und Kapfhammer Günther Fritsche, Ursachen und Formen standortbezogener und mobiler Arbeit. Dargestellt am Beispiel Falkensteiner Vorwald, S. 279-288
  • Sigfrid Färber, Die Pustet und ihr Verlagswerk, S. 289-298

Band 118 VHVO 118, 1978

  • Karl-Heinz Betz, Das ikonologische Programm der Alten Kapelle in Regensburg, S. 7-52
  • Axel Linstädt, Das Chorgestühl der Stiftskirche Waldsassen, S. 53-85
  • Hermann Reidel, Die Villenbauten Emanuel Joseph von Herigoyens in Regensburg. Ein Beitrag zur Architektur des Klassizismus in Regensburg, S. 87-136
  • Veit Loers, Walhalla und Salvatorkirche. Der Ehrentempel zwischen Bildungsgarten und ästhetischer Landschaft, S. 137-171
  • Erwin Herrmann, Karl IV. und Nordostbayern, S. 173-187
  • Karl-Otto Ambronn, Die kurpfälzische Freibehausung in Regensburg. Ein Beitrag zur Geschichte der Beziehungen, S. 189-216
  • Karl-Otto Ambronn, Die kurpfälzische Freibehausung in Regensburg. Ein Beitrag zur Geschichte der Beziehungen zwischen der Kurpfalz und der Reichsstadt Regensburg, S. 189-216
  • Achim Hubel, Ein eigenhändiger Brief des Bildhauers Hans Leinberger, S. 217-219
  • Elmar Weiß, Die kaiserliche Gesandtschaftsreise des Landgrafen von Leuchtenberg an Jakob I. von England ( 1605), S. 221-235
  • Herbert W. Wurster, Johann Beers "Beschreibung der Statt Regenspurg". Ein wiedergefundenes barockes Lobgedicht, S. 237-258
  • Raimund W. Sterl, Zur Geschichte des Stadtarchivs Regensburg, S. 259-272
  • Herbert Wolf, Nachweis eines bastionierten Außenwerks der Chamer Stadtbefestigung des 18. Jahrhunderts, S. 273-278
  • W. Endres, Keramikfunde am ehemaligen Sandtor in Cham, S. 279-286
  • Achim Fuchs, Alfred Döblin in Regensburg, S. 287-292

Band 119 VHVO 119, 1979

  • Herbert W. Wurster, Die Regensburger Geschichtsschreibung im 17. Jahrhundert. Historiographie im Übergang vom Humanismus zum Barock. Teil I, S. 7-75
  • Dirk Götschmann, Das Armaturwerk Fortschau (1689-1801). Geschichte eines Unternehmens in der Oberpfalz, S. 77-136
  • Werner Chrobak, Politische Parteien, Verbände und Vereine in Regensburg 1869-1914. Teil I, S. 137-223
  • Klaus Gamber, Zur Frühgeschichte der St. Emmeramskirche in Regensburg, S. 225-235
  • Otto Schmidt, Zur Baugeschichte der Georgskirche in Amberg, S. 237-247
  • Rudolf Regler, Amberger Eisenhandels-Briefe aus dem 14. Jahrhundert - ihre Gestaltung und ihre Absicherung, S. 249-266
  • Otto Schmidt, Der Theaterbau 1803 in der ehemaligen Amberger Franziskanerkirche, S. 267-294
  • Werner Endres, Frühneuzeitliche Keramikfunde aus Dietfurt, Lkr. Neumarkt/Oberpfalz, S. 295-308
  • Eberhard Dünninger, Begegnung mit Regensburg - die Stadt im Zeugnis ihrer Gäste, S. 309-319
  • Hermann Reidel, Das Gartencasino des Grafen Kaspar von Sternberg in Regensburg. Ein Meisterwerk des venezianischen Architekten Giannantonio Selva (1751-1819), S. 321-344
  • Veit Loers, Walhalla zwischen Historie und Historismus, S. 345-371
  • Klaus Matzel, Nachträge zum "Bayerischen Wörterbuch" von J. Andreas Schmeller, S. 373-396

Band 120 VHVO 120, 1980

  • Paul Mai, 150 Jahre Historischer Verein für Oberpfalz und Regensburg, S. 7-24
  • Walter Boll, Das Runtingerhaus in Regensburg, S. 25-68
  • Herbert W. Wurster, Die Regensburger Geschichtsschreibung im 17. Jahrhundert. Historiographie im Übergang vom Humanismus zum Barock. Teil II und III, S. 69-210
  • Werner Chrobak, Politische Parteien, Verbände und Vereine in Regensburg 1869-1914. Teil II, S. 211-384
  • Harald Fähnrich, Eine römische Fundmünze aus der nördlichen Oberpfalz, S. 385-389
  • Marianne Popp, Albertus Magnus und sein Orden im Bistum Regensburg, S. 391-406
  • Wolfgang Kaunzer, Von Albertus Magnus zu Johannes Kepler. Dreieinhalb Jahrhunderte mathematisch- naturwissenschaftlicher Forschung, S. 407-430
  • Werner Endres, Weniger bekannte keramische Dekorarten an Regensburger Bodenfunden des 15. - 17- Jahrhunderts, S. 431-454
  • Günter Schlichting, Dr. Johann Hiltner, der Reformator der Reichsstadt Regensburg, S. 455-471
  • Thomas Emmerig, P. Sebastian Prixner OSB: Das Musikseminar von St. Emmeram. Eine Quelle zur Geschichte und zum Wirkungsbereich des Seminars St. Emmeram in Regensburg, S. 473-492
  • Volker Press, Bayern, Österreich und das Reich in der frühen Neuzeit. Max Spindler zum 85. Geburtstag, S. 493-519
  • Dietrich Schubert, "Im Sturm treu - in Treue fest." Das Kriegerdenkmal des 11. Bayerischen Infanterie-Regiments von Max Schulze in Regensburg, S. 521-528
  • Heinrich Rubner, Familienplanung um 1900. Zu den Anfängen neo-malthusianischer Propaganda in Regensburg und Augsburg, S. 529-537

VHVO 121 (1981) bis VHVO 130 (1990)

Inhalt:
121 (1981) 122 (1982) 123 (1983) 124 (1984) 125 (1985)
126 (1986) 127 (1987) 128 (1988) 129 (1989) 130 (1990)

Band 121 VHVO 121, 1981

  • Erwin Herrmann, Das Aufblühen der historischen Wissenschaften und die Entwicklung der historischen Vereine in Bayern im 19. Jahrhundert, S. 7-13
  • Werner Gauer, Urbs, Arx, Metropolis und Civitas Regia. Untersuchungen zur Topographie der frühmittelalterlichen Stadt Regensburg, S. 15-84
  • Hans Nikol, Die Kastner von Amberg. Geschichte eines Montangeschlechts, S. 85-181
  • Werner Chrobak, Politische Parteien, Verbände und Vereine in Regensburg 1869-1914. Teil III, S. 183-284
  • Ilse Kammerbauer, Die Verfolgung sogenannter "staatsfeindlicher Bestebungen" im Regierungsbezirk Niederbayern und Oberpfalz 1933-1945, S. 285-348
  • H. Thomas Fischer, Archäologische Funde der römischen Kaiserzeit und der Völkerwanderungszeit aus der nördlichen Oberpfalz (nördlich der Donau), S. 349-388
  • Josef Klose, Die Beziehungen des Klosters Niederalteich zum mittleren Regen- und Schwarzachgebiet im 13. Jahrhundert, S. 389-403
  • Diethard Schmid, Stadtamhof als Typus und Sonderfall wittelsbachischer Städtepolitik, S. 405-425
  • Wolfgang Kaunzer, Zur Geschichte der planetarischen Astronomie, S. 425-438
  • Erwin Herrmann, Teunz. Ein Beitrag zur Turmhügelforschung, S. 439-442
  • Erich von Glaß, Die älteren Mendel von Steinfels (vor 1600), S. 443-473
  • Werner Endres, Zu einigen vogelgestaltigen Keramikformen des 16. Jahrhunderts, S. 475-487
  • Otto Schmidt, Brauchtum und Aberglauben in der Oberpfalz 1809, S. 489-502
  • Wilhelm Gegenfurtner, Joseph Staber in memoriam, S. 503-507

Band 122 VHVO 122, 1982

  • Ernst Emmerig, Vom Vicedominus zum Regierungspräsidenten. Geschichte der Regierung der Oberpfalz als einer bayerischen Mittelbehörde, S. 7-26
  • Egon Johannes Greipl, Zur Grundherrschaft des Reichsstifts St. Emmeram zu Regensburg im 18. Jahrhundert, S. 27-50
  • Stefan Freundl, Die Dampfschiffahrt auf der bayerischen Donau von den Anfängen bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges, S. 51-117
  • Karl Hecht, Revolution und Räterepublik in der Nördlichen Oberpfalz und ihre Voraussetzungen, S. 119-192
  • Thomas unter Mitwirkung von Froschauer Wieland Fischer, Archäologische Ausgrabungen und Funde in der Oberpfalz 1980/1981, S. 193-254
  • Klaus Gamber, Die kirchlichen und politischen Verhältnisse in den oberen Donauprovinzen zur Zeit Severins, S. 255-270
  • Anneliese Hilz, Die Bibliothek der Minoriten von St. Salvator in Regensburg, S. 271-279
  • Heinrich Wanderwitz, Marginalien zur Lebensgeschichte des ersten Amberger Chronisten Michael Schwaiger (ca. 1510- 1568), S. 281-289
  • Raimund und Ralph Sterl, Magister Nicolaus Agricola und seine Oratio de Musica (1553). Ein Beitrag zur Musik- und Schulgeschichte Regensburgs im 16. Jahrhundert, S. 291-308
  • Franz Baumeister, Fidelis Ittelsperger, S. 309
  • Thomas Emmerig, Wolfgang Joseph Emmerig: Historische Notizen über das Seminar St. Emmeram in Regensburg ( 1793-1834). Mit Anmerkungen und einer zeitgenössischen biographischen Skizze, S. 311-336
  • Friedrich Hartmannsgruber, Zur Statistik der Auswanderung aus der Oberpfalz und aus Regensburg im 19. Jahrhundert, S. 337-369
  • Irmgard und Werner Endres, Zur Geschichte der "Steinzeugfabrik F. Thenn" in Regensburg, S. 371-394
  • Sigfrid Färber, "Bücher haben ihre Schicksale" - auch in Regensburg. Zur Geschichte der Druckereien, Verlage und Buchhandlungen in Regensburg, S. 395-406
  • Reinhard Bauer, Flurnamenforschung in der Oberpfalz, S. 407-418

Band 123 VHVO 123, 1983

  • Erwin Herrmann, Frühe Siedlungs- und Herrschaftsstrukturen in der mittleren Oberpfalz, S. 7-33
  • Otto Schmidt, Die Vorgängerkirche von St. Sebastian in Amberg, S. 35-48
  • Günther Schlichting, Luthers Vermächtnis an Regensburg, S. 49-70
  • Walter Fürnrohr, Die Vertreter des habsburgischen Kaisertums auf dem Immerwährenden Reichstag. Teil I, S. 71-139
  • Erich Poppe, C. F. Aichinger (1717-1782). Zur Regionalgeschichte der deutschen Sprachwissenschaft, S. 141-170
  • Hermann Hage, Der Regensburger Historiker und Archivar Carl Theodor Gemeiner (1756-1823). Leben, Werk und Bedeutung für die Geschichtsschreibung des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts, S. 171-234
  • Johann Gruber, Georg Michael Wittmanns Wirken für Stadt und Bistum Regensburg, S. 235-253
  • Helmut Frhr Haller von Hallerstein, Bemerkungen zu "Die Kastner von Amberg", S. 255-257
  • Elger Blühm, Über Regensburgs älteste Zeitung, S. 259-275
  • Hans-Michael Körner, König Max II. und das Neunburger Pfalzgraf-Johann-Fest, S. 277-280
  • Irmgard und Werner Endres, "... künstlerische Geschirre, wie verzierte Humpen..." Zur Geschichte einiger keramischer Trinkgefäße nach Enwürfen von Prof. L. Foltz, S. 281-315
  • Thomas unter Mitwirkung von Froschauer Wieland und Riedmeier-Fischer Erika Fischer, Archäologische Ausgrabungen und Funde in der Oberpfalz 1982, S. 317-377
  • Robert Bürger, Regensburg in den letzten Kriegstagen des Jahres 1945, S. 379-394
  • Armin Stroh, Thea Elisabeth Haevernick zum Gedächtnis, S. 395-397
  • Willi Straßer, Franz Xaver Gsellhofer zum Gedächtnis, S. 398
  • Paul Mai, Maximiliane Mayr in memoriam, S. 399

Band 124 VHVO 124, 1984

  • Nicola Damrich, Die spätgotische St. Martinskirche in Amberg/Opf. Eine Baumonographie, S. 7-98
  • Walter Fürnrohr, Die Vertreter des habsburgischen Kaisertums auf dem Immerwährenden Reichstag. Teil II, S. 99-148
  • Erich Zweck, Die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei in Regensburg 1922-1933, S. 149-260
  • Thomas unter Mitwirkung von Riedmeier-Fischer Erika Fischer, Archäologische Ausgrabungen und Funde in der Oberpfalz 1983, S. 261-304
  • Wolfgang Kaunzer, Über frühe mathematische Handschriftenbestände in Regensburg, S. 305-311
  • Diethard Schmid, Die Ausbildung der wittelsbachischen Landesherrschaft im Raum Regensburg, S. 313-332
  • Erich von Glaß, Die Schreiber von Grünreuth (Bis zur Gegenreformation), S. 333-347
  • Hermann und Wohnhaas Theodor Fischer, Oberpfälzer Orgelbauer der Renaissancezeit, S. 349-364
  • Raimund W. Sterl, Magister Hieronymus Osius und seine Schulordnung (1567) - Neues zur Schul- und Musikgeschichte Regensburgs im Reformationsjahrhundert -, S. 365-369
  • Werner Endres, Ein Keramikfund des 18. Jahrhunderts aus der westlichen Oberpfalz (Traunfeld, Lkr. Neumarkt), S. 371-394
  • Konrad M. Färber, Domkapitular Graf Kaspar von Sternberg und sein Wirken in Regensburg, S. 395-420
  • Thomas Emmerig, Die Musik im Regensburger Dom vor der Verwirklichung der Reformpläne Proskes. Wolfgang Joseph Emmerig, Johann Baptist Weigl und Johann Evangelist Deischer und ihr Einfluß auf die Kirchenmusik in Regensburg bis 1852. August Scharnagl zum 70. Geburtstag, S. 421-445
  • Otto Schmidt, Der Amberger Katholikentag von 1884, S. 447-462
  • Dieter Albrecht, Regensburg im Jahr 1933, S. 463-474

Band 125 VHVO 125, 1985

  • Wolfgang R. Hahn, Ratisbona Politica. Studien zur politischen Geschichte der Reichsstadt Regensburg im 17. Jahrhundert bis zum Beginn des Immerwährenden Reichstages, Teil I, S. 7-160
  • Klaus Kiesl, Der Landrat der Oberpfalz 1828-1852 - Ein Vorläufer des Bezirkstages, S. 161-238
  • Wolfgang und Probst Christian Zorn, Karl Georg Bredauer: Bezirkasamt Riedenburg. Eine topographisch-ethnographische Bezirksbeschreibung von 1861, S. 239-325
  • Dirk Götschmann, Das mittelalterliche und frühneuzeitliche Eisengewerbe der Oberpfalz als Forschungsgegenstand und -problem, S. 327-348
  • Berta Ritscher, Zur Vorgeschichte des Edelmannshofes in Perschen. Pfarrhof - Widenhof - Erbrechtshof, S. 349-371
  • Walter und Baumann Winfried Annuß, Eine Reise von Pilsen nach Regensburg. Der Bericht des böhmischen Pädagogen I. V. Sedlácek ( 1785-1836), S. 373-385
  • Werner Endres, Der Formenschatz einer ländlichen Hafnerei im 18. Jahrhundert (Mintraching, Lkr. Regensburg), S. 387-428
  • Konrad M. Färber, Der Übergang des Dalbergischen Fürstentums Regensburg an das Königreich Bayern - zum 175 jährigen Jubiläum, S. 429-452
  • Werner Johann Chrobak, Domprediger Dr. Johann Maier - ein Blutzeuge für Regensburg. Zum 40. Todestag neue Forschungen und Studien, S. 453-484
  • Paul Mai, Dr. Walter Boll in memoriam, S. 485-486

Band 126 VHVO 126, 1986

  • Wolfgang R. Hahn, Ratisbona Politica. Studien zur politischen Geschichte der Reichsstadt Regensburg im 17. Jahrhundert bis zum Beginn des Immerwährenden Reichstages, Teil II, S. 7-98
  • Volker Nichelmann, Der Amberger Erzberg und die Luitpoldhütte von 1800-1945, S. 99-343
  • Ernst Emmerig, Das Viztumamt in (Burg-) Lengenfeld, S. 345-354
  • Dieter Wölfel, Pie aemulatio. Marginalien zu den Druckschriften von Salomon Lenz, S. 355-368
  • Paul Mai, Heinrich Schinhammer in memoriam, S. 369f

Band 127 VHVO 127, 1987

  • Volker Press, Amberg - Historisches Portrait einer Hauptstadt, S. 7-34
  • Herbert E. Lemmel, Die Nachkommen und Ahnen der Osanna, Gräfin von Ortenberg (1238 V 5 - 1288 I 17). Zur Analyse der Bevölkerungsentwicklung Deutschlands und seiner Führungsschicht, S. 35-67
  • Karl Schwämmlein, Orgeln und Orgelbauer in Amberg vom 15.-17. Jahrhundert, S. 69-94
  • Siegfried Wittmer, Geschichte der Regensburger Juden zwischen Absolutismus und Liberlalismus, S. 95-120
  • Erich Wimmer, Organisationsformen volkskundlicher Sammlung und Forschung und volkskundliche Institutionen in Bayern, S. 121-138
  • Albert Lehner, War Regensburg im 12. Jahrhundert ein literarisches Zentrum? Eine Übersicht zur lateinischen Literatur des späten Mittelalters, S. 139-148
  • Peter Schmid, Der Personenstand des Klosters St. Emmeram in Regensburg im Jahr 1497, S. 149-152
  • Anneliese Hilz, Eine Regensburger Seelgerätstiftung von 1520, S. 153-163
  • Helmut-Eberhard Paulus, Albrecht Altdorfer als Stadtbaumeister von Regensburg, S. 165-170
  • Siegfried Poblotzki, Christoph Georg Wolf von Wildenstein. Pfleger der Herrschaft Pleystein, S. 171-174
  • Elger Blühm, Über Regensburgs älteste Zeitung (2), S. 175-184
  • Johann Gruber, Anton Ignatz Fugger als Fürstbischof von Regensburg (1769-1787), S. 185-199
  • Hans-Joachim Genge, Totenroteln aus dem Regensburger Schottenkloster St. Jakob in bayerischen Bibliotheken, S. 201-217
  • Stefan Miedaner, Zum Regensburger Vereinswesen im 19. Jahrhundert, S. 219-229
  • Werner und Irmgard Endres, Bisher unbekannte Steinzeuggefäße nach Entwürfen von L. Foltz, S. 231-250
  • Ernst Emmerig, Geschichte und Geschichten. 80 Jahre Zeitschrift "Die Oberpfalz", S. 251-265
  • Jürgen Mulert, Amerikanische Quellen zur Vorgeschichte der Kapitulation von Regensburg im April 1945, S. 267-277
  • Paul Mai, Johannes Strobel in memoriam, S. 279

Band 128 VHVO 128, 1988

  • Herbert Schmid, Eine "Freistadt" wird zur "gemeinen Reichsstadt" - Regensburg in der Zeit der Reichshauptleute unter Kaiser Maximilian I, S. 7-79
  • Siegfried Wittmer, Geschichte der Regensburger Juden im Zeitalter des Liberalismus und Nationalismus zwischen 1841-1902, S. 81-112
  • Siegfried Wittmer, Geschichte der Regensburger Juden zwischen Monarchie und Diktatur (1903-1935), S. 113-148
  • Siegfried Wittmer, Geschichte der Regensburger Juden von 1936 bis 1938, S. 149-184
  • Johannes Laschinger, Judenpogrome in Weiden und Amberg 1938, S. 185-227
  • Lutz-Michael Dallmeier, Archäologische Untersuchungen im Regensburger Salzstadel. Neues zum mittelalterlichen Schiffskanal, S. 229-241
  • Albert Lehner, Die Regensburger Dombibliothek im Mittelalter. Vorbemerkungen zum Plan einer neuen Bestandsaufnahme, S. 243-248
  • Dieter Schwaiger, Vom Oratorium zur Pfarrkirche. Ein Beitrag zur Dorf- und Pfarreigeschichte von Undorf, S. 249-263
  • Gerhard Müller, Das Kriegsgefangenenlager Grafenwöhr - zu Beginn des Ersten Weltkrieges größtes Gefangenenlager Bayerns, S. 265-273
  • Gerhard Meier, Die Siedlung "Göring-Heim" in Regensburg (1937-1945), S. 275-284
  • Werner Chrobak, Nachruf auf Dr. Georg Völkl, S. 285
  • Alfred Wolfsteiner, Nachruf auf Dr. Georg Klitta, S. 286

Band 129 VHVO 129, 1989

  • Xaver Luderböck, Die Burganlage in Parsberg/Oberpfalz. Baugeschichte und Umbauten, S. 7-75
  • Siegfried Wittmer, Geschichte der Regensburger Juden von 1939 bis 1945, S. 77-137
  • Silvia Dallmeier Lutz-Michael Endres Werner Paulus Helmut-Eberhard und Wittmer Siegfried Codreanu-Windauer, Ein jüdisches Ritualbad an der Holzlände in Regensburg, S. 139-197
  • Martin Schaich, Zur Grabhügelnekropole auf dem Brunnberg bei Burglengenfeld, S. 199-221
  • Franz Dietheuer, Die beiden Beichtfiguren am Nordportal der Alten Kapelle zu Regensburg, S. 223-235
  • Peter Morsbach, Die romanischen Portalskulpturen der Alten Kapelle in Regensburg. Kritische Bemerkungen zu altbekannten Werken, S. 237-241
  • Dieter Bayer, Über eine Säule in der Pfarrkirche zu Perschen, S. 243-153
  • Christoph Lickleder, Die Tradition des Cäcilienvereins. Zum 100. Todestag von Franz Xaver Witt (1834-1888), S. 255-266
  • Robert Codreanu-Windauer Silvia und Herramhof Susanne Koch, Archäologische Ausgrabungen und Funde in der Oberpfalz 1984-1986, S. 267-345

Band 130 VHVO 130, 1990

  • Hubert Emmerig, Die Regensburger Münzerhausgenossenschaft im 13. und 14. Jahrhundert, S. 7-170
  • Peter Urbanek, Die Kennzeichnung von Wappenfarben auf Siegeln Regensburger Bürger im Mittelalter, S. 171-184
  • Ingrid S. Weber, Ein Porträtkameo des Carl Theodor Freiherrn von Dalberg, S. 185-194
  • Paul Mai, Der Deutsche Orden im Bistum Regensburg, S. 195-209
  • Josef Klose, 991 oder 996? Zur ersten Erwähnung von Stefling, S. 211-215
  • Silvia Codreanu-Windauer, Herramhof, Susanne und Koch, Robert, Archäologische Ausgrabungen und Funde in der Oberpfalz 1987-1988, S. 217-292

VHVO 131 (1991) bis VHVO 140 (2000)

Inhalt:
131 (1991) 132 (1992) 133 (1993) 134 (1994) 135 (1995)
136 (1996) 137 (1997) 138 (1998) 139 (1999) 140 (2000)

Band 131 VHVO 131, 1991

  • Alfred Reichenberger und Franz Schopper, Vor- und frühgeschichtliche Funde im Museum und archäologiesche Denkmäler im Bereich der Stadt Neunburg vorm Wald, S. 7-25
  • Simon Federhofer, Der Waldname Appel und die Ortsnamen Pondorf und Pollanten - eine Erinnerung an die Kelten, S. 27-42
  • Gerhard Waldherr, Castra Regina - Regensburg. Vom römischen Legionslager zur bajuwarischen Herzogsstadt, S. 43-56
  • Silvia und Schön Robert Codreanu-Windauer, Untersuchungen zur Befestigungsanlage der Stadt Kemnath, S. 57-65
  • Friedrich Karl Azzola, Der Fachbogen und die Kammlade auf Schlußsteinen im Kreuzgang der ehemaligen Dominikanerkirche St. Blasius als historische Handwerkszeichen der Regensburger Wollschläger und Tuchmacher, S. 67-72
  • Karl Schwämmlein, "Philothea". Das erste Oratorium auf deutschem Boden im Bistum Regensburg. 1643 München - 1653 Amberg und Regensburg - 1679 Straubing, S. 73-114
  • Christine Riedl, "Dedicatus Divus Thomas Aquinatus". Ein wieder aufgefundenes Thesenblatt des Dominikanerklosters St. Blasius in Rgensburg aus dem Jahr 1725, S. 115-120
  • Peter Morsbach, Untersuchungen zur städtebaulichen Entwicklung Regensburgs in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts, S. 121-175
  • Siegfried Wittmer, Die drei Amulette von Mintraching, S. 177-201
  • Monika Ryll, Die frühe Planungsphase der Walhalla bei Regensburg. Ein Deutungsversuch, S. 203-225

Band 132 VHVO 132, 1992

  • Gerhard Waldherr, Spuren des antiken Christentums in Regensburg, S. 7-25
  • Siegfried Wittmer, Juden in der Oberpfalz von den Anfängen bis 1918, S. 27-92
  • Heinrich Kunstmann, Wer war der Heide Craco der Regensburger Dollingersage? Über einen allegorischen Epilog zur Lechfeldschlacht, S. 93-107
  • Josef Georg Ziegler, Der Akanthusaltar in der Schloßkapelle Waldthurn, S. 109f
  • Angelika Maria Albrecht, Oberpfälzer Nordamerikaauswanderung 1842-1861, S. 111-191
  • Silvia Codreanu-Windauer, Herramhof, Susanne, Raßhofer, Gabriele und Schopper, Franz, Archäologische Ausgrabungen und Funde in der Oberpfalz 1989-1990, S. 193-253
  • Paul Mai, In memoriam Prof. Dr. h. c. Rudolf Graber Bischof em. von Regensburg, S. 255-258
  • Werner Chrobak, In memoriam Bezirkstagspräsident Alfred Spitzner (1921-1992), S. 259-260

Band 133 VHVO 133, 1993

  • Rudolf Hiestand, Arnulf von Kärnten, der Basileus Leon VI., der hl. Dionysos und St. Emmeram in Regensburg, S. 7-15
  • Andreas Angerstorfer, Hebräische Quellen zum christlichen und jüdischen Hexenglauben am Anfang des 13. Jahrhunderts, S. 17-28
  • Heinrich Wanderwitz, Studien zum nordgauischen Adel im Hochmittelalter, S. 29-60
  • Johann Güntner, Die gotische Johanniskirche in Regensburg, S. 61-64
  • Edgar Weinlich, Tönerne Ritterfigürchen zu Pferde - eine mittelalterliche Spielzeuggattung, S. 65-76
  • Manfred Knedlik, Philipp Dobereiner (1535-1577). Eine Bibliographie, S. 77-98
  • Elisabeth Fendl, "Alhier sehr übel unter Babeles einfältigen Knechten zu leben." Der Protestant Christian Gottlieb Dimpfel und die "Römisch-Catholischen", S. 99-104
  • Angelika Wellnhofer, Drei Altäre aus dem Regensburger Dom, S. 105-123
  • Siegfried Wittmer, Juden in der Oberpfalz von 1919 bis 1993, S. 125-156
  • Johannes Laschinger, Geschichte des Archivs der Stadt Amberg, S. 157-186
  • Lust und Frust - Bau- und Stadtarchäologie zwischen Verwaltung und Wissenschaft. Beiträge des Regensburger Herbstsymposions vom 13. - 14. November 1992, S. 187-220
  • Günter P. Fehring, Archäologie und Städtewesen: Von den Wurzeln unserer Kultur, S. 191-192
  • Robert Koch, Archäologie Stadkernforschung in Mittelfranken, S. 193-195
  • Walter Haas, Bauforschung in Regensburg in den 60er und 70er Jahren, S. 196-199
  • Jörg-Peter Niemeier, Stadtarchäologie Passau - Beispiel einer kommunalen Bodendenkmalpflege, S. 200-202
  • Heike Fastje, Der Regensburger Wohnhaustyp, S. 203-205
  • G. Th Mader, Bauforschung als Grundlage denkmalpflegerischer Entscheidungen, S. 206-214
  • Karl Schnieringer, Bauforscherische Untersuchungen im Deggingerhaus, S. 215-218
  • Lutz-Michael Dallmeier, Mit dem Fahrstuhl in die Latrine. Archäologische Untersuchungen im Deggingerhaus zu Regensburg, S. 219-220

Band 134 VHVO 134, 1994

  • Alfred Reichenberger, Ein keltisches Handwerkerdepot von Kolbing bei Schierling, Lkr. Regensburg, S. 7-18
  • Andreas Boos, Der Burgstall "Egelsburg" bei Deuerling, hochmittelalterlicher Sitz der Herren von Steinerbrückl. Zur historischen Identifikation eines Geländedenkmals, S. 19-30
  • Dieter Schwaiger, Die Rammelsteiner von Loch. Ein altbayerisches Adelsgeschlecht im Regensburger Umland, S. 31-55
  • Dieter Schaal, Das Regensburger Büchsenmachergeschlecht der Kuchenreuter im Spiegel der Dresdner Gewehrgalerie, S. 57-67
  • Martin Hoernes, Die Benediktuskapelle am Königshof zu Regensburg in der Bauaufnahme des Bauamtsassessors Carl Ziegler von 1870, S. 69-77
  • Berta Ritscher, Die Weinschenk-Villa in Regensburg - erweiterte Bau- und Personendaten, S. 79-107
  • Hermann Hage, 75 Jahre Volkshochschule in Regensburg 1919 bis 1994, S. 109-121
  • Gabriele Raßhofer, Archäologische Ausgrabungen und Funde in der Oberpfalz 1991-1993, S. 123-218
  • Werner Chrobak, In memoriam Oberstudiendirektor a. D. Willibald Keßel (1919-1994), S. 219

Band 135 VHVO 135, 1995

  • Brigitte und Krautwurst Kaulich, Renate, Vorgeschichtliche Funde aus Deinsdorf - im Grund, Gde. Weigendorf, Lkrs. Amberg-Sulzbach, S. 7-24
  • Roman Deutinger, Der nordische Unionskönig Christoph von Bayern (1416-1448). Ein Forschungsbericht, S. 25-41
  • Martina Lorenz, Naturforschung in der Geschichte Regensburg, S. 43-57
  • Ulrich Merkl, Familiengeschichtliche Gebetbucheinträge als Quelle zu Regensburger Persönlichkeiten des 16. Jahrhunderts, S. 59-76
  • Thomas Nicklas, Der Historiker Johann David Köhler (1684-1755) und die Geschichte des gräflichen Hauses Wolfstein, S. 77-83
  • Georg Schrott, Waldsassener Buchdruck im 18. Jahrhundert, S. 85-132
  • Hans-Joachim Genge, Totenroteln aus dem Regensburger Schottenkloster St. Jakob im Archiv der Erzabtei St. Peter zu Salzburg, S. 133-159
  • Martin Dallmeier, Der Markt Donaustauf und das fürstliche Haus Thurn und Taxis im 19. Jahrhundert. Ein Beitrag zur Topographie des Marktes, S. 161-181
  • Wolfgang Ernst, Zur Oberpfälzer Volksmedizin im Gesamtwerk F. X. v. Schönwerths. Bemerkungen und Fragen zur Polarität Schönwerth - Brenner-Schäffer und zur Vernachlässigung Schönwerths in der Volkskunde, S. 183-197
  • Hans Joachim Graf, Eine Analyse der Regensburger Reichstagswahlergebnisse von 1912 bis 1933, S. 199-233

Band 136 VHVO 136, 1996

  • Wilhelm Volkert, Die Erhebung Regensburgs zur Reichsstadt, S. 7-17
  • Ernst Emmerig, Stadtamhof - 500 Jahre Stadterhebung eines selbstbewußten Gemeinwesens, S. 19-31
  • Helmut-Eberhard Paulus, Wasser im Dienste reichsstädtischer Repräsentation, S. 33-48
  • Markus Lommer, St. Barbara zu Siebeneichen: Der Kreuzweg einer sulzbachischen Landkaplanei in 14 Stationen vom Spätmittelalter bis zur Säkularisation, S. 49-108
  • Bernhard Demel, Der Deutsche Orden und sein Nürnberger Pflegamt in Postbauer, S. 109-124
  • Hans Joachim Graf, Ein Zeitzeugenbericht über die Ereignisse der Stadt Cham von August 1918 bis November 1920 aus dem Nachlaß von Hans Graf, S. 125-140
  • Oskar Raith, Zum Text und zur Grammatik der Sarmannana-Inschrift, S. 141-142
  • Gabriele Raßhofer, Archäologische Ausgrabungen und Funde in der Oberpfalz 1994-1995, S. 143-238

Band 137 VHVO 137, 1997

  • Diethard Schmid, 1000 Jahre Kloster Prüll. Ein Kloster im Spannungsfeld des Raumes Regensburg, S. 7-33
  • Ernst Emmerig, Ludwig der Bayer und die Oberpfalz, S. 35-47
  • Sabine Griese, Falsche Gulden, gefälschte Ablässe, unerwünschte Bischöfe. Einblattdrucke als publizistische Gattung im Spätmittelalter, S. 49-67
  • Thomas Schauerte, Zu Ikonographie und Zeitbezügen in Holzschnitten Albrecht Altdorfers, S. 69-104
  • Siegfried Grillmeyer, Eine Prinzessin als Bäuerin? Bemerkungen zum Adel im fühen 19. Jahrhundert: Ein ungewöhnlicher Pachtvertrag im Fürstlich Thurn und Taxisschen Zentralarchiv, S. 105-123
  • Helmut Hilz, Die Maffeischen Werkstätten in Regensburg (1853-1881): Werft und Brückenbauwerkstätte auf dem Unteren Wöhrd. Ein Beitrag zur Industrie- und Technikgeschichte Ostbayerns, S. 125-143
  • Oskar Raith, DOMO REGINO. Ein angeblicher Beleg des Namens Reginum für das römische Regensburg, S. 145-148

Band 138 VHVO 138, 1998

  • Johann Güntner, St. Gill aim Moos - Ein Hof des Kollegiatstiftes St. Johann in Regensburg, S. 7-18
  • Ernst Emmerig, Slawen in Regenburg, S. 19-38
  • Manfred Krapf, Amberg im 19. Jahrhindert: Bürgermeister und Modernisierung 1870 bis 1914, S. 39-76
  • Carolin Schmuck, "beruht bis auf bessere zeiten" - eine Galerie für Regensburg, S. 77-114
  • Friedrich Kobler, Das Denkmal für Graf Johann Eustachius von Schlitz genannt Görtz in Regnsburg, S. 115-118
  • Gabriele Raßhofer, Zuber, Joachim, Archäologische Ausgrabungen und Funde in der Oberpfalz 1996-1997, S. 119-252
  • Martin Dallmeier, Vereinschronik 1998, S. 253-262

Band 139 VHVO 139, 1999

  • Nikolai Uskov, Die Conversio eines Mönchs im 11. Jahrhundert - Otloh von Sankt Emmeram bei der Arbeit an seinen Erinnerungen, S. 7-46
  • Helmut-Eberhard Paulus, Die Befestigung der Reichsstadt Regensburg und ihr Wandel bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, S. 47-66
  • Dorothea Bleier, Die Herkunft des Barockmalers Martin Speer - und die Biographie seines Enkels Jakob, S. 67-98
  • Armin Gugau, Die Entwicklung der Ortschaft Keilberg von ihrer Gründung bis zu ihrer Eingemeindung nach Regensburg - Ein Beitrag zur Regensburger Stadtgeschichte., S. 99-164
  • Matthias Hiller, Kommunale Gesundheitspolitik in Regensburg unter Bürgermeister Hermann Geib (1903-1910), S. 166-226
  • Johann Gruber, Das Münzwesen in Regensburg, S. 227-234
  • Günther Handel, Margaretha Schandri - Die Köchin des "Goldenen Kreuzes", S. 235-242
  • Martin Dallmeier, In memoriam Dr. Ernst Emmerig, S. 243-244
  • Martin Dallmeier, In memoriam Herrn Willi Straßer, S. 245-246
  • Martin Dallmeier, Vereinschronik 1999, S. 247-257

Band 140 VHVO 140, 2000

  • Rainer Brunner, Die Kontroverse um die Gestaltung der 1885 wiederentdeckten Porta Praetoria in Regensburg, S. 7-84
  • Achim Hubel, Die Ulrichskirche in Regensburg. Überlegungen zum Stand der Forschung, S. 85-104
  • Martin Hoernes, Die Matthäuskapelle an der Brunnleite in Regensburg. Ein nahezu unbekannter romanischer Kirchenbau im Bereich der ehemaligen Westvorstadt Regensburgs, S. 105-114
  • Herbert E. Brekle, Das Terracotta-Epitaph im Kloster Frauzell (Landkreis Regensburg) und seine technisch-epigraphischen Besonderheiten, S. 115-120
  • Reinhard H. Seitz, Der Steinmetz und Werkmeister Hans Hauch aus Trier. Zu seinem Schaffen in Amberg, Sulzbach, Neuburg a.d. Donau und Monheim, S. 121-138
  • Dieter Schwaiger, Die Kirche "Zum Heiligen Kreuz" von Bruckdorf. Resakralisierung und künstlerische Neuausstattung der Kirche nach der Säkularisation, S. 139-154
  • Uta Kirpal, Raßhofer, Gabriele, Zuber, Joachim, Archäologische Ausgrabungen und Funde in der Oberpfalz 1998-1999, S. 155-316
  • Martin Dallmeier, Auer, Theo, Vereinschronik 2000, S. 317-328

VHVO 141 (2001) bis VHVO 150 (2010)

Inhalt:
141 (2001) 142 (2002) 143 (2003) 144 (2004) 145 (2005)
146 (2006) 147 (2007) 148 (2008) 149 (2009) 150 (2010)

Band 141 VHVO 141, 2001

  • Peter Morsbach, "in gütigkait und gewohnhait des hantwerchs". Beiträge und Forschungen zur Organisation und Geschichte des Regensburger Steinmetzhandwerks im späten Mittelalter und in der Neuzeit, S. 7-58
  • Martina Fuchs, Kaiser Karl V. und Barbara Blomberg - Die Liebschaft zwischen Kaiser und Bürgermädchen in der Belletristik, S. 59-80
  • Siegfried Wittmer, Die sechs Friedhöfe der Regensburger Juden, S. 81-94
  • Manfred Knedlik, Bühnenzauber Emanuel Schikaneders in Regensburg, S. 95-110
  • Erich Zweck, Die Gründung des Kreisvereins Regensburg der FDP 1946/47, S. 111-128
  • Thilo Schimmel, Die Reorganisation der Regensburger Poliziei unter der amerikanischen Militärregierung 1945-49, S. 129-172

Band 142 VHVO 142, 2002

  • Christine Paschen, Das Amberger Buchgewerbe zwischen Reformation und Gegenreformation, S. 7-64
  • Erwin Probst, Ostbayern - Land und Leute im 19. Jahrhundert. Bayerische Physikatsberichte um 1860 und ihr historisches Umfeld als landes- und volkskundliche Quelle, S. 65-80
  • Siegfried Wittmer, So sei es der Wille Gottes, dass wir recht bald alle gesund zusammenkommen mögen, Amen. Briefe der jüdischen Familie Farntrog, die nach 1933 in Regensburg verfolgt wurde, S. 81-125
  • Günther Handel, Die Historische Wurstküche in Regensburg, S. 127-131
  • Albert Lehner, Abtbischof. Begriffsbestimmung eines Unworts, S. 133-139
  • Martin Dallmeier/Theo Auer, Vereinschronik 2002, S. 141-150
  • In memoriam Simon Federhofer, S. 151-152
  • Buchbesprechungen, S. 153-162
  • Tauschpartner und -schriften des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg, S. 163-172
  • Mitgliederverzeichnis per 31. Dezember 2002, S. 175-217
  • Günter Thaller, Neuerscheinungen zur Geschichte und Landeskunde der Oberpfalz 2002, S. 219-437

Band 143 VHVO 143, 2003

  • Rainer Drewello, Koch, Roman, Porta Praetoria. Neue Konzepte in der Kalksteinkonservierung, S. 7-196
  • Martina Fuchs, Barbara Blomberg - Protagonistin eines neuen historischen Romans von Manfred Böckl, S. 197-203
  • Günter Weichert, Georg Steinmetz' neben - und ehrenamtliche Grabungstätigkeit in Regensburg und Umgebung, S. 205-239
  • Thomas Barth, Diplomatie und ländliche Gesellschaft im 18. Jahrhundert. Die Bedeutung des Immerwährenden Reichstags in Regensburg für den pfalz-neuburgischen und oberpfälzischen Landadel in der Oberpfalz, S. 241-294
  • Thomas Emmerig, Das Musikseminar von St. Emmeran. Materialien zu seinem Wirkungsbereich in der Zeit zwischen 1736 und 1874, S. 295-330
  • Manfred Knedlik, "... zur Erhaltung des deutschen Spectakels in Regensburg". Wanderkomödianten in der Reichsstadt (1784-1786) - eine theatralische Sendung, S. 331-348
  • Magnus Gaul, Das Regensburger Musiktheater im Spannungsfeld zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Ein Einblick in die Theatergeschichte des 19. Jahrhunderts, S. 349-364
  • Hans Dieter Flach, Die vier Elemente. Eine Amberger Figur als Beweis für eine Ludwigsburger Porzellanserie, S. 365-375
  • Thomas Feuerer, Zur Geschichte der Burg und des Schlosses Hemau, S. 377-396
  • Klaus Altenbucher, Schmid, Michael A., Das Hammerschloss in Schmidmühlen. Zur Wiederentdeckung eines italienisch geprägten Schlosses und seiner bedeutenden Dekoration, S. 397-417
  • Esther Neblich, Die Beziehungen zwischen Deutschen und Tschechen von 1897 bis 1949 unter besonderer Berücksichtigung des bayerisch-tschechischen Grenzraums, S. 419-449
  • Friedrich Karl Azzola, Die Martergruppe des hl. Laurentius, um 1398/1400, im Westflügel des Regensburger Domkreuzgangs. Die Stiftung eines Regensburger Schiffers?, S. 451-454
  • Martin Dallmeier, Aumeier, Heinrich, Vereinschronik 2003, S. 455-463

Band 144 VHVO 144, 2004

  • Albrecht Klose, Das Internierungs- und Arbeitslager Regensburg 1945-1948, S. 7-83
  • Angelika Steinmaus-Pollak, Der "Lagerspiegel", Zeitung der Insassen des Internierungs- und Arbeitslagers Regensburg, S. 85-142
  • Ludmilla Kvapilová, Ein gotisches Vesperbild in Hagelstadt bei Regensburg, S. 143-151
  • Thomas Emmerig (Hrsg.), Rede über die in den Klöstern befindlichen Sing- und Realschulen vorgetragen bey der feierlichen Preisvertheilung der Realschule in Prifling 1788 von P. Wilhelm Erber OSB, S. 153-162
  • Christoph Meixner, Georg Septimus Dieterichs und sein vergessener Regensburger Bücherschatz, S. 163-171
  • Ute Küppers-Braun, Erzieh- und Exulantenkinder im Regensburger Waisenhaus für die Armen Kinder 1752-1779, S. 173-193
  • Manfred Knedlik, Kindertheater im 18. Jahrhundert. Felix Berner und seine "junge Schauspieler-Gesellschaft" in Regensburg und Amberg, S. 195-202
  • Marcus Spangenberg, Narrenhände? ... Die Entwicklung von Graffiti in Regensburg, S. 203-221
  • Martin Dallmeier/Heinrich Aumeier, Vereinschronik 2004, S. 223-230
  • Buchbesprechungen, S. 231-246
  • Günter Thaller, Neuerscheinungen zur Geschichte und Landeskunde der Oberpfalz 2003, S. 247-494

Band 145 VHVO 145, 2005

  • Oskar Raith, Deo Lari et Larundae. Der Altar des Tribunen M. Aemilius, S. 7-18
  • Martin Hoernes, Dreidimensionale Wandmalerei? Die gotische Stuckausstattung des Regensburger "Dollingersaales", S. 19-43
  • Stephan Kellner, Durch Zersplitterung erhalten. Zur Geschichte der Bibliothek des Benediktinerklosters Prüfening, S. 45-53
  • Anneliese Hilz, "Eine gantz neue Orgel in die Closter Kürchen". Zur Geschichte der 1735 in der Minoritenkirche aufgestellten Brandenstein-Orgel, S. 55-65
  • Manfred Knedlik, Schreiben über die Regensburger Nationalschaubühne (1783) von Wilhelm Rothammer, S. 67-75
  • Artur Dirmeier, Der Amhof. "Seinesgleichen an Grund und Boden nicht leicht einer vorhanden seyn wird"., S. 77-132
  • Rene Martin, Studenten aus Amberg bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts. Eine Bestandsaufnahme, S. 133-160
  • Max Neubauer, Die Aufstandsbewegung in der südlichen Oberpfalz und im Bayerischen Wald 1705/06, S. 161-197
  • Brigitta Ringbeck, Bedeutung und Verpflichtung der Unesco-Konvention zum Schutz des Natur-und Kulturerbes der Welt, S. 199-204
  • Bernhard Löffler, Das Jahr 1945: Kriegsende und Neubeginn in Bayern, S. 205-214
  • Martin Dallmeier, Regionale Geschichtsforschung mit Zukunft? - Gedanken zum Jubiläum 175 Jahre Historischer Verein für Oberpfalz und Regensburg, S. 215-231
  • Martin Dallmeier, Aumeier, Heinrich, Vereinschronik 2005, S. 233-241


Band 146 VHVO 146, 2006

  • Joachim Friedl, Die Burggrafschaft Regensburg. Militärkommando oder Stadtgrafschaft?, S. 7-58
  • Artur Dirmeier, Die Wolfgangsbruderschaften von Regensburg - fraternitatis urbanorum. Traktat und Statuten., S. 59-87
  • Tobias Appl, Die Erhebung Österreichs zum Herzogtum im Jahr 1156. Beurteilung in der bayerischen und österreichischen Geschichtsschreibung seit dem ausgehenden 19.Jahrhundert, S. 89-141
  • Paul Mai, Ignatius von Senestréy, ein umstrittener Bischof von Regensburg. Gedanken zu seinem 100. Todestag, S. 143-154
  • Martin Knoll, Städtischer Resourcenbedarf, wirtschaftliche Entwicklung und staatliches Handeln. Die Holzversorgung Regensburgs im 18. und 19. Jahrhundert, S. 155- 181
  • Johann Kirchinger, Bauernvereinstradition im Einheitsverband. Der bayerische Bauernverband in der Oberpfalz 1945-1955, S. 183- 226
  • Georg Paulus, Der Physikatsbericht für das Landgericht Hemau aus dem Jahre 1860, S. 227- 278
  • Rainer Alexander Gimmel, Das Tumbengrabmal für den Pfalzgrafen bei Rhein und Herzog von Bayern Rupert, genannt Pipan, in der Pfarrkirche St. Martin in Amberg, S. 279- 320
  • Oskar Raith, Das Hallerstein-Epitaph in Sulzbach-Rosenberg, S. 321-337
  • Ludmila Kvapilová, Eine gotische Skulptur des hl.Johannes in Mötzing bei Sünching, S. 339-351
  • Erich Sauer, Die Dreifaltigkeitskirche in Regensburg-Steinweg und die Walhalla-Landschaft. Die "byzantinische" Vorhalle der Kirche ein Werk von Leo Klenzes?, S. 353-388
  • Günter Paulus Schiemenz, Ludwig Giseke und der Rangstreit deutscher Mädchen. Zum 250. Geburtstag des Dichters des Beresinalieds, S. 389-408
  • Gerhard Seibold, Das Stammbuch des Joannis Nicolai a Devenne, S. 409-416
  • Martin Dallmeier, Heinrich Aumeier,Vereinschronik 2006, S. 417-428


VHVO 147, 2007

  • Jennifer Vanessa Dobschenzki, Königin Gisela von Ungarn: Eine bayerisch-ungarische Biographie, S. 7-27
  • Tobias Appl, Kreuzhof und Kreuzhofkapelle, S. 29-46
  • Hans-Jürgen Becker, Das Schicksal der jüdischen Gemeinde zu Regensburg aus rechtshistorischer Sicht, S. 47-67
  • Andreas Boos, Zur Geschichte der Burg Ehrenfels, S. 69-80
  • Manfred Jehle, Beratzhausen und die mittelalterliche Herrschaftsbildung in der Laber-Region nordwestlich von Regensburg, S. 81-126
  • Elisabeth Spitzenberger, Streiflichter aus der Geschichte von Burg und Herrschaft Ehrenfels, S. 127-135
  • Thomas Barth, "…nicht vom einheimischen Boden und von oberpfälzischer Denkart"?, S. 137-163
  • Heinrich Rubner, Die französische Gesandtschaft am Regensburger Reichstag (1663-1702), S. 165-204
  • Siegfried Grillmeyer, Briefgeheimnis oder Staatsräson? Die Schwarzen Kabinette der Thurn und Taxis, S. 205-220
  • Hans-Heinrich Vangerow, Der kurfürstliche Holzgarten zu Reinhausen (1769-1797). Eine Anlage zur Holzversorgung der Reichstgasgesandtschaften, der Regensburger Einwohner und kurbayerischer Untertanen, S. 221-261
  • Camilla Weber, Lesen, Schreiben, Katechismus. Schule in der Oberpfalz am Beginn des 18. Jahrhunderts, S. 263-271
  • Helmut-Eberhard Paulus, Kepler und Monopteros - Zur Sinnbildhaftigkeit des Monopteros am Kepler-Denkmal in der Regensburger Fürst-Carl-Anselm-Allee, S. 295-327
  • Erich Zweck, "Und plötzlich waren sie alle ganz klein…" Der Prozess der Entnazifizierung nach dem 2. Weltkrieg - am Beispiel der Stadt Schwandorf, S. 329-354
  • Hans Schreier, Physikatsbericht des Gerichtsbezirkes Wörth/Donau 1860, S. 355-407
  • Ralf Heimrath, Zur Deutung des Ortsnamens Neusath bei Nabburg, S. 409-412
  • Werner Chrobak, 10 Jahre Tätigkeit und historische Verantwortung für die Stadt (1998-2008), S. 413-424
  • Martin Dallmeier, Heinrich Aumeier,Vereinschronik 2007, S. 425-435
  • Buchbesprechungen, S. 436-448


VHVO 148, 2008

  • Olivier Richard, Der Regensburger Stadtrat im 15. Jahrhundert. Eine Oligarchie während der Krise (mit Ratslisten), S. 7-36
  • Andreas Michael Wutz, Die Entwicklung der Doppelnamigkeit im mittelalterlichen Regensburg, S. 37-54
  • Peter Engerisser, Eine bislang unbekannte Ansicht der Belagerung Regensburgs im Jahr 1634, S. 55-83
  • Rudolf Wagner, Das unbekannte Gut Wilenbach des Klosters Ensdorf, S. 85-97
  • Wolfgang Vogl, "Christus vita mea, mors lucrum" - Ein Lebensbild der Pfalzgräfin Eleonora Philippina von Sulzbach (1712-1759), S. 99-151
  • Martin Dallmeier, "Daß die Oberpfalz ein armes Land, ist wohl allen längst bekannt". Zum Alltagsleben der Vohenstraußer Bevölkerung im 19. Jahrhundert, S. 153-185
  • Thomas Emmerig, Canadien und Kanada - literarische und wissenschaftliche Betrachtung. Zwei Dokumente von Felix Hoerburger, S. 187-197
  • Wilhelm Amann, Josef Eberz und "Die Sichel", S. 199-202
  • Ruth Sandner, Margit Berwing-Wittl, Archäologie im Naabtal von Premberg bis Kallmünz. Bericht über die Sonderausstellung vom 20.4. bis 14.9.2008 im Oberpfälzer Volkskundemuseum Burglengenfeld, S. 203-214
  • Martin Dallmeier, Heinrich Aumeier,Vereinschronik 2008, S. 215-226
  • Buchbesprechungen, S. 227-241
  • Otto Schmidt, In memoriam Herrn Karl Schwämmlein, S. 243-244


VHVO 149, 2009

  • Artur Dirmeier, Ulrich Winno - der Herr von Hardt. Eine Erbschaft des Katharinenspitals auf dem Nordgau, S. 7-15
  • Dieter Schwaiger, Vom ottonischen Königshof zur pfalz-neuburgischen Mautstation. Etterzhausen im Mittelalter, S. 17-23
  • Tobias Beck, Das Schloss Herzog Albrechts IV. in Regensburg, S. 25-35
  • Hans-Heinrich Vangerow, Schiffstypen, Schiffsmaße, Schiffsbesatzungen und Schiffsladungshöchstgewichte auf der Donau, dem Inn und der Salzach im 16. und 17. Jahrhundert, S. 37-42
  • Elisabeth Vogl, "Vollkommenstes Vorbild aller Tugenden". Pfalzgräfinnen und Prinzessinnen aus dem Hause Pfalz-Sulzbach, S. 43-83
  • Volker Grub, Ludwig Friedrich Grub (1760-1818), Thurn und Taxisscher Hofrat. Ein Beitrag zur Geschichte des Hauses Thurn und Taxis in der napoleonischen Zeit, S. 85-166
  • Bernhard Lübbers, "... Einer von ienen seltenen Männern quorum mundus non erat dignus". Koloman Sanftl (1752-1809), Benediktinermönch und Bibliothekar des Reichsstiftes St. Emmeram in Regensburg, S. 167-188
  • Egon Johannes Greipl, Napoleon und Bayern: Kann man über die Bewertung des Jahres 1809 streiten?, S. 189-203
  • Manfred Sailer, "Sondern seine engeren Lebens-Verhältnisse sind es, die an der Kraft und Dauaer seines Lebens zehren". Die Physikatsberichte der Landgerichtsbezirke Regensburg, Regenstauf und Stadtamhof, S. 205-297
  • Christian Malzer, Der Waldsassener Physikatsbericht aus dem Jahr 1861 und sein Verfasser, der Gerichtsarzt Dr. Michael Braun, S. 299-360
  • Thomas Emmerig, Musik und Musikleben in Regensburg in den Jahren 1918-1933. Ereignisse - Erlebnisse - Erfahrungen, S. 361-376
  • Wilhelm Amann, "Die Sichel". Die Graphik der Regensburger expressionistischen Zeitschrift, S. 377-392
  • Roman Smolorz, Das so genannte polnische Konsulat Regensburg. Die Geschichte einer kurzlebigen Einrichtung, S. 393-405
  • Martin Dallmeier/Heinrich Aumeier, Vereinschronik 2009, S. 407-419
  • Neue Vereinssatzung, S. 421-425
  • Martin Dallmeier, Heimatkundlicher Kreis Amberg-Sulzbach im Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg 1987-2010, S. 427-429
  • Buchbesprechungen, S. 431-445


VHVO 150, 2010

  • Joachim Friedl, Regensburg eine Roma secunda?, S. 7-31
  • Robert Werner, Die Regensburger Ritualmordbeschuldigungen - SEX PUERI RATISBONAE. Entwicklungen - Zusammenhänge mit Trient und Rinn-Relikte, S. 33-117
  • Christian Malzer, Die Wall-Graben-Anlagen bei Waldsassen: Überlegungen zu einem Bodendenkmal. Der regio Egere. Ein Zwischenfazit der geomorphologischen Untersuchungen des Jahres 2008, S. 119-148
  • Jürgen Manske, Über die Altstraßen in Bayern, insbesondere in der Oberpfalz. Ergebnisse jüngerer Forschungen in Ostbayern und angrenzenden Räumen mit einem knappen Literaturüberblick, S. 149-173
  • Sebastian Karnatz, Napoleon - Krieg und Kult als Teil der bayerischen Erinnerungskultur, S. 175-202
  • Manfred Sailer, Der Physikatsbericht für das Landgericht Burglengenfeld und sein Verfasser, der Gerichtsarzt Dr. Felix Vara, S. 203-246
  • Martin Dallmeier, "Die Bewohner des Bezirkes Nittenau sind im Handel und Wandel sehr schlau". Der Physikatsbericht des Gerichtsarztes Taller vom Landgericht Nittenau, S. 247-274
  • Manfred Sailer, Der Nittenauer Landgerichtsarzt Dr. Joseph Taller (1807-1862), S. 275-280
  • Norbert Scholz, Der Verleger und Großantiquar Franz von Stokar. Ein Beitrag zur Buchgeschichte Regensburgs um 1900, S. 281-299
  • Ludmila Kvapilová, Die Steinskulptur um 1400 in der Oberpfalz, S. 301-347
  • Petra Lorey-Nimsch, Der Regensburger Neidharttanz, S. 349-362
  • Norma Zavodnik, Zwei Heiligenlegenden in der Regensburger Dominikanerkirche. Zur Technik und Restaurierung von Wandmalereien, S. 363-374
  • Annette Kurella, Die spätgotischen Schnitzaltäre der St. Annakirche in Großprüfening. Anmerkungen zur Funktion und Wandel auf der Grundlage kunsttechnologischer Beobachtungen, S. 375-396
  • Matthias F. Müller, Albrecht Altdorfers Miniaturtriumph für Kaiser Maximilian I. Überlegungen zur Entwicklung seines figürlichen Stils von 1514 bis 1516 und der Anteil seiner Mitarbeiter an der Gesamtausführung, S. 397-433
  • Eugen Trapp, Die Asam-Fresken in der Bibliothek des ehemaligen Reichstiftes St. Emmeram, S. 435-446
  • Rosa Micus, Die Königliche Villa in Regensburg. Dekorationsmalerei des romantischen Schlossbaus, S. 447-455
  • Xaver Luderböck, Regensburger Wandmalereien vom Jugendstil bis Ende des 20. Jahrhunderts, S. 457-475
  • Martin Dallmeier, Heinrich Aumeier, Vereinschronik 2010, S. 477-486
  • Buchbesprechungen, S. 487-502
  • Christian Malzer, Porta Fontium: Ein bayerisch-tschechisches Netzwerk digitaler Geschichtsquellen, S. 503-505
  • Abbildungsnachweis, S. 506


VHVO 151 (2011) bis VHVO 160 (2020)

Inhalt:
151 (2011) 152 (2012)

VHVO 151, 2011

  • Heribert Prantl, Im Herzen Europas: Heimat Böhmen, Heimat Oberpfalz. Ein Märchen, das meist keines war, S. 7-18
  • Michael Hintermayer-Wellenberg, Die Verwandtschaft zwischen den Markgrafen von Cham und den Grafen von Vornbach im 11. Jahrhundert, S. 19-34
  • Johann Lang, Regensburger Chimäre trifft Reichenhaller Frosch - oder: Das Erbe der Zandt, S. 35-50
  • Rosa Micus, Der Reformationsaltar von Michael Ostendorfer 1554/55. Das Bildprogramm, S. 51-69
  • Christine Riedl-Valder, Die ehemalige Dompfarrkirche St. Ulrich in Regensburg und ihr Bildprogramm aus dem Jahr 1571. Ein Zeugnis liturgischen Reformwillens auf der Grundlage des Trienter Konzils, S. 71-108
  • Mathias F. Müller, Das Bildnis des Fürst-Erzbischofs von Salzburg, Matthäus Kardinal Lang von Wellenburg. Ein Porträtgemälde von Albrecht Altdorfer um 1528, S. 109-119
  • Helmut-Eberhard Paulus, Von Regensburg nach Gotha. - Der Regensburger Friedrich Melchior von Grimm (1733-1807) als Zentralgestalt der höfischen Aufklärung in Deutschland, S. 121-138
  • Bernhard Lübbers, "Sieh nur den Dichter hier…". Eduard von Schenk - Ein vergessener Schriftsteller, S. 139-172
  • Christian Malzer, Der Physikatsbericht für das Landgericht Erbendorf und sein Verfasser, der Landgerichtsarzt Dr. Mathias Besold, S. 173-348
  • Bernhard Fuchs, Der Physikatsbericht des Arztes Dr. Josef Mayr für das Landgericht Eschenbach 1860, S. 349-382
  • Manfred Sailer, Der Physikatsbericht des Dr. Karl Schefstoß über das Landgericht Neunburg vorm Wald, S. 383-458
  • Hermann Hage, Amische Mennoniten als Pächter auf dem Gut der Fürsten von Thurn und Taxis in Ettersdorf, 1812 bis 1884, S. 459-472
  • Josef Memminger, Aufhausener Affären oder: Hat Karl Valentin seinen Schwiegersohn aus dem KZ geholt? Eine Recherche über Vorgänge in der oberpfälzischen Provinz in der Zeit des Nationalsozialismus, S. 473-501
  • Johann Kirchinger, Die spätgotische Laurentiusglocke Wolfgang Piberstains in der ehemaligen Dominikanerinnenkirche in Schwandorf, S. 503-506
  • Martin Dallmeier, Heinrich Aumeier, Vereinschronik, S. 507-517
  • Buchbesprechungen, S. 519-527


VHVO 152, 2012

  • Freimut Scholz, Geschrieben von einem Neffen Barbarossas? Neue Untersuchungen zur Regensburger Urkunde Friedrichs I. im Streit um München und Föhring (DF.I.798), S. 7-31
  • Dominik Kaufner, Die consules Abt Haimos von St. Emmeram, S. 33-39
  • Dominik Kaufner, Der Personenstand des Klosters St. Emmeram in Regensburg im Jahr 1328/29, S. 41-54
  • Manfred Knedlik, Nebenberuf: Dichter. Der Amberger Stadtkämmerer Leonhard Müntzer als geistlicher Autor - ein Beitrag zur regionalen Literaturgeschichte, S. 55-63
  • Alois Schmid, Regensburg im Jahre 1716. Aus dem Reisebericht des englischen Diplomaten Simon Clement, S. 65-71
  • Georg Paulus, Die Grablegen in der Pfarrkirche St. Georg in Painten. Priester, Hofmarksherren und Glashüttenmeister, S. 73-86
  • Georg Schrott, Imkerliche Praxis im frühen 19. Jahrhundert. Die Aufzeichnungen des Prüfeninger Ex-Benediktiners Edmund Walberer, S. 87-130
  • Christian Malzer, Der Physikatsbericht für das Landgericht Kemnath und sein Verfasser, der Gerichtsarzt Dr. Ignaz Brennhofer, S. 131-183
  • Bernd Brinkmann, Hegen-Hofner ? Die Töpferfamilie Hegen in der nördlichen Oberpfalz und in Böhmen, S. 185-207
  • Mathias Heider, Die Laubhütte. Das Israelitische Familien-Blatt des Regensburger Rabbiners Seligmann Meyer, 1884-1900, S. 209-232
  • Klaus Rappert, "Ein Gerichtsgebäude…außerhalb der Stadt". Planung, Bau und Inbetriebnahme des neuen Justizgebäudes in Regensburg (1899-1905) , S. 233-255
  • Thomas Emmerig, "Hoffen wir, daß mein Schwanengesang der Kirchenmusik bald das Licht der Welt erblickt". Feldpostbriefe des Komponisten Max Jobst aus den Jahren 1941/42 an seine Verlegerin Elisabeth Feuchtinger, S. 257-286
  • Bernhard Fuchs, Die Sicherung und Bergung der Regensburger Kunstschätze und Archive während des Zweiten Weltkrieges, S. 287-307
  • Roman Smolorz, Die "Friedenstagung der Oberbürgermeister" im historischen Reichssaal des Regensburger Rathauses 1944, S. 309-318
  • Martin Dallmeier, Heinrich Aumeier, Vereinschronik 2012, S. 319-330
  • Buchbesprechungen, S. 331-347


Registerbände

  • Band 30,1 Band 30,1 (1874): Verzeichnis der Verhandlungen in Band 1-30
  • Band 40,1 Band 40,1 (1892): Register zu Band 1-40
  • Band 75,1 Band 75,1 (1928): Register zu Band 41-75
  • Band 90,1 Band 90,1 (1975): Register zu Band 76-90
  • Band 108 Band 108 (1970): Register zu Band 91-100
  • Band 120,1 Band 120,1 (1986): Register zu Band 111-120
















Historischer Verein für Oberpfalz und Regensburg
www.hvor.de
Mitteilungen bitte an: webmaster@hvor.de